Copy
 Falls diese E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, klicken Sie bitte hier:
View this email in your browser

Integrating the Healthcare Enterprise (IHE): Einordnung und Nutzen für Anwender und Hersteller von Healthcare-IT


Sehr geehrter Herr Weickert,
 

Zum Jahresanfang freuen wir uns auf einen Blick nach Vorn: Betrachten wir die Entwicklungen der Healthcare-IT der vergangenen 15 Jahre, stellen wir fest: es ist einiges passiert! Kein Arztbesuch ohne Chipkarte, keine Anamnese ohne IT-gestützte Diagnostik, keine Abrechnung ohne Software. Tausende Apps für Fitness, Selbstanamnese oder zur Behandlungsunterstützung ermöglichen die digitale Selbstvermessung. T-Shirts, Schuhe, Gürtel, Matratzen, Stühle oder Teppiche haben Sensoren und Begriffe, wie digitale Transformation und Internet of Things (IoT) suggerieren uns, dass Informationstechnologie selbstverständlich zum Wohle des Patienten genutzt wird.
Hier bitte anmelden via amiando
Referent: Marcus Beck

Zur Person:

Als Gründer von eHealth.Business verfolgt Marcus Beck das Ziel, dass jeder Mensch bei Bedarf alle notwendigen, gesundheitsbezogenen Informationen sofort und vollständig zur Verfügung hat, die medizinisches oder pflegerisches Personal für eine Entscheidung braucht. eHealth.Business investiert in innovatives Marketing, um zwischen Patienten, Medizinern, IT-lern, Wissenschaftlern und Politikern zu übersetzen und gewinnt Industrie, Politik und medizinische Versorger für innovative IT-Projekte im Gesundheitswesen.
Betrachten wir aber einmal die Gesundheitsversorgung aus dem Auge eines Patienten von der Geburt bis ins hohe Alter, dann fällt nur die Abwesenheit von professionellen, integrierten IT-Lösungen im Gesundheitswesen auf. Die Ursachen dafür sind insbesondere in Deutschland komplex, und die rechtlichen, technischen und prozessualen Rahmenbedingungen für die Nutzung von IT im Zusammenhang mit Patientendaten außerordentlich kompliziert.

Die Einsicht, dass digitaler Datenaustausch im Gesundheitswesen nicht nur mit der Definition von Standards zu gewährleisten ist, hatten kluge Köpfe aus der „Healthcare Information and Management Systems Society“ (HIMSS) und der „Radiological Society of North America“ (RSNA) bereits im Jahr 1997 und gründeten die globale Non-Profit-Organisation „Integrating the Healthcare Enterprise“ (IHE).

Unsere Veranstaltung im Februar stellt die IHE in den Mittelpunkt. Erfahren Sie in einem Vortrag von Marcus Beck, was die IHE ist, welche Rolle IHE-Konformität für die digitale Transformation spielt und welchen Nutzen Versorger oder Anbieter von Healthcare-IT in Deutschland von IHE-konformen IT-Lösungen haben. Diskutieren Sie im Anschluss mit und bringen Sie sich mit ihren Erfahrungen und Anforderungen ein, damit IT zum Wohle des Patienten richtig zum Einsatz kommt.
Datum:  08. Feb 2016    
Zeit:      18:00 Uhr - 20:30 Uhr
Ort:       Berufsverband Medizinischer Informatiker e.V. (BVMI)
             Charlottenstraße 42/Ecke Dorotheenstraße (2. OG bei der TMF)
             10117 Berlin
Veranstalter:  SIBB | Forum eHealth
Hier bitte anmelden via amiando

aktuelle Veranstaltungen des SIBB

19.01.2016
Forum Human Resources: Podiumsgespräch zwischen Hochschulvertretern und IKT-Unternehmen
28.01.2016
Forum Digital Business: Nutzenmaximierung in agilen Projekten
11.02.2016
SIBB region: Neue Märkische Bildungsmesse 2016
18.02.2016
COLLOQUIUM Industrieller IT (CIIT)
23.02.2016
Forum Finance - Attraktive Förderprogramme für ICT Unternehmen Industrie 4.0
25.02.2016
InnoTesting-Konferenz
Copyright © 2016 SIBB, All rights reserved.


Wenn Sie Änderungen an Ihren Daten vornehmen wollen folgen Sie diesen Links:
Sie können Ihr Daten ändernsich in unseren Newsletter eintragen oder vom unseren Einladungen abmelden.