Copy
NEWSLETTER NOVEMBER 2018

HABARI | Kennen Sie schon unsere Herbst-Ausgabe zum Thema „Tansania ­ Indien Oman“?


Tansania liegt am Indischen Ozean. Was sich zunächst trivial anhört, ist jedoch nicht ohne gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung, denn Tansania verbindet mit Ländern wie Indien oder dem Oman eine lange Geschichte. So kamen schon vor 1896, dem Baubeginn der ersten Eisenbahnlinie, viele indische Immigrant*innen ins Land. Bis heute gibt es eine große indische Diaspora in Tansania. In unserem HABARI „Beziehungen gestern und heute: Tansania – Indien – Oman“ werden die historischen Zusammenhänge aufgezeigt und Mitglieder der indischen Diaspora erzählen ihre Geschichten von Integration und Identität.
Auch die Verbindungen zwischen dem Oman und Tansania sind bis heute sehr vielfältig. Thematisiert werden gegenseitige sprachliche und kulturelle Einflüsse ebenso wie die Ausbeutung tansanischer Hausangestellter im Oman.
Wieder einmal treffen im HABARI vielfältige, teils gegensätzliche Gesichtspunkte aufeinander. Wie einst der Indische Ozean zum Bindeglied zwischen Handelspartnern wurde, so verknüpft das „Meer der Meinungen“ Fakten, Interpretation und persönliche Erfahrung.
Viel Spaß beim Lesen!


Zum Inhaltsverzeichnis I Zum Vorwort I Bestellen

NACHLESE | Unser Seminar „Shared History“ im Videostream


Mit über 100 Teilnehmenden war unsere Konferenz „Shared History? Tansanisch-deutsche Kolonialgeschichte und Erinnerungskultur“ Ende Oktober in Berlin ein voller Erfolg. Wir haben kontrovers diskutiert und das Thema aus sehr unterschiedlichen Perspektiven bearbeitet. Ein Teil der Vorträge, Diskussionen und Workshops haben wir auf Video aufgezeichnet. Diese können Sie sich auf unserer Facebook-Seite in aller Ruhe anschauen. Die Videos sind frei zugänglich, auch wenn Sie selbst kein Facebook-Konto besitzen. Viel Spaß beim Anschauen!
Das Thema bleibt uns auch nach unserem Seminar wichtig. So haben wir die auf dem Bundestreffen des Netzwerks zur Dekolonisierung der Erinnerungskultur formulierte Erklärung unterschrieben, die das 100-jährige Ende des deutschen Kolonialreichs zum Anlass nimmt, eine Reihe von Forderungen nach einer angemessenen Aufarbeitung der Kolonialzeit an die Bundesregierung, die Bundesländer und die Kommunen aufzustellen. Nachzulesen ist die Resolution auf unserer Homepage.

Zu den Videos I Zur Erklärung

GLOBALES LERNEN | Bildungspaket „Entwicklung ist kein Märchen“
 


In Kooperation mit Brot für die Welt und Misereor hat das Welthaus Bielefeld ein Bildungspaket zu „Entwicklung ist kein Märchen“ herausgegeben. Ziel ist es, einen Perspektivwechsel einzuleiten und „Narrative des Gelingens“ zu erzählen. Den Initiator*innen geht es nicht darum, bestehende Probleme zu leugnen, sondern alte Weltbilder in Frage zu stellen. Da die meisten Aktionen und Kampagnen entwicklungspolitischer Gruppen und Organisationen auf Defizite und Probleme fokussiert seien, so die Initiator*innen, sei es kein Wunder, dass Entwicklungspolitik von den meisten Mitbürger*innen mit Gefühlen von Scheitern, Ausweglosigkeit und Schuld verbunden ist. Dieses Bildungspaket will das ändern. Es umfasst Materialien und Medien für Jugendliche ab 14 Jahren und Erwachsene und kostet 60 Euro (plus Versand).

Mehr Infos
 

 

SCHULPARTNERSCHAFTEN | neue Fördermittel für 2019


Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) fördert aus Mitteln des Auswärtigen Amts langfristig angelegte Partnerschaften zwischen Schulen in Deutschland und Schulen in den USA, Israel oder den Palästinensischen Gebieten, mit Staaten in Ost-, Mittelost- und Südosteuropa sowie Staaten in Afrika und Asien. Insgesamt bietet der PAD vier Förderprogramme an: German-American Partnership Program, Schulpartnerschaften mit Ost-, Mittelost- und Südosteuropa sowie den Baltischen Staaten, Schulpartnerschaften mit Israel und Schulpartnerschaften der PASCH-Initiative. Zuschüsse zu Fahrtkosten, Mittel für Projektarbeit und je nach Programm auch Programmkostenzuschüsse können für die Begegnungen der Schülergruppen beantragt werden. Antragsschluss ist der 15. Dezember 2018.

Mehr Informationen

FREIWILLIGENDIENST | noch bis zum 3.12. für das „kulturweit“Programm bewerben

 
Noch bis zum 03.12.2018 läuft die aktuelle Bewerbungsrunde für einen internationalen Freiwilligendienst mit kulturweit. Junge Menschen, die sich weltweit für Kultur und Bildung stark machen wollen, können sich online auf www.kulturweit.de für ein gefördertes Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland bewerben. Der Freiwilligendienst beginnt September 2019.

Mehr Informationen

AUSSTELLUNGSTIPP  | The Dead, as far as (…) can remember

 
Die Ausstellung „The Dead, as far as (…) can remember“, die noch bis zum 19.01.2019 im Tieranatomischen Theater an der Berliner Charité zu sehen ist, thematisiert die Verantwortung von Wissenschaft, die mit ihren Forschungen jahrzehntelang Rassismus und Kolonialismus legitimierte und um die der Museen, die noch immer die Deutungshoheit bei der Debatte um den Umgang mit kolonialen Objekten und Human Remains haben.  
Die Ausstellung „The Dead, as far as (…) can remember“ versucht sich an einem Perspektivwechsel: Es sollen Stimmen zu Wort kommen, die sonst nicht so laut zu hören sind, wenn es um das koloniale Unrecht geht.

Mehr Informationen

PRESSESCHAU

Jeden Monat stellen wir eine Presseschau zu den Themen Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik sowie Afrika mit besonderem Augenmerk auf Tansania zusammen

Presseschau Oktober 2018

HABARI – das Magazin

SPENDEN

 
Unterstützen Sie uns! Mit einer Spende können Sie einen wichtigen Beitrag zu unserer vielfältigen Arbeit und unseren Service- und Informationsdiensten leisten. Gemeinsam engagiert für faire globale Verhältnisse - wir freuen uns über Ihre Spende!

TERMINE

 
Zahlreiche aktuelle Termine finden Sie auf unserer Homepage.

 
Facebook
www.tanzania-network.de

KONTAKT


Tanzania-Network.de e.V.

Kameruner Straße 1

D-13351 Berlin



Tel +49 (0)30 - 4172 3582 

Fax +49 (0)30 - 4172 3583

Bürozeiten

Montag bis Mittwoch
jeweils 10 - 12h und 13 - 15h

Email
ks@tanzania-network.de


WERDEN SIE MITGLIED


als Gruppe, Institution oder Einzelperson
 
Karibuni wote - alle sind willkommen! 
Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die kulturelle, bildungs- und entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tanzania.
 
mehr Infos
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Email Marketing Powered by Mailchimp