Copy
Newsletter im Webbrowser betrachten

Frankfurt am Main, 16.12.2015
www.starke-stuecke.net
www.krfrm.de

 
Liebe Theaterfreunde,                                                           
herzlich willkommen bei unserem neuen Newsletter!
Sie erhalten diese E-Mail, da Sie sich für unseren Newsletter angemeldet haben oder  Ihre Adresse im Interessenten-Verteiler des „Starke Stücke“-Festivals ist. Der Newsletter erscheint etwa vier bis sechs Mal im Jahr in unregelmäßigen Abständen und informiert über das Festivalprogramm und Neuigkeiten rund um „Starke Stücke“.
Falls Sie diesen Newsletter nicht mehr erhalten möchten, melden Sie sich hier ab.

 
Dear colleagues,
A very warm welcome to our new newsletter!
You are receiving this email because you have subscribed to our newsletter or because your address is in the distribution list of those who have expressed an interest in the “Starke Stücke” Festival. The newsletter is published around four to six times a year at irregular intervals and provides information about the festival programme, along with news relating to “Starke Stücke”.
If you no longer wish to receive this newsletter, please unsubscribe here.

 
Newsletter „Starke Stücke“ Dezember 2015

Wir freuen uns, Euch und Ihnen noch kurz vor den Feiertagen das Programm des 22. „Starke Stücke“-Festivals vorzustellen. Vom 1. bis zum 11. März 2016 zeigen wir 16 starke Inszenierungen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Israel, Kamerun, Kanada, den Niederlanden und Spanien. Die Stücke werden in rund 90 Vorstellungen an 32 Spielorten in der KulturRegion FrankfurtRheinMain zu sehen sein. Außerdem bieten wir wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Fortbildungen, Festivalprojekten und Diskussionsrunden an.
“Starke Stücke” newsletter – December 2015

We are delighted to take this opportunity shortly before the festive season to present the program for the 22nd “Starke Stücke” Festival to you. From March 1-11, 2016 we will be showing 16 powerful plays from Belgium, Germany, France, Israel, Cameroon, Canada, the Netherlands and Spain. The plays will be performed in around 90 presentations at 32 venues in the cultural region of FrankfurtRhineMain. In addition, we are again offering a comprehensive supporting program with workshops, training sessions, festival projects and discussion groups.


Das neue Programm mit allen Spielterminen ist nun auf unserer Website www.starke-stuecke.net verfügbar. Die folgenden "starken Stücke" sind 2016 beim Festival zu sehen:

The new program is now available on our website www.starke-stuecke.net. The 2016 festival presents the following “starke Stücke”, or “powerful plays”:

 
La fille de la lune
Das Mädchen vom Mond
Compagnie Sac à dos, Brüssel (BE)
3+

Das Mädchen vom Mond trifft den Jungen auf der Erde. Das Mädchen möchte zurück zum Mond, doch der Mondstrahl dorthin ist verschwunden. Man taucht ein in dieses lustige und zugleich schlichte Universum, in dem man erfährt, wie die Zeit vergeht und wie Freundschaft entsteht. Ein farbenfrohes, surreales Objekttheater, ein Spiel mit Licht und Schatten, mit Raum und Zeit.

The Moon Maiden
A maiden from the moon meets a boy from Earth. She wishes to return to the moon, but the moonbeam that takes her there has vanished. Immerse yourself in this fun yet simple universe in which you can see just how time flies and friendships form. A colourful, surreal example of “object theatre”, a play on light and dark, space and time.
Schreimutter
Theater Marabu, Bonn (D)
3+

„Heute Morgen hat meine Mutter so geschrien, dass ich auseinander geflogen bin.“ Die Einzelteile des kleinen Pinguins fliegen in die ganze Welt. Der Kopf fliegt ins Weltall, sein Körper ins Meer, die Flügel verschwinden im Dschungel ... Auf ihrer Reise erleben die Körperteile fantastische Abenteuer, zu sehen in poetischem und visuellem Objekttheater.

