Copy
Frankfurt am Main, 29. Mai 2017
www.krfrm.de
Industriekultur in Hessen - Fotoausstellung zum Hessentag
Rüsselsheim, 9.- 18. Juni 2017

Im historischen Opel-Portalbau präsentieren sich die Initiativen der Industriekultur aus Rhein-Main, Nordhessen, Mittelhessen und Darmstadt-Dieburg. 48 großformatige Aufnahmen (100 x 70 cm) geben einen Überblick darüber, was das Land Hessen in Sachen Industriekultur zu bieten hat.

Eintritt frei
Ort:
Beteiligte Initiativen: Route der Industriekultur Rhein-Main / netzwerk industriekultur nordhessen nino / Kunststoffstraße im Landkreis Darmstadt Dieburg / Route der Industriekultur Mittelhessen
Mit Unterstützung durch: Hessisches Wirtschaftsministerium, Hessisches Landesamt für Denkmalpflege, Stadt Rüsselsheim am Main und Viactiv
Verlassene Orte  Lost Places Rhein-Main - Fotoausstellung
Bis Sonntag, 4. Juni 2017, Naxoshalle Frankfurt

Bis zum 4. Juni zeigen die Fotografen Jörg Rudolph und Jörg Udo Kuberek im Ausstellungsraum der Naxos-Halle in Frankfurt erstmalig die Fotoausstellung „Verlassene Orte – Einblicke in die Vergangenheit“. Mit Bildern aus stillgelegten Industrieruinen, geschlossenen Schulen und verfallenen Handwerksbetrieben wird ein Einblick in die Vergangenheit dieser Orte ermöglicht Einblicke in Orte, an denen Menschen früher lebten, wohnten und arbeiteten.

Öffnungszeiten: Mo-Fr: 18-20 Uhr, Sa und So: 15-19 Uhr
Ort: Naxos-Halle,
Radtour zum Philipp-Reis-Haus nach Friedrichsdorf
Mitwoch, 7. Juni 2017, 10 Uhr, Start am Römerberg in Frankfurt
 
Der Lehrer Philipp Reis lebte in Friedrichsdorf und hat hier um 1860 das erste funktionsfähige Telefon gebaut. Bei einer Führung durch das Wohnhaus von Philipp Reis erfahren die Teilnehmenden einiges über sein Leben und seine Erfindung. Über die Friedberger Warte, Harheim und Nieder-Eschbach geht es nach Friedrichsdorf, zurück über Bad Homburg und Oberursel. Nach der Führung im Philipp-Reis-Haus ist eine Einkehr in Friedrichsdorf geplant. Eine Veranstaltung des ADFC Frankfurt.
 
Tourenleitung: Michael Bunkenburg, Michael Schmidt
Tour: ca. 50 km

Treffpunkt: Am Römerberg, Frankfurt
Kosten: Eintritt für Museum 3 €
Weitere Informationen:
ADFC-Tour
Start der ADAC Oldtimersternfahrt zum Hessentag nach Rüsselsheim
Samstag, 10. Juni 2017, 9-11 Uhr, Klassikstadt Frankfurt Fechenheim

Am 10. Juni führen alle Wege nach Rüsselsheim. Die Hessentagsstadt 2017 ist das Ziel der ADAC Oldtimersternfahrt, die am Samstagmorgen zeitgleich in vier hessischen Städten startet. In rund 40 Etappenorten legen die historischen und klassischen Automobile und Motorräder der Baujahre 1900 bis 1992 kurze Stopps ein. Für TeilnehmerInnen und BesucherInnen wird die ADAC Oldtimersternfahrt zu einer nostalgischen Zeitreise, denn im maximal 400 Autos und Motorräder umfassenden Starterfeld sind viele bekannte, aber auch längst vergessene Zeugnisse der Mobilität eines ganzen Jahrhunderts vertreten.

Ort: Orber Straße 4A in Frankfurt und Rüsselsheim
Weitere Informationen: Klassikstadt Frankfurt
Auf der spannenden Radtour durch alte Hallen in der Weststadt erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes und Skurriles über die Geschichte und neue Bestimmung historischer Räume. Eine Tour mit dem eigenen Fahrrad.

