Copy
NEWSLETTER JUNI 2019

STELLENAUSSCHREIBUNG | Wir suchen eine Büroassistenz für unsere Koordinationsstelle


Wir suchen zum 1. August 2019 (befristet bis 31.07.2020) eine Büroassistenz / studentische Hilfskraft. Die Stelle umfasst 9 Stunden/Woche und ist auf Minijob-Basis. Der Arbeitsort wird in der Geschäftsstelle des Tanzania-Network.de e.V. in Berlin sein.

Die Aufgaben umfassen u.a. die Betreuung der Website und des Facebook-Auftritts, das Layout des vierteljährlich erscheinenden HABARI-Magazins und Rechercheaufgaben.

Bewerber*innen sollten Kenntnisse entwicklungspolitischer Fragestellungen mitbringen und computeraffin sein. Ein persönlicher Tansaniabezug ist wünschenswert, aber nicht Voraussetzung. Bewerbungen von Angehörigen einer Minderheitengruppe sind ausdrücklich erwünscht. Der Bewerbungsschluss ist der 08. Juli 2019.

Zur Stellenausschreibung

SWAHILI | Freie Plätze in Intensivkurs vom 21. bis 27. Juli 2019


So wie die Jahre zuvor schon, bietet die Deutsch-Tansanische-Partnerschaft auch dieses Jahr wieder einen Swahili-Sprachkurs für Weltwärts-Freiwillige und alle anderen an der Sprache Interessierten an. Der Kurs wird vom 21. bis zum 27. Juli im Gruppenhaus Göttinger Land in Asche stattfinden.

Ziel ist die Vermittlung von Grundkenntnissen in Kiswahili, das Erlernen gängiger Vokabeln und eine grundlegende Einführung in kulturelle Gegebenheiten in Tansania.

Bei Interesse können Sie sich mit einer kurzen Mail an swahili@dtpev.de anmelden.

Weitere Informationen

FUTURE SPACES | Teilnehmer*innen für deutsch-russisch-tansanischen Austausch gesucht

 
MitOst Hamburg sucht noch Teilnehmer*innen für den deutsch-russisch-tansanischen Jugendaustausch "Future Spaces – Stadt aus Träumen" vom 12.-30. August 2019 in Hamburg, Hitzacker und Berlin.

Es wird um zukünftige Räume – Future Spaces – in Deutschland, Tansania und Russland gehen. Was sind die Motive, in der Stadt zu leben? Was machen die Menschen mit der Stadt und die Stadt mit ihnen? Mit Future Spaces gehen junge Menschen aus Russland, Tansania und Deutschland diesen Fragen auf den Grund und entwickeln Konzepte und Visionen für die Zukunft.

Der Auftakt von Future Spaces wird in diesem Jahr in Deutschland stattfinden. Geplant ist, das Projekt in den nächsten zwei Jahren im sibirischen Krasnojarsk und in Hamburgs Partnerstadt Dar es Salaam fortzusetzen.

Weitere Informationen

GLOBALES LERNEN | Neue Materialien zur deutsch-tansanischen Kolonialgeschichte

 
Am Beispiel der Geschichten Tansanias und Deutschlands, mit besonderem Schwerpunkt auf Brandenburg, bieten die Materialien „Globale Geschichten – verflochtene Geschichten" mit drei Modulen die Möglichkeit, globale Zusammenhänge in historischer Perspektive zu betrachten und zu reflektieren. Wie sind Brandenburg/Deutschland und Sansibar/Tansania über die Jahrhunderte hinweg miteinander verbunden? Woher kommt eigentlich der Dino im Berliner Naturkundemuseum – und wem gehört er? Welche Geschichten kennen wir und welche nicht? Ob für den Geschichtsunterricht oder die Partnerschaftsgruppe, die interaktiven Methoden laden zur kritischen, selbst-reflexiven Auseinandersetzung mit diesen und weiteren Fragen ein. Die drei Module orientieren sich am Brandenburger Rahmenlehrplan und sind für den fächerübergreifenden Unterricht geeignet.
 
Das Material steht auch in englischer Sprache zur Verfügung. Es kann kostenfrei im Internet heruntergeladen werden.
 
Zum Download

GLOBALES LERNEN  | Perspektiven junger Menschen aus Bolivien, Deutschland, Philippinen und Tansania

 
37 junge Erwachsene aus vier Ländern und von vier Kontinenten erzählen in dem Peer-to-peer-Material "Gesellschaft gestalten – Perspektiven junger Menschen aus Bolivien, Deutschland, Philippinen und Tansania" über ihr Erwachsenwerden, ihre Bildungswege, ihre Diskriminierungserfahrungen und ihren Umgang mit ihren Privilegien. Die biografischen Porträts entstanden im Rahmen eines mehrjährigen internationalen Begegnungsprojektes. Entworfen und geschrieben von den Teilnehmenden des Projektes selbst, erzählen sie von den geteilten und gleichzeitig vielfältigen Erfahrungen und Themen junger Menschen weltweit. Das Material wird ergänzt durch didaktische Arbeitsvorschläge in Anbindung an den Brandenburger Rahmenlehrplan.
 
Das Material steht in deutscher, englischer und spanischer Sprache zur Verfügung und kann kostenfrei im Internet heruntergeladen werden.

Zum Download

PRESSESCHAU

 
Jeden Monat stellen wir eine Presseschau zu den Themen Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik sowie Afrika mit besonderem Augenmerk auf Tansania zusammen

Presseschau Mai 2019

HABARI – das Magazin

Facebook
Twitter
www.tanzania-network.de

KONTAKT


Tanzania-Network.de e.V.

Kameruner Straße 1

D-13351 Berlin



Tel +49 (0)30 - 4172 3582 

Fax +49 (0)30 - 4172 3583

Bürozeiten

Montag bis Mittwoch
jeweils 10 - 12h und 13 - 15h

Email
ks@tanzania-network.de


WERDEN SIE MITGLIED


als Gruppe, Institution oder Einzelperson
 
Karibuni wote - alle sind willkommen! 
Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die kulturelle, bildungs- und entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tanzania.
Schreiben Sie uns hierzu eine Email an: ks@tanzania-network.de
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Email Marketing Powered by Mailchimp