My Shrieking Mother
“This morning my mother shrieked so loudly that I flew to pieces.” The individual parts of the little penguin fly off across the world. The head flies into outer space, his body into the sea, and the wings disappear in the jungle … On their journey the different parts have fantastic adventures, recounted in this poetic and visual piece of object theatre.
Abole
Théâtre du Chocolat, Yaoundé (CM)
4+

Zwei ungleiche Freunde: Der eine hat alles, ist reich und glücklich. Der andere hat nichts und versucht auf der Straße zu überleben. Natürlich hätte er gerne, was der Reiche hat, doch der gibt nichts ab. Bis sich eines Tages etwas ändert ... Westafrikanisches Theater mit Clowns, farbenfrohen Masken und einem beeindruckenden Trommler.

Abole
Two unequal friends: One has it all, and is rich and happy. The other has nothing and attempts to survive on the streets. Naturally he would love to have what the rich friend has, but won’t admit it. Until one day something changes … West African theatre with clowns, colourful masks and an impressive drummer.
The Chelem Legend, A Fool Moon
Narrenmond
The Train Theater, Jerusalem (IL)
4+

In der Stadt Chelem wurde der Mond gestohlen. Was tun? Lemech und Laiser machen sich auf eine abenteuerliche
Reise, um einen neuen Mond für ihre Stadt zu finden. Aus einem großen Pop-Up-Buch entfalten sich die versunkenen Welten Osteuropas: Mit Musik, Puppen und Schattentheater werden Reichtum und Humor der jüdischen Folklore lebendig.


The Chelem Legend, A Fool Moon
Someone has stolen the moon in the town of Chelem. What to do? Lemech and Laiser set off on an adventurous journey to find a new moon for their city. From a giant pop-up book the lost worlds of eastern Europe emerge: with music, puppets and shadow theatre, the richness and humour of Jewish folklore is brought to life.
Herr Trautsich geht hinter den Vorhang und staunt
Peter Müller (Theater Handgemenge), Ballwitz / Oliver Dassing (Die Pyromantiker), Berlin (D)
4+

Man nehme: Einen Vorhang, der auf- und zugezogen wird. Ein Licht, das blendet. Ein Kleid, das verkleidet. Wörter, die Sprache werden. Einen Ton, der zur Musik wird. Und was hat man dann? Zwei Spieler, die auf verblüffende Art und Weise die Elemente des Theaters und die Welt der Fantasie entdecken.

Mr Got-a-Cheek goes behind the curtain and gasps
Imagine, for example, a curtain that is raised and drawn closed. A light that dazzles. A dress that disguises. Words that become speech. A tone that becomes music. And what do you have? Two actors discovering the elements of theatre and the world of fantasy in a truly astonishing way.
Ali Baba und die 40 Räuber
marotte-Figurentheater, Karlsruhe (D)
5+

Es war einmal ein Zauberwort, das konnte Felsen öffnen, und ein Mädchen, das besiegte 40 wilde Räuber. Es war einmal ein Land, da wohnten Geister in Lampen und Teppiche konnten fliegen. Aus Papier werden Welten erschaffen, mit denen voll Poesie eines der schönsten Märchen aus 1001 Nacht erzählt wird.

Ali Baba and the 40 Thieves
There was once a magic word that could open rock-faces, and a girl who overcame 40 savage thieves. There was once a land where spirits dwelled in lamps and carpets could fly. From paper are born fantasy worlds with which one of the greatest tales from “One Thousand and One Nights” is told in a performance full of poetry.
Alice
Thomas Noone Dance, Barcelona (ES)
6+

Alice trifft auf ein sprechendes weißes Kaninchen, das dauernd auf seine Taschenuhr blickt. Neugierig folgt sie ihm in dessen Bau und fällt dort hinab ins Wunderland. Der Klassiker unter den Oden an die Fantasie – präsentiert als energiegeladenes Tanztheater.

Alice
Alice meets a talking white rabbit, who is constantly checking his watch. Curious, she follows him to his burrow and finds herself falling down into Wonderland. The classic among all odes to fantasy – presented in the form of powerful and zestful dance theatre.
Tripula
Farrés brothers i cia, Barcelona (ES)
6+

Zwei Brüder stellen ihre neu entdeckte Form des Reisens vor. Sie nehmen das Publikum mit in einen riesigen Heißluftballon, der durch Raum und Zeit reist und Orte findet, deren Existenz niemand auch nur vermutete.

Tripula
Two brothers present the new form of travel they have discovered. They take the audience with them in a gigantic ice-air balloon, which travels through space and time and finds places no one could even imagine existed.
Dans l'Atelier
In der Werkstatt
Tof Théâtre, Genappe (BE)
8+

Eine halbfertige Puppe nimmt ihre eigene Schöpfung selbst in die Hand – und dieses Wesen wird gar nicht nett! Es schlägt sich mit Objekten und Material in der Werkstatt herum und tyrannisiert seine Puppenspielerinnen. Vergnüglicher und anarchischer Kampf zwischen Mensch und Puppe.

In the Workshop
A half-finished puppet takes her creation into her own hands – and turns out to be not nearly as nice as intended! Brawling ensues with objects and materials in the workshop as the puppet tyrannizes the puppeteers. A delightful, anarchic battle between humans and puppets.
Konferenz der wesentlichen Dinge
Pulk Fiktion, Bonn (D)
8+

An einem Tisch verhandeln Leute unterschiedlichen Alters über Wesentliches: Wie sieht Familie aus? Welche Regeln wollen wir uns geben? Mikrofone, rote und grüne Knöpfe, Fragen und Aufgaben leiten durch die Konferenz und das Publikum wird selbst zum Akteur.

Conference of the Essentials
People of different ages sit around a table to discuss fundamental questions: What is a family? What rules do we want to set ourselves? Microphones, red and green buttons, questions and tasks set the course for the conference and the audience themselves play a part.
Yosh
Théâtre de l'E.V.N.I., Brüssel (BE)
8+

Zwei Generationen begegnen einander wie zwei fremde Kulturen. Der ältere Mann versucht seine strengen und schönen japanischen Tanzrituale weiterzugeben, doch die beiden jungen Belgischen Tänzer_innen haben andere Ideen: Wilde Musik, Ausbruch und ganz neue Bewegungsformen … Virtuoser Tanz und eine liebevolle Geschichte über das Erwachsenwerden.

Yosh
Two generations encounter one another like two alien cultures. The older man tries to pass on his strict yet beautiful Japanese dance rituals, but the two young Belgian dancers have other ideas: wild music, impetuosity and entirely new forms of movement … Virtuoso dance and a delightful tale about coming of age.
De Grieken
Die Griechen
MAAS theater en dans / Duda Paiva, Rotterdam (NL)
9+

Drei griechische Mythen, die mit Tanz und Puppenspiel auf die Bühne gebracht werden: Magische Geschichten von Gier, Dummheit und Verwirrung erzählt von Puppen aus weichem Schaumgummi, die von Tänzern auf beeindruckende Weise zum Leben erweckt werden.

The Greeks
Three Greek myths brought to the stage with dance and puppetry: magical stories of greed, stupidity and confusion are told by puppets made of soft foam rubber, impressively brought to life by dancers.
La Fugue
Die Fuge / Die Flucht
Théâtre Qui Va Là, Montréal (CA)
13+

Der 15-jährige Yohan hat sein Zuhause verlassen. Er ist auf der Flucht und lebt auf der Straße, in einer unsicheren Welt geprägt von stetiger Veränderung. Dort gerät Yohan in Kontakt mit Straßengangs und mit Noemie, in die er sich verliebt. Kraftvolles Figurentheater für Jugendliche, mit Live-Musik.

The Gap / The Escape
Fifteen-year-old Yohan has left his home. He has taken flight and lives on the streets in an unsafe world marked by constant change. There Yohan comes into contact with street gangs and with Noemie, whom he falls in love with.
Powerful puppet theatre for young people, with live music.
Ein Bodybild
Theater Marabu, Bonn (D)
15+

Zwischen YouTube-Schminktutorials und Dr. Sommers Ratschlägen gerät diese multimediale Performance auf eine Irrfahrt durch Geschlechteridentitäten und Klischees. Auf radikale Weise werden Körperlichkeit und Rollenbilder auf der Bühne ad absurdum geführt.

