Copy

                 


Hier klicken, falls die Mail nicht korrekt angezeigt wird

Bist du heute schon im Vertrauen gewesen?


 

Die Sonne scheint, Schnee liegt, es ist bitter kalt, deshalb habe ich für die Vögel draußen eine Schale mit Sonnenblumenkernen hingestellt. Es ist so schön unsere gefiederten Freunde zu beobachten, wie sie mehr und mehr Vertrauen fassen und sich niederlassen und die Kerne picken. In den letzten Tagen sind es immer mehr geworden. Es zwitschert und ich habe meine Freude am Zusehen.
 
Die größten Lehrer uns etwas übers Vertrauen beizubringen, sind unsere Kleinsten. Hast du schon mal ein kleines Kind beobachtet, das sich rückwärts fallen lässt, nicht mal schaut und doch ganz genau weiß, mein Papi wird mich auffangen? Diese Hingabe ans Leben, diese Freude, dieses Urvertrauen, das ich in diesem Moment wahrnehme, finde ich einfach genial. In mir steigt dann die Sehnsucht auf, dieses Vertrauen auch für mich wieder neu zu entdecken. Ich schreibe bewusst „wiederentdecken“, da ich überzeugt bin, dass in jedem von uns genau dieses Vertrauen verankert ist. Es schlummert in uns und will wieder neu entdeckt werden. Wir haben es nie verloren, haben es jedoch zugedeckt mit all unseren Prägungen.
 

Vertrauen kann natürlich auf verschiedene Arten gedeutet werden. Ich kann mich zurücklehnen und darauf warten, dass der Kosmos schon alles für mich richten wird, daran denken, dass es sich irgendwie schon regelt, alles schon gut kommen wird. Mit dieser Einstellung gebe ich meine Entscheidungskraft, die Fähigkeit und die Pflicht meinen freien Willen zu nutzen, das größte Geschenk, das wir in dieses Leben mitgebracht haben, einfach ab. Somit lasse ich mich von anderen Menschen, von den Umständen, von was auch immer, lenken, wiederhole mich wieder und wieder in denselben Themen, und komme somit nicht aus meinem eingefahrenen Denken, meinen Prägungen, meiner Vergangenheit heraus. „Zurücklehnen, vertrauen, loslassen und alles kommt gut“ kann eine etwas stumpfsinnige Meinung sein, von jemand, der sein Leben nicht wirklich selbst in die Hand nehmen, selbst leben und seine Möglichkeiten ausschöpfen möchte.
 
Wenn ich kein Vertrauen habe, wenn ich es nicht gelernt habe, brauche ich nicht darauf zu warten, dass es von selbst zu mir kommt. Es kommt nicht aus dem Nichts oder per Knopfdruck. Oft reden wir Menschen viel, behaupten viel und scheitern dann an der praktischen Umsetzung. Damit kann kein Vertrauen entstehen, das zerstört es schon im Ansatz.
Um Vertrauen in mein Leben zu ziehen, gehe ich langsam, systematisch, Stück für Stück in kleinen Schritten voran. Anfangs braucht es kleine Schritte, damit ich sehen kann: „Aha, das hat geklappt ….“, „Prima, das habe ich gut hinbekommen ….“, „Super, ich bin nicht untergegangen ….“ Jetzt wage ich noch einen Schritt und noch einen Schritt. Überlege mir: „Ist das machbar?“ So komme ich voran. „Vielleicht sollte ich noch einen Schritt wagen, und den ein bisschen größer machen?“ Wunderbar, es geht vorwärts ....
 
