Copy
NEWSLETTER JANUAR 2019

PRAKTIKUM | ab sofort in der Koordinationsstelle in Berlin

 
Wir haben ab sofort (oder später) wieder einen Praktikumsplatz in unserer Geschäftsstelle in Berlin zu vergeben. Die Dauer beträgt 2 bis 3 Monate bei einem wöchentlichen Arbeitsaufwand von ca. 20 Stunden. Der Aufgabenbereich umfasst sowohl administrative Arbeiten in der Mitgliederverwaltung als auch die Betreuung der Webseite, des Newsletters und die redaktionelle Mitarbeit am vierteljährlich erscheinenden Magazin HABARI.
Interesse am Bereich Entwicklungszusammenarbeit und Internationale Beziehungen sollten vorhanden sein. Selbstständiges Arbeiten mit hoher Eigenverantwortung und großem Gestaltungsspielraum in einem jungen Team sind für Sie Chance und Herausforderung? Dann schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen per Email an:
ks@tanzania-network.de
Tanzania-Network.de e.V. Koordinationsstelle
z. Hd. Frau Naima Braun

HABARI | Shared History – Koloniales Erbe als Verantwortung


Der deutsche Kolonialismus fristete lange ein Schattendasein im kollektiven Bewusstsein der Deutschen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass wir in der Schule darüber kaum etwas lernten. Viele wissen hierzulande nicht einmal, dass Deutschland überhaupt Kolonien besaß, und wenn doch, dann waren – so die Wahrnehmung – die Briten oder Franzosen die viel schlimmeren Kolonialherren. Dass der Durchsetzung deutscher Interessen während der 35-jährigen direkten Kolonialherrschaft schätzungsweise eine Million Menschen zum Opfer fielen, ist weitgehend unbekannt. Allein der Maji-Maji-Krieg war einer der größten antikolonialen Kriege, bei dem schätzungsweise 300.000 Menschen ihr Leben ließen.
Unser HABARI „Shared History“ stellt in den Fokus, dass die Kolonialzeit eine gemeinsame Geschichte Deutschlands und seiner ehemaligen Kolonien, so auch Tansanias, ist. Ihre Aufarbeitung und Bewertung muss gemeinschaftlich und auf Augenhöhe erfolgen.
Bei der Betrachtung der Geschichte darf nicht aus dem Blick geraten, dass sich koloniales Unrecht bis heute als andauernde globale Ungerechtigkeit, als ungleiche Verteilung von Reichtum, Ressourcen und politischem Einfluss fortsetzt. Vor allem aber spiegelt es sich in unserem rassistischen und oft unbewussten Überlegenheitsdenken wider, das seine Wurzeln in ebendieser Zeit hat. Es wird höchste Zeit für eine rassismus- und kolonialismuskritische Reflexion!
Viel Spaß beim Lesen!

Zum Inhaltsverzeichnis I Zum Vorwort I Bestellen

TANSANIA | Keine Visa mehr bei Einreise nach Tansania


Deutsche Staatsangehörige benötigen für rein touristische Aufenthalte in Tansania einen gültigen Reisepass und ein Touristenvisum. Bisher konnte das Visum drei bis vier Wochen vor Abreise bei der tansanischen Botschaft in Berlin beantragt werden. Darüber hinaus war ein solches auch direkt bei der Einreise nach Tansania, zum Beispiel an den internationalen Flughäfen, erhältlich. Achtung: Dies ist nun nicht mehr möglich! Die im Internet zur Verfügung stehenden Informationen, auch auf der Seite des Auswärtigen Amtes, sind weitgehend veraltet. Visa müssen nun über ein Online-Verfahren auf der Website der Botschaft beantragt werden. Die Ausstellung der Touristenvisa dauert derzeit etwa 4 Tage.

Zu der Frage, ob ein Visum auch weiterhin persönlich bei der Botschaft Tansanias in Berlin beantragt werden kann, liegen uns unterschiedliche Informationen vor. Bei Bedarf sollte dies direkt mit den Botschaftsmitarbeiter*innen geklärt werden. Telefon: 030-3030800

Zum Online-Formular

FILMTIPP  | Rafiki

 
Kena und Ziki sind trotz ihrer Väter, die politische Konkurrenten sind, sehr gute Freundinnen. Gemeinsam behaupten sie sich in der von Männern dominierten kenianischen Gesellschaft. Sie träumen von einem Leben jenseits der vorgefertigten Rollenmodelle. Als sich die beiden ineinander verlieben, schlägt ihnen die aggressive homophobe Stimmung ihres Umfelds mit aller Brutalität entgegen.

Der queere Coming of Age-Film der Kenianerin Wanuri Kahiu ist gerade in aller Munde und läuft in ausgewählten Programmkinos. Wer die Chance hat, sollte sie nutzen und diesen großartigen Film nicht verpassen!

Zum Trailer

TERMINE  | Partnerschaftsseminar zur Umsetzung der SDGs in Tansania vom 08. bis 09.03.2019

 
Die Arbeitsstelle Eine Welt der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, das Leipziger Missionswerk und Brot für die Welt laden herzlich ein zum diesjährigen Partnerschaftsseminar.
Die Vereinten Nationen haben 2016 die Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) ins Leben gerufen. Bis 2030 setzen sich die Staaten weltweit unter dieser Überschrift für eine nachhaltige Entwicklung auf sozialer, ökonomischer und ökologischer Ebene ein. Der Lutherische Weltbund beteiligt sich mit seinem Projekt „Waking the Giant“ (Den Riesen aufwecken) an diesem Prozess. Dabei werden vor allem die kirchlichen Arbeitsfelder Bildung, Gesundheit, Gender und globale Partnerschaften bearbeitet. Die Anregungen aus diesem Projekt eignen sich sehr gut für den Dialog mit Partnern aus anderen Ländern.
Eines der Beispielländer ist Tansania. Im zweiten Teil des Seminars stehen praktische Übungen zur Planung einer Partnerschaftsbegegnung auf dem Programm. Eingeladen sind alle Aktiven in Nord-Süd-Partnerschaften.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an:

Arbeitsstelle Eine Welt in der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens
Email: Christine.Mueller@evlks.de

Ort: Leipziger Missionshaus, Institut für Seelsorge und Gemeindepraxis
Datum: 08. bis 09.03.2019

TERMINE | Weltuni 2019: Digitalisierung – Chancen und Gefahren für Nachhaltigkeit und Demokratie

 
Wir sind mittendrin in der digitalen Revolution: Innovationen und Veränderungen auf allen Ebenen, viele Chancen, aber auch viele Gefahren.
Wie werden die rasanten technologischen Entwicklungen unseren Ressourcen- und Energieverbrauch verändern, was bedeutet das im Hinblick auf die ökologischen Folgen, Klimawandel, Menschenrechte und Arbeitsbedingungen? Welche Chancen ergeben sich für eine sozial-ökologische Transformation unserer Wirtschaft und Gesellschaften, sowohl im Globalen Norden als auch im Globalen Süden? Wie können wir uns für eine demokratiefördernde und nachhaltige Digitalisierung einsetzen?
Die Weltuni geht diesen Fragen gemeinsam mit verschiedenen Expert*innen nach.

Veranstalter: Mission EineWelt und Kooperationspartner
Ort: DGB-Haus Nürnberg
Datum:15. bis 16. März 2019

Mehr Informationen

PRESSESCHAU

Jeden Monat stellen wir eine Presseschau zu den Themen Entwicklungszusammenarbeit, Entwicklungspolitik sowie Afrika mit besonderem Augenmerk auf Tansania zusammen

Presseschau Dezember 2018

HABARI – das Magazin

SPENDEN

 
Unterstützen Sie uns! Mit einer Spende können Sie einen wichtigen Beitrag zu unserer vielfältigen Arbeit und unseren Service- und Informationsdiensten leisten. Gemeinsam engagiert für faire globale Verhältnisse - wir freuen uns über Ihre Spende!

TERMINE

 
Zahlreiche aktuelle Termine finden Sie auf unserer Homepage.

 
Facebook
Twitter
www.tanzania-network.de

KONTAKT


Tanzania-Network.de e.V.

Kameruner Straße 1

D-13351 Berlin



Tel +49 (0)30 - 4172 3582 

Fax +49 (0)30 - 4172 3583

Bürozeiten

Montag bis Mittwoch
jeweils 10 - 12h und 13 - 15h

Email
ks@tanzania-network.de


WERDEN SIE MITGLIED


als Gruppe, Institution oder Einzelperson
 
Karibuni wote - alle sind willkommen! 
Mit Ihrer Unterstützung ermöglichen Sie die kulturelle, bildungs- und entwicklungspolitische Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Tanzania.
 
mehr Infos
NEWSLETTER ABBESTELLEN

Email Marketing Powered by Mailchimp