Copy
NEWSLETTER DEZEMBER 2018

EIN FRIEDLICHES UND GESUNDES JAHR 2019

 
Das Jahr 2018 hatte viele Jahres- und Gedenktage. Vor 100 Jahren brach mit dem Ende des ersten Weltkriegs auch das deutschen Kolonialreich zusammen. In einer Konferenz, die Ende Oktober in Berlin stattfand, haben wir uns mit dieser in Deutschland über Jahrzehnte hinweg verdrängten Geschichte auseinandergesetzt. Uns war wichtig, dieses Thema nicht nur aus einer "deutschen" Perspektive zu behandeln. Wir sind froh, dass es gelungen ist, für diese Tagung Expert*innen aus Tansania und Deutschland zu gewinnen. Vergangenes ist nicht einfach vergangen. Es reicht in die Gegenwart, prägt Denk- und Gesellschaftsstrukturen – in diesem Fall in Tansania und in Deutschland.
 
Ein Ziel der Arbeit des Tanzania-Network ist die "Förderung von regionalen Vernetzungen in Deutschland und in Tansania". In vielerlei Hinsicht ist das ein Gegenentwurf zu manchen aktuellen politischen Konzepten. Triebfeder sind persönliche Beziehungen, die zum Teil über Jahre gewachsen sind. Die Gefahr, dass wir für und nicht mit Tansanier*innen planen besteht auch bei uns, aber das Leitbild eines Netzwerkes korrigiert uns immer wieder. Menschen in Tansania und Deutschland engagieren sich gemeinsam, denn "Kidole kimoja hakivunji chawa" - "Ein einzelner Finger tötet keine Laus": Auf faire Weise miteinander agieren ist der einzig sinnvolle Weg.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen eine erholsame Weihnachtszeit und ein kreatives Jahr 2019 im gemeinsamen Engagement von Menschen in Tansania und Deutschland.

POLITIK | zivilgesellschaftliche Forderungen zur Umsetzung des Migrationspaktes
 

Nach Monaten hitziger und zum Teil sehr unsachlicher Debatten über den Globalen Migrationspakt wurde dieser am 10. Dezember 2018 von mehr als 150 Nationen in Marrakesch angenommen – eine enorme diplomatische Leistung, auch wenn die Regierungen der USA, Ungarns, Österreichs, Tschechiens und einiger anderer Länder ihre Unterschrift verweigert haben.
Inwieweit der Pakt geflüchteten Menschen bei der Wahrung ihrer Rechte hilft, wird sich vor allem in der Umsetzung zeigen. Damit das Dokument nicht zum Papiertiger ohne Wirkung wird, hat VENRO zusammen mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen nun konkrete Forderungen an die Bundesregierung gestellt. Darin wird die Bunderegierung unter anderem dazu aufgefordert, den Diskurs über Migration zu versachlichen und einen entwicklungsorientierten und rechtebasierten Plan zur Umsetzung des Migrationspaktes zu verabschieden. Die Zivilgesellschaft solle in den gesamten Prozess einbezogen werden.

Zum Forderungskatalog
 

PUBLIKATION | #unteilbar-Streitschrift jetzt im Buchhandel erhältlich


Mitte Oktober gingen in Berlin fast eine viertel Million Menschen auf die Straße, um gegen Ausgrenzung und Hetze und für eine freie und solidarische Gesellschaft zu demonstrieren. Seit dem 30.11.2018 ist die Streitschrift „#unteilbar. Für eine offene und solidarische Gesellschaft“ im Online-Shop und in jeder Buchhandlung erhältlich. Das Buch dokumentiert auf 80 Seiten die Reden der Auftakt- und Abschlusskundgebung in leicht gekürzter Form und gibt damit einen eindrucksvollen Überblick über die unterschiedlichen Beiträge, die die breite der Bewegung aufzeigen. Das ideale Geschenk für alle, denen Solidarität wichtig ist und die gute Argumente gegen rechte Hetzer suchen.

Zum Online-Shop | Zur #unteilbar-Website

PODCAST  | Hunger ist …kompliziert

 
Wie jedes Jahr werden wieder vor Weihnachten im großen Stil Spenden zur Bekämpfung des weltweiten Hungers eingeworben. Während die Bemühungen, den Hunger zu reduzieren seit 2010 zunächst zu fruchten schienen, nimmt die Zahl der an Hunger leidenden Menschen seit drei Jahren wieder zu. Die Ursachen hierfür sind vielfältig, bewaffnete Konflikte und der Klimawandel spielen z.B. eine große Rolle. Der aktuelle Podcast des brand eins Magazins stellt die Komplexität des Problems dar.

Zum Podcast

PRESSESCHAU

Jeden Monat stellen wir eine Presseschau zu den Themen Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik sowie Afrika mit besonderem Augenmerk auf Tansania zusammen

Presseschau November 2018

HABARI – das Magazin

SPENDEN

 
Unterstützen Sie uns! Mit einer Spende können Sie einen wichtigen Beitrag zu unserer vielfältigen Arbeit und unseren Service- und Informationsdiensten leisten. Gemeinsam engagiert für faire globale Verhältnisse - wir freuen uns über Ihre Spende!

TERMINE

 
Zahlreiche aktuelle Termine finden Sie auf unserer Homepage.

 
Facebook
Twitter
www.tanzania-network.de

KONTAKT


Tanzania-Network.de e.V.

Kameruner Straße 1

D-13351 Berlin



Tel +49 (0)30 - 4172 3582 

Fax +49 (0)30 - 4172 3583

Bürozeiten

Montag bis Mittwoch
jeweils 10 - 12h und 13 - 15h

Email
ks@tanzania-network.de


WERDEN SIE MITGLIED


als Gruppe, Institution oder Einzelperson
 
Karibuni wote - alle sind willkommen! 
Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die kulturelle, bildungs- und entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tanzania.
 
mehr Infos
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Email Marketing Powered by Mailchimp