Wir alle sind mit dem göttlichen Feld verbunden, aus ihm sind wir entstanden, es hat uns geschaffen und es liebt und versteht uns, so wie wir sind. Mit diesem Feld können wir kommunizieren, wir können beten, wir können um Hilfe und Erkenntnis bitten. Wenn unsere Gebete und Bitten tief aus unserem Herzen kommen, wird es uns helfen, das zu erreichen, worum wir gebeten haben. Und daraus entsteht Vertrauen in das göttliche Feld, in alles was ist. Dieses Urvertrauen hilft uns, dass wir uns geborgen und getragen fühlen. Allerdings dürfen wir dabei nicht vergessen, unseren freien Willen zu praktizieren, kreativer Mitschöpfer zu sein inmitten dieses göttlichen Feldes. Das heißt also, wir als Menschen haben die Aufgabe Vertrauen in uns selbst zu entwickeln, indem wir uns beweisen, dass wir schöpferisches Potential in uns tragen und auch konstruktiv und spielerisch umsetzen können. Nicht umsonst heißt es: „Hilf dir selbst, dann hilft dir Gott“. Indem wir einige Schritte in die richtige Richtung gehen, kommt Gott die restlichen Schritte auf uns zu.
Dabei hilft uns unsere Herzintelligenz, sie kommt rein aus unserem Bewusstsein. Und es ist dieses Vertrauen in unser Herz, in unser Gefühl, in unsere Intuition, mit dem wir uns jetzt wieder befassen sollten, es in unser Leben integrieren sollten. Was immer wir denken, fühlen, tun, wir sollten immer unser Herz fragen:
  • Berührt es mich?
  • Begeistert es mich?
  • Gibt es mir Energie?
  • Steigert es meine Freude?
  • Bringt es mir inneren Frieden?
  • Entspringt es meinem Herzen oder meiner Angst?
  • Macht es einen Unterschied in meinem Leben?
  • Bringt es mich meinem Ziel, meiner Vision näher?
  • Macht es mich freier als je zuvor?
  • Ist es gut für mich und die Menschen, die mir begegnen?
Beantworten wir diese Fragen mit einem „Ja“, dann sind wir auf dem richtigen Weg. Indem ich mir vertraue, dem göttlichen Feld vertraue, habe ich keine Angst mehr von den Dingen überrollt zu werden, kann Selbstverantwortung übernehmen, brauche mich nicht gegen den Fluss zu stemmen, und habe Vertrauen, dass zur richtigen Zeit die richtigen Dinge geschehen werden. Wir gestalten unser Leben aktiv, fühlen was uns entspricht, was wir für Fähigkeiten haben und unterstützen damit unsere eigene Entwicklung und die unserer Mitmenschen.

Aktuelles / Anregungen / Empfehlungen:


 Neue Wahrnehmung durch Sehfitnesstraining 
mit Elvis Zipf
am Donnerstag, 9. März 2017, 19.00 Uhr in Bad Saulgau
Einzelsitzungen
sind am 9. und 10. März möglich
Anmeldung und Info:
zimmermannanita@t-online.de
Weitere Infos: Bitte hier klicken ...
 

 Lache - Lebe - Liebe 
ein Tagesseminar mit Alexandra Graf
am Sonntag, 12. März 2017, 10.00 - 18.00 Uhr
in CH-Wädenswil

Anmeldung und Info:
entfaltung@alexandragraf.ch
Weitere Infos: Bitte hier klicken ...
 

Grounding, ein Öl von Young Living 
ist eine entspannende und ausgleichende Mischung aus ätherischen Ölen, die Geist und Seele dabei hilft, sich zu erden. Emotionales Chaos kann die Entscheidungsfindung negativ beeinflussen. Diese Ölmischung hilft dabei, eine positive Herangehensweise an die Realität zu finden.
Hautempfindlichkeit möglich.

Inhaltsstoffe:  Weißtanne, Fichte, Ylang Ylang, Pinie, Zedernholz, Engelwurz und Wacholder
Grounding kann über mich für 25,- € (5 ml) bezogen werden.

CD "Intuition" von Harald Wessbecher

Unsere persönliche Lebenserfahrung gibt uns eine bestimmte Sichtweise von Dingen, die uns oft begrenzt und von neuen Erfahrungen und Erkenntnissen abschneidet.

In dieser Übung wirst du durch eine sanfte sprachliche Führung und harmonische Klänge in einen Zustand tiefer Entspannung hinein begleitet, in dem du dich öffnen kannst für neue Ideen und Impulse aus den Tiefen deines Seins. Du kommst in Kontakt mit deinem größeren Wissen durch die Stimme deiner Intuition.


Diese CD kann für 20,00 Euro
beim Dynamis Verlag bestellt werden:


Bitte hier klicken ...

 


Ich wünsche uns allen, die Offenheit und das Vertrauen
in unsere Fähigkeiten, in die Energien für die wir uns öffnen
damit wir in Eigenverantwortung
 einen Teil dieser Welt damit neu erschaffen und uns
somit zum Ausdruck bringen können
zum Wohle von allem was ist. 

 

Diesen Newsletter habe ich in Anlehnung an die Lehren und das immense Wissen
von Harald Wessbecher erstellt, so wie ich es verstehe. - Danke !
Copyright ©  - 2017 Anita Zimmermann, D-88348 Bad Saulgau  - All rights reserved.

Meine E-Mail:
zimmermannanita@t-online.de

Meine Homepage:
www.energieheilarbeit.de

Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchtest,
dann trage Dich einfach über diesen Link hier unten wieder aus:
Streichung von dieser Liste

Email Marketing Powered by Mailchimp






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Energie- und Heilarbeit · Michel-Buck-Strasse 20/1 · Bad Saulgau 88348 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp