Copy
Newsletter im Webbrowser betrachten


Frankfurt am Main, 20.12.2016
www.starke-stuecke.net
www.krfrm.de

Newsletter "Starke Stücke"


Liebe "Starke Stücke"-Interessenten,

wir freuen uns, Euch und Ihnen noch kurz vor den Feiertagen das Programm des 23. „Starke Stücke“-Festivals vorzustellen. Vom 2. bis zum 14. März 2017 zeigen wir 18 starke Inszenierungen aus Belgien, Deutschland, Frankreich, Israel, Italien, Nigeria, den Niederlanden und der Schweiz. Die Stücke werden in rund 85 Vorstellungen an über 30 Spielorten in der KulturRegion FrankfurtRheinMain zu sehen sein. Außerdem bieten wir wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Workshops, Fortbildungen, Festivalprojekten und Diskussionsrunden an.

Dear "Starke Stücke"-Friends,
 
we are delighted to take this opportunity shortly before the festive season to present the program for the 23rd “Starke Stücke” festival to you. From March 2-14, 2017 we will be showing 18 powerful plays from Belgium, Germany, France, Israel, Italy, Nigeria, the Netherlands and Switzerland. The plays will be performed in around 85 presentations at over 30 venues in the cultural region of FrankfurtRhineMain. In addition, we are again offering a comprehensive supporting program with workshops, training sessions, festival projects and discussion groups.
 
Das neue Programm mit allen Spielterminen ist nun auf unserer Website www.starke-stuecke.net verfügbar. Hier im Newsletter gibt es bereits einen ersten Einblick in das Programm 2017.
 
The new program is now available on our website www.starke-stuecke.net.
 This newsletter gives you an overview about the program 2017.
Inszenierungen / Performances 2017:
 

Icilà (Hierda)
Benoît Sicat, Rennes (F), 0,5 +


Ein Mann findet sich an einem unbekannten Ort wieder: Er beobachtet sein Umfeld und untersucht die Geräusche der Objekte. Klänge und Töne antworten einander und lassen neue Hörerlebnisse entstehen. Im Dialog mit dem sehr jungen Publikum entdeckt und verwandelt der Künstler eine einzigartige Klanglandschaft.

HereThere
A man finds himself in an unknown place. He observes his surroundings and explores the noises that objects make. Various sounds respond to one another to create new acoustic experiences. In dialogue with his very young audience, the artist sets out to discover and transforms a unique soundscape.

Girotondo (Rund um die Welt)
La Baracca - Testoni Ragazzi, Bologna (IT), 1+


Zwei Reisende begegnen sich: Die eine ist neugierig und gerne unterwegs, während der andere vorsichtig ist und lieber an seinem Platz bleibt. Gemeinsam entdecken sie immer wieder Neues in einer Welt voller runder Elemente und kreisender Bewegungen in einem musikalischen Spiel um Licht und Schatten.

Around the World
A meeting of two travellers. One of them filled with curiosity and enjoys being on the road, while the other is more cautious and prefers to stay in one place. Together, they discover more and more new things in a world filled with round elements and circular movements, in a musical game of light and shadows.

Spuren
HELIOS Theater, Hamm (D) / Teatr Atofri (PL), 2+


Woran erinnern wir uns, wenn wir auf unsere eigenen Spuren zurückblicken? Linien im Sand, Papierschnipsel oder Schriftzeichen – Spuren deuten auf Bewegung und Veränderung, auf Anwesenheit und Abwesenheit, Ankommen und Abschied. Ein Spiel mit Zeichen und Lauten, die auftauchen und verschwinden, sich verändern und ergänzen.

Traces
what do we remember, when we look back at the trail behind us? Lines in the sand, snippets of paper or remnants of writing – traces of life, indicating movement and transformation, presence and absence, arrival and departure. Playing with symbols and sounds that surface and disappear, that transform and complement one another.

Sweet & Swing
Théâtre de la Guimbarde, Charleroi (BE), 2+


Miss Lilly ist eine besondere Persönlichkeit, die ihr Leben sorgfältig organisiert. Aus ihrem Alltag erschafft sie sich mithilfe von Jazz-Liedern eine ganz eigene, zauberhafte Welt. Sie plant alles, was es zu planen gibt – doch die Gegenstände in ihrer Wohnung haben etwas ganz anderes vor...