Treffpunkt: Darmstadt Shop Luisencenter, Luisenplatz 5.
(Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 5 Personen)
Dauer: 120 Minuten
Weitere Informationen: Darmstadt Marketing
Kunst in Industriekultur - Kunst privat!
24.–25. Juni 2017

Im Rahmen der Aktion "Kunst privat!" haben Kunstinteressierte die Möglichkeit, die sonst nicht frei zugänglichen Werke aus privaten Sammlungen vor Ort zu besuchen. Kunst in Industriekultur gibt es zu den Programmpunkten Nr. 19 bei der Evonik Industries AG in Hanau, Nr. 17 in der ehemalige Großmarkthalle/EZB in Frankfurt und Nr. 32 bei der Sattler KunststoffWerk GmbH in Mühlheim am Main zu sehen.

Programm: Kunst privat!
Weitere Informationen: www.kunstprivat.net

Der neue Hafen Rundgang im Osthafen Frankfurt
Samstag, 1. Juli 2017, 14 Uhr

Die Grünanlage am Mainufer mit dem Hafenpark zeigt eine neue Entwicklung. Der Osthafen war ab 1912 der wichtigste Frankfurter Hafen. Er begann an der Obermainbrücke. Bei einem Rundgang mit Hans-Joachim Prenzel vom Mainkai bis zum Osthafen geht es um die Entwicklung seit der Industrialisierung. Der Rundgang endet an der Honsellbrücke, wo sich den Teilnehmenden ein Blick über Hafen, Fluss und Stadt bietet.

Treffpunkt: Anfang der Fahrgasse, neben der Bushaltestelle „Schöne Aussicht“, Frankfurt am Main
Anmeldung nicht erforderlich
Teilnehmerbeitrag: 1-3 €

Weitere Informationen: Kunstgesellschaft

Alt-Werk-Erinnerungen
Sonntag, 30. Juli 2017, 15 Uhr, Rundgang, Rüsselsheim

Das Opel Altwerk ist eines der bedeutendsten Industriedenkmäler der Bundesrepublik Deutschland. Mitten in der Stadt angesiedelt, ist das Werk eng mit der Identität Rüsselsheims und seiner Bewohner verbunden. Der Rundgang führt vorbei an den ehemaligen Werkshallen der Auto- und Fahrradproduktion und bietet Einblicke in die Architektur, an der sich Wandel und Wachstum des Werkes ablesen lassen. Wechselhaft war auch die Geschichte der Produktions- und Arbeitsstätten, deren zukünftige Nutzung eine wichtige Frage bleibt.

Treffpunkt: Hauptportal des Opelwerks, Bahnhofsvorplatz
Teilnahmebeitrag: 5 € (Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich)
Weitere Informationen: Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim
Interaktive Karte zur Route der Industriekultur Rhein-Main

Neu hinzugefügt/ergänzt: Rüsselsheim, Friedrichsdorf, Bayerischer Untermain

Die interaktive Karte beinhaltet lokal und regional bedeutsame Orte der Route der Industriekultur Rhein-Main. Informative Texte und Bilder geben ein Kurzporträt der erfassten Orte wieder.

-> Industriekultur Rüsselsheim
-> Industriekultur Friedrichsdorf
-> Industriekultur Bayerischer Untermain

Interaktive Karte Route der Industriekultur Rhein-Main (alle Orte der RDIK)
Programmheft Tage der Industriekultur Rhein-Main ab 28. Juni 2017 erhältlich

Ab 28. Juni ist das Programmheft zu den Tagen der Industriekultur (5.-13. August 2017) wieder in der ganzen Region kostenlos erhältlich in Rathäusern, Bürger- und Touristinfos sowie in der Geschäftsstelle der KulturRegion. Gerne schicken wir Ihnen das Programmheft auch unentgeltlich zu. Sichern Sie sich hier Ihr Exemplar: Bestellformular.

Newsletter der KulturRegion FrankfurtRheinMain

Unser Newsletter Archiv sowie die Newsletter der Projekte GartenRheinMain, Geist der Freiheit - Freiheit des Geistes und Starke Stücke finden Sie unter folgenden Link: www.krfrm.de/newsletter
Copyright © 2017 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Geschäftsführerin Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; rdik@krfrm.de; www.krfrm.de
Fotos: Veranstalter (wenn nicht anders angegeben)
Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in der Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach weiter.


Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden






This email was sent to <<Email Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
KulturRegion FrankfurtRheinMain · Poststraße 16 · Frankfurt Am Main 60329 · Germany