Copy
Newsletter Kinderkrebs Schweiz
Im Browser betrachten
Diagnose "Hirntumor" - Wie weiter? In unserer Juni-Kampagne beleuchten wir verschiedene Themen, von der Diagnose über Behandlungsformen bis hin zu den Spätfolgen.
Guten Tag 

Hirntumore bei Kindern und Jugendlichen sind die zweithäufigste Form von Krebs in dieser Altersgruppe. Auch nach einer erfolgreichen Behandlung, kann sich die Situation der ganzen Familie bleibend verändern. Die Spätfolgen der Krankheit und Therapie können Spuren hinterlassen, die weitreichende Konsequenzen auf die Lebensqualität der Betroffenen haben. Mit seiner neuen Sensibilisierungskampagne informiert Kinderkrebs Schweiz über das Thema „Hirntumor“ und macht auf die vielfältigen Herausforderungen, mit denen sowohl Kinder als auch Eltern konfrontiert sind, aufmerksam. Mehr dazu hier
Weitere News von Kinderkrebs Schweiz:
Kinderkrebs Schweiz bietet vom 13.-15. November 2020 zum zweiten Mal ein fachlich begleitetes Wochenende für Mütter und Väter von Survivors mit Spätfolgen an. Unter der Leitung von Dr. Katrin Scheinemann (Leitende Ärztin PHO am UKBB, Abt.leiterin PHO am KSA), Andreas Dörner (Psychoonkologe am St. Claraspital) und Martin Boltshauser (Leiter Rechtsdienst bei Procap) werden wichtige medizinische und psychosoziale Themenbereiche zu den Spätfolgen und der Nachsorge sowie sozialversicherungsrechtliche Fragen angesprochen. Zur Ausschreibung und Anmeldung
Wertvolle Unternehmenskooperation: Bouygues Energies & Services
Im zweiten Jahr in Folge unterstützt Bouygues Energie  Kinderkrebs Schweiz  im Rahmen einer Unternehmenskooperation . Rund 12'000 Franken gingen dieses Jahr als Spende aus diesem Engagement an uns. Kinderkrebs Schweiz bedankt sich dafür ganz herzlich und informiert an dieser Stelle gerne zu den Beweggründen für diese Kooperation: Bouygues: Kampf dem Krebs
Briefmarken-Auktion zugunsten von Kinderkrebs Schweiz
Im April 2020 – mitten im Corona Lockdown – wurde Kinderkrebs Schweiz mit einer Spende aus dem Erlös einer tollen Solidaritäts-Aktion begünstigt: Zwei passionierte Briefmarkensammler erzielten mit dem Handel von „COVID-19 Solidarität“ - Briefmarken der Schweizerischen Post 1‘500 CHF. Der Erlös aus dieser Aktion ging an Kinderkrebs Schweiz. Mehr dazu
News von unseren Mitgliedsorganisationen:
Neue Erkenntnisse zur räumlichen Verteilung von Krebserkrankungen bei Kindern in der Schweiz
Eine Forschungsgruppe unter der Leitung des Instituts für Sozial- und Präventivmedizin (ISPM) der Universität Bern hat für den Zeitraum 1985-2015 die räumliche Verteilung des Krebsrisikos bei Kindern in der Schweiz untersucht. Mehr dazu
Besondere Zeiten erfordern besondere Massnahmen
Der Alltag in Corona-Zeiten ist für uns alle ungewohnt – stark betroffen sind auch die unterstützten Kinder und ihre Familien. Zahlreiche Projekte setzen direkte Sozialkontakte und Gruppenaktivitäten voraus, die jetzt auf längere Sicht unmöglich sein werden. Mehr dazu
Neues aus der Zentralschweiz
Vor 25 Jahren ist unser Verein gegründet worden – als immens wichtige Stütze für Eltern mit
einem krebsbetroffenen Kind. In all den Jahren hat sich vieles geändert, doch die Notwendigkeit
der Hilfe, wenn einem der Boden unter den Füssen durch so eine Diagnose weggezogen wird, ist
noch dieselbe. Weiterlesen
Und was kommt nach COVID-19?
Die letzten Monate haben die ganze Welt erschüttert. Wir haben, wie bei jeder ernsten Diagnose, verschiedene Stadien durchlebt: Schrecken, Verleugnung und Wut, gefolgt von Akzeptanz, Kooperation und Resilienz. Weiterlesen
Unterstützen Sie unsere Vision:
Jetzt spenden
Copyright © 2020 Kinderkrebs Schweiz


Alles richtig so?
Sie können Ihr Profil anpassen oder sich vom Verteiler abmelden

Email Marketing Powered by Mailchimp