Sweet & Swing
Miss Lilly is a very special person, who organizes her life meticulously. She transforms her everyday life into a magical world all her own with the help of jazz melodies. She plans everything that there is to plan – but the objects in her home have a mind of their own…

Sandscape (Sandlandschaft)
Kininso koncepts, Lagos (NG), 3+


Wie fühlt sich Sand an, der durch die Hände, über Regenschirme und in Eimer rinnt? Sand wirbelt durch die Luft, hinterlässt Abdrücke oder Linien. Sand erschafft immer wieder neue Spiele und Landschaften, die entdeckt werden wollen. Es entsteht ein rhythmischen Spiel ganz ohne Worte, das die visuellen und akustischen Sinne in den Vordergrund stellt.

Sandscape
How does it feel when sands runs through hands, over umbrellas and into buckets? Sand whirls through the air, leaving imprints or lines. Sand creates new games and landscapes to be discovered over and over again in a rhythmic game utterly devoid of words, focusing entirely on the visual and acoustic senses.

Ein Loch ist meistens rund
florschütz & döhnert, Berlin (D), 4+


Ein Loch ist meistens rund. Es wiegt nichts und hat keinen Namen. Man findet es in der Socke, im Käse, sogar in der Luft. Will man es anfassen, greift man ins Leere. Man kann es größer oder kleiner machen, verdecken oder zustopfen. Löcher sind geheimnisvoll – ein klitzekleines Loch genügt, um zu Entdeckungsreisen einzuladen…

The Hole is Usually Round
A hole is usually round. It weighs nothing and has no name. You can find it in socks, in cheese, even in the air. When you try to touch it, you grasp at nothing. You can make it bigger or smaller, cover it or fill it up. Holes are mysterious – one tiny little hole is enough to take you on an wild adventure …

Tailor Made (Maßgeschneidert)
The Train Theater, Jerusalem (IL), 4+


Eines Morgens erhält der kleine Schneider eine Nachricht: “Du sollst bis Mitternacht einen Mantel nähen. Die Größe ist egal, aber er muss perfekt passen.” Pünktlich vollendet er den Auftrag, doch… Wohin rennt  jetzt die Nähmaschine? Und warum tragen die Scheren Röcke? Ein magisches Abenteuer beginnt in einem Spiel aus Puppen, Objekten, Stoffen und Musik.

Tailor Made
One morning, the little tailor received a message: “You have until midnight to sew a coat. The size does not matter, but it has to fit perfectly.” He promptly completes the order, yet … where is the sewing machine off to now? And why are the scissors wearing skirts? A magical adventure begins with puppets, objects, fabric and music.

Das Lied der Grille
Die exen, Neuhaus Inn (D), 5+


Die Sonne scheint, die Wiese blüht – da macht es viel mehr Spaß, zur heiteren Melodie zu tanzen, die die Grille auf der Geige spielt. Doch sollte die Grille nicht besser Sammeln gehen anstatt zu feiern? Der Winter kommt und die Grille hat eine leere Speisekammer. Ein umgebautes Klavier bietet der Geschichte vom Fiedeln und Vorsorgen eine Bühne und präsentiert Theater mit Puppen, Licht und Schatten.

The Cricket’s Song
When the sun is shining and the meadow covered in flowers, dancing to the happy melodies of the cricket’s violin is so much fun. But shouldn’t the cricket be collecting food instead of celebrating? Winter comes and the cricket’s pantry is empty. A modified piano provides the stage for a story about fiddling and foresight – a piece with puppets, light and shadows.

Zirkus der Kuscheltiere
Die Pyromantiker, Berlin (D), 5+


Herzlich Willkommen im Zirkus der Kuscheltiere! Hier begegnen sich ungeahnte Talente, Clowns und Artisten – sie alle verbindet eins: Sie wurden verstoßen, verloren und vergessen. Gemeinsam mit dem Zirkusdirektor und seinem Assistenten zeigen die Kuscheltiere ein Feuerwerk der Attraktionen.