A Body Image
Between YouTube make-up tutorials and Dr Sommer’s sex tips, this multimedia performance degenerates into a mad journey between gender identities and clichés. Physicality and role-models are taken to the point of absurdity in radical ways on the stage.
In the Midts of Everything / Line Engravers
The100Hands, Amsterdam (NL)
für alle

Plötzlich sind sie da, inmitten des Publikums. Sie lassen sich fallen, fangen sich auf, schlingen sich ineinander, zeichnen Linien jeglicher Art. In Bewegungen voller Spannung zeigen sich überraschende körperliche Formen: Die „100hands“ erschaffen akrobatische Spiele in enger Verbindung mit dem Raum und in Interaktion mit den Menschen um sie herum. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für alle ab 6 Jahren.

In the Midts of Everything / Line Engravers
Suddenly they’re there, amidst the audience. They let themselves fall, pick themselves up, wind themselves around one another, creating lines of different types. In movements full of suspense, surprising physical forms are created: the “100hands” create acrobatic games in close connection with the space and in interaction with the people around them. For children, young people and adults, suitable for anyone aged six and over.
Go!
Polina Borisova, Toulouse (FR / RU)
für alle

In einem faszinierenden Spiel ganz ohne Worte erzählt eine Frau von ihrer Lebensreise: Eigene und fremde, erlebte und imaginierte Episoden, Erinnerungen voller Einsamkeit und Freude, Lebenslust und Weisheit. Mit Alltagsgegenständen und einfachen weißen Klebebandstreifen formt Polina Borisowa immer neue, berührende Bilder und gibt den vergänglichen Momenten Gestalt. Virtuos! Theater für alle Generationen, empfohlen ab acht Jahren.

Go!
In a fascinating game without words, a woman recounts her life’s journey: episodes both her own and of others, both experienced and imagined, memories full of loneliness and pleasure, a lust for life and a profound wisdom. With everyday objects and simple white strips of tape, Polina Barisova creates ever new, touching images and gives form to the moments of the past. Magnificent! Theatre for all generations, recommended for those aged eight and above.
Workshops
Theater sehen, erforschen, gestalten
 
In unseren Vor- und Nachbereitungs-Workshops werden Schulklassen oder Kindergruppen zu Theaterforschern. Sie erkunden, entdecken, stellen Fragen und finden ihre eigenen Antworten. Gemeinsam mit Theaterpädagog_innen aus unserem Team nähern sie sich spielerisch einem Stück des Festivalprogramms. Ein unvergessliches Erlebnis – auch für begleitende Lehrer_innen oder Erzieher_innen!

Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung für unsere Workshops nur in Kombination mit einem Vorstellungsbesuch  beim Festival möglich ist.

Auch Lehrerkollegien oder Kitateams machen wir spielend zu Theaterexperten! Erleben Sie mit Ihren Kolleg_innen einen Workshoptag als Fortbildung vor Ort in Ihrer Schule oder Einrichtung. Das Angebot ist ganzjährig buchbar.

Information und Anmeldung:
Stefanie Kaufmann
Tel. 069 – 25 77 17 71
E-Mail: workshops@krfrm.de

 

Weitere Informationen zum neuen Programm finden Sie auch auf unserer Website www.starke-stuecke.net und bald auf unserer Facebookseite.
Wir wünschen eine schöne Weihnachtszeit und freuen uns auf Euren und Ihren Besuch beim „Starke Stücke“-Festival 2016!

Herzliche Grüße

das „Starke Stücke“-Festivalteam
 
The new program is also published on our website
www.starke-stuecke.net.
We are looking forward to meeting you next year at the “Starke Stücke”-festival!
Merry Christmas & a Happy New Year!

Best regards
from

the “Starke Stücke” Festival team

 
Copyright © 2015 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; stst@krfrm.dewww.krfrm.de
www.starke-stuecke.net

Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in der Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach an sie weiter.

Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden