Copy

                 


Hier klicken, falls die Mail nicht korrekt angezeigt wird

 Hast du heute schon mit deiner Phantasie gespielt?


 
Als Kind bin ich morgens oft wach im Bett gelegen und habe mir ausgemalt, wie mein Leben als Prinzessin wäre. Wie ich in einem großen hellen Schloss wohne mit Türmchen und geschwungenen Fenstern, einem riesigen verwunschenem Garten mit vielen Blumen und Bäumen, in dem die Bienen summen und es immer Sommer ist. Es gab Feen und Einhörner, die meine besten Freunde waren. Nichts gefiel uns besser, als durch den angrenzenden Wald zu stromern und ihn ständig neu zu entdecken. Jeder Tag war ein einziges Fest. In dieser Welt waren alle freundlich zueinander und lachten viel. Und natürlich hatten sich die Personen, die in meiner Phantasie vorkamen, alle furchtbar lieb. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lieben sie sich noch heute …

Mit diesen Phantasien konnte ich mir ein perfektes Leben ausmalen, ein Leben, das ich so nicht hatte, das wohl nur wenige kennen. In diesem Phantasieleben ging's mir gut, ich fühlte mich pudelwohl, von der Welt und dem Leben angenommen und konnte damit die manchmal etwas harte Wirklichkeit ausblenden, überblenden.
Jeder von uns kennt das Gefühl, dass sich bei uns schon in der bloßen Vorstellung, dass wir in eine Zitrone beißen, der Mund zusammenzieht. Oder wir stellen uns vor, dass wir uns auf dieses oder jenes Essen freuen, und schon beginnt die Speichelproduktion hochzufahren. Es ist nicht zu unterschätzen, was wir mit unseren Phantasien, zusammen mit unseren Gefühlen bewirken können.

Und unsere Phantasien lassen sich nutzen, um ein besseres, lebenswerteres, spannenderes Leben für uns zu erschaffen, um uns Dinge und Umstände herzuholen, die wir so nicht haben, die uns aber weiterbringen im Leben, die uns überhaupt im Einklang mit unserem Wesen, das wir mitgebracht haben, leben lassen. Mit unserer Phantasie können wir unsere Schöpferkräfte wieder aufleben lassen. 
Wir haben mit diesem Leben göttliche Geschenke erhalten: Den freien Willen, freie Wahrnehmung und natürliche freie Phantasie. Und indem wir diese Geschenke nutzen, ist unsere Eigenverantwortung gefragt. Was natürlich zur Folge hat, dass wir nichts und niemandem mehr die Schuld dafür geben können, für das was (mit) uns geschieht, oder eben auch nicht. Wir können somit unserem Opferbewusstsein entwachsen, es hinter uns lassen, und frei werden.
 
Überlege mal, wie genial, wie großartig diese Geschenke sind. Das ist uns oftmals nicht besonders bewusst. Wir sind so viel mehr, viel mehr, als wir erfassen, als uns bewusst ist. Diese Werkzeuge mit denen wir so viel bewirken können. Wollen wir sie wirklich brach liegen lassen? Ist das der Sinn unseres Lebens, unserer Schöpfung? Wollen wir uns wirklich so hilflos, so handlungsunfähig fühlen, wenn wir damit unser Leben vollständig neu erschaffen können? Also, Kopf hoch, raus aus der Opferrolle, lass deine Phantasie spielen und erschaffe ….
Nun versuchen wir ein klares Ziel, eine klare Vision, die uns am Herzen liegt, zu formulieren (am besten schriftlich), die wir in absehbarer Zeit erreichen wollen. Diese Vision sollte uns begeistern, uns am Herzen liegen, unsere Sehnsüchte voll zur Entfaltung bringen, uns zu mehr werden lassen, als wir jemals waren.
 
All unsere Energien, geistiger und physischer Art, werden auf dieses Ziel ausgerichtet. Hilfreich ist nun, alles diesem Ziel, dieser Vision unterzuordnen: Jede Handlung, jedes Gefühl, jeder Gedanke, jede Phantasie sollten nun in der Hinsicht von uns geprüft werden: Bringt mich das, was ich jetzt für mein Ziel tue, denke, fühle, ihm näher?
 
Wir Menschen sind meist so konditioniert, dass wir unser Herz verschließen und vernunftmäßig, analytisch, logisch, funktionieren. Wir sind hauptsächlich kopfgesteuert. Dies schließt automatisch die Phantasie aus. Als Kind habe ich des Öfteren gehört, dass ich mich an der „Wahrheit“ orientieren soll, an dem was greifbar ist, was materiell ist, was für jeden sichtbar ist. Die Phantasie wird uns systematisch abtrainiert. Was zählt sind Fakten. Aber machen diese uns glücklich?
 
Mit der Phantasie erweitern wir unseren Fokus, unsere Wahrnehmung, unsere Grenzen. Wir dürfen unsere Phantasien nicht unterschätzen. Zusammen mit unseren Gefühlen, unserer Stimmung, formen wir reine Schöpferkräfte. Sie sind wie Samen, die wir in die Erde geben, woraus unsere Zukunft erwächst, womit wir Entsprechungen aus der Zukunft holen, aus der Summe aller Möglichkeiten.
Hier sind einige Beispiele, mit denen du deine Phantasie anregen kannst, wenn du magst:
  • Erlaube ich mir Tagträume, zu phantasieren?
  • Habe ich Glaubenssätze, die mich meine Phantasien nicht ausleben lassen?
  • Wie habe ich das als Kind gemacht?
  • Welche Welten standen mir damals offen?
  • Mag ich mir vorstellen, wie die Wärme der Sonne meine Haut streichelt?
  • Was bringt mich in eine gute Stimmung?
  • Welche Gedanken wärmen mir mein Herz, zaubern ein Lächeln in mein Gesicht?
  • Kann ich mir vorstellen von Ort zu Ort zu fliegen? Frei wie ein Schmetterling?
  • Gibt es einen Ort der Phantasie, den ich für mich erschaffen möchte?
  • Was könnte ich in meiner Phantasie bewegen, damit ich Erfolg habe?
  • Was möchte ich in meinem Leben wahrnehmen, damit ich mehr werde, als ich jemals war?
  • Womit könnte ich mir und anderen Freude verschaffen?
  • Wie fühlt es sich an glücklich zu sein? Wirklich glücklich zu sein?
 

Aktuelles / Anregungen / Empfehlungen:

Weihrauch, ein Öl von Young Living hat einen süßlichen, warmen, balsamischen Duft, der sich stimulierend auf das Gemüt auswirkt. Weihrauch findet Anwendung zur Verbesserung der geistigen Ausgeglichenheit und der Steigerung der Vorstellungskraft und bringt dabei Körper und Geist in Einklang. Darüberhinaus wirkt er besonders beruhigend bei Konzentrationsschwäche, Stress und Hoffnungslosigkeit. Seit tausenden von Jahren wird Weihrauch in den verschiedenen Kulturen des Nahen Ostens als zeremonielles Öl und Duft verwendet.

Inhaltsstoffe:  Frankincense (Weihrauch)  

Weihrauch kann über mich für 42,- € (5 ml) bezogen werden.

Eine Dame hat mal gesagt: "Diese Öle sind nicht billig, aber wertvoll."
Das kann ich voll unterstreichen.

Buch "Individualität und Freiheit"

Die Gesetzmäßigkeit des Glücks verstehen und nutzen.
Begrenztheit ist Illusion – und Glück erlernbar
Glück ist eine Frage des Bewusstseins. Durch wachsende Bewusstheit verstehen wir, wie wir glücklich werden können, denn die Quellen des Glücks liegen in uns selbst. Um die eigene Individualität zu entfalten, um innere und äußere Freiheit zu erlangen, liefert dieses Buch unerschöpfliche Inspiration, hilfreichen Rat und viel positive Energie!
Es gibt so viele Vorstellungen vom Glück, wie es Menschen gibt – doch sie alle kreisen um zwei grundsätzliche Lebensthemen: Individualität und Freiheit. Wer sich selbst gefunden hat, ist frei für sich selbst, für sein eigenes Glück. So gibt es tatsächlich eine Gesetzmäßigkeit des Glücks: Je selbstbewusster wir sind, umso glücklicher sind wir. Die Quellen des Glücks liegen also in uns selbst, und was wir für unsere persönlichen Grenzen halten, existiert allein in unserer Vorstellungskraft!

In diesem  Basiswerk beschreibt Harald Wessbecher die Grundlagen seiner Philosophie, die Lebenskunst im wahrsten Sinne des Wortes ist. Und er stellt neue, praktische Übungen und Methoden vor, um die eigene Individualität zu entdecken, um innerlich und äußerlich frei zu werden und um sein eigenes Glück zu finden.

Diese CD kann für 20,- Euro über Dynamis Seminare & Verlag bezogen werden:
info@dynamis-verlag.de

Weitere Bücher, CDs und Infos unter:
http://shop.haraldwessbecher.de/shop_neu.php

Zu diesem Buch gibt es auch noch eine Übungs-Doppel-CD mit Übungen. Auch diese kann bei Dynamis bestellt werden.
 


Unserer Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wie wir sie nutzen liegt ganz in unserem eigenen Ermessen. Nur was wir für möglich halten, kann auch in unser Leben treten. Was also hindert uns daran, unsere Phantasie zu befreien und somit unsere Wahrnehmung mehr und mehr auszudehnen, damit immer mehr neue Erkenntnisse in unser Leben gelangen?

Herzlichst
Anita



Diesen Newsletter habe ich in Anlehnung an die Lehren und das immense Wissen
von Harald Wessbecher erstellt, so wie ich es verstehe. - Danke !
Copyright ©  - 2016 Anita Zimmermann, D-88348 Bad Saulgau  - All rights reserved.

Meine E-Mail:
zimmermannanita@t-online.de

Meine Homepage:
www.energieheilarbeit.de

Wenn Du diesen Newsletter nicht mehr bekommen möchtest,
dann trage Dich einfach über diesen Link hier unten wieder aus:
Streichung von dieser Liste

Email Marketing Powered by MailChimp






This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Energie- und Heilarbeit · Michel-Buck-Strasse 20/1 · Bad Saulgau 88348 · Germany

Email Marketing Powered by MailChimp