Circus of Cuddly Toys
Welcome to the circus of cuddly toys! A meeting place of unexpected talent, clowns and artists, who all have one thing in common: they have been cast out, lost and forgotten. Together with the circus director and his assistants, the cuddly toys present to you a veritable performance extravaganza.

Mile(s)tones
Zonzo Compagnie, Antwerpen (BE),r alle ab 6+


Ein Schlagzeuger, ein Pianist und ein Trompetenspieler nehmen das Publikum mit in die Welt des amerikanischen Jazzmusikers Miles Davis. Ausgehend von seinem innovativen Blick auf Musik entsteht ein Labyrinth von immerzu wechselnden Räumen und Stimmungen, in denen das Publikum gleichsam Teil des Jazzensembles wird. Bewegendes Musiktheater für alle ab 6 Jahren.

Mile(s)tones
A drummer, a pianist and a trumpet player take the audience along into the world of American jazz musician Miles Davis. Based on his innovative perspectives on music, they create a labyrinth of continuously shifting spaces and moods, in which the audience quasi becomes part of the jazz ensemble.

Out (Hinaus)
Unterwasser, Rom (IT), 6+


Ein Junge hält seinen Vogel sicher verschlossen in seinem Herzen, aus Angst, er könnte verloren gehen. Eines Tages jedoch fliegt der Vogel neugierig davon in die weite Welt. Zum ersten Mal verlässt auch der Junge sein Zuhause und begibt sich auf eine abenteuerliche Reise, um seinen Freund wiederzufinden. Poetisches Figurentheater über die eigenen Barrikaden, die wir um uns erbauen, um uns „sicher“ zu fühlen.

Out
A boy carefully seals up a bird in his heart out of fear of losing it. But one day, the bird flies off – curious to see the big wide world. The boy also leaves his home for the first time and sets out on an adventurous journey to recover his friend. A poetic puppet theatre piece about the barricades that we construct around ourselves in an attempt to make ourselves feel “safe”.

Spring! Bounce!
Compagnie Arcosm, Lyon (F), für alle ab 7+


Ein Quartett auf der Bühne: Zwei Tänzer und zwei Musiker, versuchen mit schnellen Bewegungen ein Hindernis, das ihnen den Weg versperrt, zu überwinden. Das Stück behandelt spielerisch den Misserfolg, eine universale Erfahrung, die zu Beginn eines jeden auflebenden Abenteuers entstehen kann. Packendes Tanztheater für alle ab 7 Jahren.

Bounce!
A quartet of artists on stage: two dancers and two musicians warming up. In their midst, a cube stands in the way and puts up quite a fight – in rapid movements, they attempt to defy the giant obstacle. Bounce! playfully deals with the universal experience of failure – a common phenomenon at the beginning of every new adventure.

Ritalina
Orlowska/Perlstein/Kläy, Bern (CH), 9+


Ein Mann sitzt in seinem Büro, vor sich ein riesiger Stapel Arbeit. Doch anstatt sich darum zu kümmern, lässt er sich ständig ablenken: Das Büro wird zur Spielwiese! Eine Labormaus bringt ihm eine kleine Tablette. Die soll ihm helfen, endlich konzentriert zu arbeiten. Aber soll er seine Fantasiewelt wirklich aufgeben, nur, damit sein Chef zufrieden ist?

Ritalina
A man sits in his office in front of a giant pile of work. But instead of dealing with it, he constantly allows himself to be distracted: the office becomes a playground! A laboratory mouse begins him a small pill. Meant to help him finally concentrate on work. But should he really give up his fantasy world merely to satisfy his boss?

Vom Schatten und vom Licht
Die AZUBIS, Hamburg (D), 10+


Zwei Schauspieler erwarten die Zuschauer*innen in ihrem Klassenzimmer.
Mittels Live-Schattenspiel, Erzähltheater und Musik begeben sich die Spieler im Dialog mit dem Publikum auf die Suche nach den drängenden Fragen des Lebens. Ihr Spiel dreht sich um Abschied und Verlust, aber auch um Freude und Neuanfang.
In einem nahen, temporeichen Theatererlebnis wird der Tod philosophisch und behutsam unter die Lupe genommen.


Of Shadows and Light
Two actors await the students in their classroom. With the help of live shadow theatre, drama and music, the performers set out in search of life’s most pressing questions in dialogue with their audience. The piece revolves around loss and saying farewell, but also around joy and new beginnings. The intimate, fast-paced theatre experience philosophically and gently takes a closer look at death.

Der Frosch am Grunde des Brunnens glaubt, der Himmel sei rund
La grenouille au fond du puits croit que le ciel est rond
Vélo Théâtre, Apt (F), 10+


Wir alle tragen Erinnerungen an unser erstes Zuhause in uns, den Ort unserer Kindheit. Auch der kuriose Monsieur Brin d’Avoine – er führt das Publikum in ein Universum voller Fantasie. In seiner Sammelleidenschaft fügt er Häuser und Geschichten immer wieder neu zusammen. Die poetische Reise durch die Erinnerung des rätselhaften Monsieurs lässt die Zeit für einen Augenblick anhalten.


The Frog at the Bottom of the Well Believes that the Sky is Round
We all carry memories of our first home in us, the place of our childhood. Even the strange Monsieur Brin d’Avoine, as he leads the audience into a universe filled with fantasy. His passion for collecting drives him to reassemble houses and stories over and over again. For a moment time stops as we take part in the poetic journey through the memories of the mysterious Monsieur.

Herr Macbeth oder die Schule des Bösen
Vorstadttheater Basel (CH), 12+

Für die Hexen ist es wieder einmal an der Zeit, gehörig im Topf des Bösen zu rühren. Nichts macht ihnen mehr Spaß als mit den Menschen ihren Schabernack zu treiben, in diesem Fall mit Herrn Macbeth. Sie wecken in ihm und seiner Frau die Gier auf die Krone und das hat schreckliche Folgen… Shakespeares Klassiker neu erfunden als Gruselkrimi mit einer Menge Spannung und Witz.

Mr Macbeth or the School of Evil
It’s high time for the witches to properly stir the cauldron of evil again. They enjoy nothing more than to play tricks on humans, in this case on Mr Macbeth. They kindle in him and his wife a greed for the crown - with terrible consequences… Shakespeare’s classic play reinvented as a scary thriller packed with suspense and humour.
Braun werden
Expedition Chawwerusch, Herxheim (D), 14+


Konrad, der immer noch im Hotel Mama wohnt, bringt eines Tages Bea mit, die ein wahrer Schwiegermuttertraum ist. Mit Bea aalt sich Konrads Mutter gerne gemeinsam in der Sonne, natürlich um schön braun zu werden. Doch welche schrägen Töne muss sie plötzlich von Bea vernehmen? Lieber weghören, beschließt sie, weil nicht sein kann, was nicht sein darf… Eine kippende Komödie zwischen Boulevard und Satire.

Turning Brown
One day, Konrad, who still lives with his mum, brings home Bea, who is exactly what every mother-in-law dreams of. Konrad’s mother loves basking in the sun with Bea, all for a nice brown tan of course. But what are the silly things suddenly coming out of Bea’s mouth? Better to turn a blind ear, she decides, for what should not be, simply can’t be… A comedy with a twist – between boulevard and satire.

Der Tag, an dem der Papagei selbst etwas zu sagen hatte
Theater Artemis / Jetse Batelaan, 14+


Panische Angst kämpft gegen rebellische Lust: Wir reden und reden - doch zumeist nur das, was gerade schon gesagt wurde. Und schließlich murmeln wir leise vor uns hin, was wir die ganze Zeit nicht zu sagen wagten. Poetisch, komisch, radikal macht sich das Stück auf die Suche nach der eigenen Identität. Ein Spiel mit den Grenzen des Theaters und eine Herausforderung für das ganze Publikum  egal welchen Alters!

The day on which the parrot had something to say for himself
is a performance in words about people who parrot each other. A cast, consisting of celebrities only, is practising interchangeability. What is left of us when we cease to speak for ourselves? Fear of living versus lust for life; wanting to be seen, yet wanting to remain invisible. It’s what growing up is all about. In a world in which the most important thing is to be unique, this play is a loving plea for disappearing into each other.

"Starke Stücke" Workshops

Theater sehen und Theater spielen sind bei „Starke Stücke“ eng miteinander verknüpft, deswegen werden    angebunden an einen Aufführungsbesuch    Workshops für Schulklassen und Kindergruppen angeboten, in denen Kinder und Jugendliche Theater auch als Akteure erleben können. Fortbildungen für PädagogInnen, Diskussionsrunden und Inszenierungsgespräche bieten zudem Gelegenheiten zum Austausch zwischen KünstlerInnen, Publikum und Projektbeteiligten.
 
Weitere Informationen zum Workshop-Programm unter www.starke-stuecke.net
 
Für Rückfragen, Anmeldung und Planung steht Ihnen Stefanie Kaufmann (Tel + 49 (0) 69 2577-1771; E-Mail workshops@krfrm.de) gerne zur Verfügung.

 

"Starke Stücke" workshops

The “Starke Stücke” workshop program offers school classes and groups of children a direct encounter with theater by combining watching, acting, exploring and creating. The practical analysis of aesthetic quality and how young people experience artistic processes themselves opens up a valuable range of experiences. In addition theater education courses for school and kindergarten teachers, discussions and talks offer the opportunity to exchange thoughts between artists, audience and project participants.

More informations and : www.starke-stuecke.net, Stefanie Kaufmann (Tel + 49 (0) 69 2577-1771; E-Mail workshops@krfrm.de)


Festivalpakete für FachbesucherInnen
 
In diesem Jahr bieten wir wieder für Fachbesucherinnen und Fachbesucher Festivalpakete (Kosten: 25,- € / Tag) an, in denen folgendes enthalten ist:
  • Eintrittskarten für die gewünschten Vorstellungen (nach Verfügbarkeit)
  • Rahmenprogramm, Diskussionsrunden und Party
  • Essen bei den Festivaltreffs
  • Shuttle-Service oder Reiseplan mit ÖPNV
Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in unserem Festivalhotel in Frankfurt.
Kontakt: fiona.louis@starke-stuecke.net.
Gerne beraten wir bei der Erstellung eines individuellen Festival-Fahrplans.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
Delegate packages
 
This year we are also offering delegate packages for professionals (costs: 25,- € / day), including the following services:
  • tickets for the performances (if available)
  • accompanying program, discussions and party
  • dinner at the festival gatherings („Festivaltreffs“)
  • shuttle service or itinerary for local traffic 
For your accommodation we recommend our festival hotel in Frankfurt.
Contact: fiona.louis@starke-stuecke.net
Don’t hesitate to ask if you have any questions. We are happy to help you to create your individual festival package.


We are looking forward to welcoming you soon to „Starke Stücke“-Festival!
Kultur mit Allen?!
24. Januar 2017

Gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen veranstaltet die KulturRegion Frankfurt RheinMain am 24. Januar 2017 im Justus-Liebig-Haus in Darmstadt den Fachtag zur Kulturellen Bildung in der Migrationsgesellschaft "Kultur mit Allen?!"

AkteurInnen und ExpertInnen aus allen Kultur- und Bildungsbereichen, aus der interkulturellen Arbeit und der Verwaltung sind eingeladen, sich über Angebote Kultureller Bildung vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels auszutauschen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt, gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.


Weitere Informationen
Weitere Informationen und "Updates" zum neuen Programm gibt es auf unserer Website www.starke-stuecke.net.



Herzliche Grüße
das
„Starke Stücke“-Festivalteam


The new program is also published on our website www.starke-stuecke.net. To stay updated about the festival, visit our website.

Best regards
the “Starke Stücke” Festivalteam


„Starke Stücke“ ist ein Projekt der KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, der Starke Stücke GbR und von Kulturveranstaltern der Region.

„Starke Stücke“ is a projekt by KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH, Starke Stücke GbR and culture organizers of the region.
Copyright © 2016 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; stst@krfrm.dewww.krfrm.de
www.starke-stuecke.net

Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in der Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach an sie weiter.

Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden 






This email was sent to <<Email-Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
KulturRegion FrankfurtRheinMain · Poststraße 16 · Frankfurt Am Main 60329 · Germany