Copy
NEWSLETTER Juni 2021

dritte Covid19-Welle in Ostafrika | tansanische Regierung warnt Bevölkerung


Die Delta-Variante des Corona-Virus breitet sich rasant in Ostafrika aus. Besonders stark betroffen ist Uganda, wo ein 42-tägiger harter Lockdown verhängt und heute 200 Parlamentsabgeordnete und -mitarbeiter positiv getestet wurden. Von 100 Corona-Tests sollen landesweit bereits über 17 positiv sein.
Auch der Westen Kenias gilt als Hotspot. Die tansanische Regierung warnte aufgrund der Situation in den Nachbarländern seine Bevölkerung vor einer dritte Covid19-Welle und hielt sie an, sich an Maßnahmen, wie das Tragen von Masken, Abstand und Händehygiene zu halten und unnötige Versammlungen zu vermeiden. Derweil bereitet sich das Land auf eine Impfkampagne vor. Wie die WHO mitteilte, schloss sich Tansania letzte Woche der COVAX-Initiative zur gerechten Verteilung von Impfstoffen an.  Das Gesundheitsministerium kündigte zudem an, zeitnah Informationen und einen Leitfaden zu den Impfungen bereitzustellen.

Über aktuelle Entwicklungen informiert die Corona-Sonderseite von Bagamoyo e.V.

UNTERNEHMENSVERANTWORTUNG | Bundestag verabschiedet Lieferkettengesetz

 
Nach langem Ringen hat der Bundestag am 11. Juni ein Lieferkettengesetz verabschiedet, für das sich viele zivilgesellschaftlichen Organisationen seit 2019 in der Initiative Lieferkettengesetz  eingesetzt haben. 
Mit dem neuen Lieferkettengesetz holt Deutschland mit anderen europäischen Staaten, wie Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien auf, die zuvor schon ähnliche Gesetze erlassen haben. Große Unternehmen mit mehr als 3.000 Beschäftigten sind damit ab 2023 verpflichtet, sich entlang ihrer Lieferketten um die Einhaltung von Menschenrechten und bestimmten Umweltstandards zu bemühen. 
Noch hat das Gesetzt jedoch Lücken, da dem Druck von Wirtschaftslobbyisten nachgegeben wurde und Aspekte, die für einen wirksamen Schutz von Menschenrechten zentral sind, im Gesetzgebungsprozess aufgegeben wurden.
Die Initiative Lieferkettengesetz macht sich nun für ein wirksames europäisches Gesetz stark, das an entscheidenden Stellen über das deutsche Gesetz hinausgeht.

Zur Website der Initiative Lieferkettengesetz

 

LESETIPP I Religion, Gender, Nation: Homosexualität in Tansania

 
Die Politikwissenschaftlerin Charlotte Weber untersucht in ihrer Doktorarbeit zum Thema „Diskurse um Gender, Sexualität und Familie in der Ev.-Lutherischen Kirche Tansanias“ auch die Rolle der ELCT bei der Nicht-Akzeptanz von Homosexualität. In einem spannenden Blogbeitrag stellt sie heraus, wie sich Vertreter*innen der ELCT als Bewahrer eines ‚reinen Christentums‘ verstehen und Homosexualität als fremdes, westliches Wissen ablehnen, das nicht tansanischen Traditionen entspreche. 
Die Nicht-Akzeptanz von Homosexualität wird in westlichen Ländern häufig als eine Art Beweis für die ‚Rückständigkeit‘ des afrikanischen Kontinents gesehen und Afrika als ‚Kontinent der Homophobie‘ beschrieben. Dies folgt einer langen Tradition von kolonialen Zuschreibungen. In ihren rassistischen Vorstellungen rechtfertigten Kolonialbesatzung und Missionare Eingriffe in das Intimleben der einheimischen Bevölkerung mit einer „andersgearteten afrikanischen Sexualität“.  Mit der Ablehnung westlicher Einflüsse auf die Kirche findet Weber zufolge nun eine postkoloniale Umkehr der historischen Verhältnisse zu Beginn der Mission statt.
 
zum Blogeintrag

VERANSTALTUNGSTIPP I African Book Festival 2021

 
Das diesjährige African Book Festival findet am 16. und 17. Juli im Freiluftkino Rehberge in Berlin statt. 
In diesem Sommer kuratiert der renommierte angolanische Autor und Musiker Kalaf Epalanga die Veranstaltung und wird das Festivalthema 2021 "Telling the Origin Stories" erkunden, indem er Fragen der Herkunft, Zugehörigkeit und Identität in den Mittelpunkt stellt. Neben Live-Literatur und Musik gibt es afrikanisches Essen, Bücher und Schmuck.
Das African Book Festival versammelt jedes Jahr einige der einflussreichsten Autoren und Künstler des afrikanischen Kontinents und seiner Diaspora zu Lesungen, Diskussionen, Interviews, Konzerten sowie Theater- und Spoken-Word-Performances. Das Festival geht über die Präsentation neuer Bücher und Autoren hinaus, indem es sich in seinem Programm aktiv mit den aktuellen politischen und gesellschaftlichen Themen auseinandersetzt.

Zur Veranstaltungswebsite I Zum Programm

VERANSTALTUNGSTIPP I Tansaniaforum am 10. Juli

 
Am 10. Juli findet im Rahmen der Bayerische Eine Welt-Tage ein Online-Tansaniaforum mit unserem Vorstandsmitglied Aneth Lwakatare-Thumm statt.
Tansania hat seit den Wahlen in 2015 / 2021 mehrere politische Phasen durchlaufen. Der Infoshop gibt einen Einblick in das Erbe von John Pombe Magufuli und insbesondere den Kurswechsel der neuen Regierung. Dabei wird das Thema Menschenrechte im Mittelpunkt stehen.

Beginn: 11 Uhr

Für die Teilnahme an den Bayerischen Eine Welt-Tagen ist eine Anmeldung erforderlich.

Zur Veranstaltungswebsite I Zum Programm

INSTAGRAM I Kangaspruch des Monats

 
Ein Kanga – ein rechteckiges, großes Baumwolltuch mit buntem Muster – ist mehr als nur ein wandlungsfähiges Kleidungsstück. Jedes Tuch ist mit einer Lebensweisheit, Wunsch, Mahnung oder Ratschlag versehen. Einmal im Monat stellen wir unsere Lieblingssprüche vor.

Unser Spruch des Monats Juni 2021:
HARAKA HARAKA HAINA BARAKA – Eile, Eile bringt keinen Segen

Zu unserem Instagram-Kanal


 

PRESSESCHAU

 
Jeden Monat stellen wir eine Presseschau zu den Themen Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik sowie Afrika mit besonderem Augenmerk auf Tansania zusammen

Presseschau Mai 2021

HABARI – das Magazin

AKTUELLE AUSGABE | März 2021

Altwerden und Altsein – Eine Frage der Würde
Facebook
Twitter
www.tanzania-network.de

KONTAKT


Tanzania-Network.de e.V.
Kameruner Straße 1
D-13351 Berlin

Tel +49 (0)30 - 4172 3582 
Fax +49 (0)30 - 4172 3583

Bürozeiten
Aufgrund der Coronakrise ist unser Büro derzeit unregelmäßig besetzt. Sie erreichen uns per Email.

Email
ks@tanzania-network.de

WERDEN SIE MITGLIED


als Gruppe, Institution oder Einzelperson
 
Karibuni wote - alle sind willkommen! 
Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die kulturelle, bildungs- und entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tanzania.
Schreiben Sie uns hierzu eine Email an: ks@tanzania-network.de
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Email Marketing Powered by Mailchimp