Copy
Newsletter im Webbrowser betrachten

Frankfurt am Main, 23.08.2016
www.krfrm.de
Liebe Freundinnen und Freunde der Route der Industriekultur,
sehr geehrte Damen und Herren,


neun Tage voller spannender Führungen, Touren und authentischer Orte zu den Tage der Industriekultur Rhein-Main liegen hinter uns. Ein herzliches Dankeschön an alle Veranstalter, Beteiligte und Helfer, die das Programm ermöglicht haben und an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die es mit Leben gefüllt haben.

Wer gleich weiter auf Erkundung der hessischen Industriekultur gehen will, dem legen wir die kommenden Tage der Industriekultur Nordhessen wärmstens ans Herz.

Es grüßt das Team der Route der Industriekultur Rhein-Main
BLAUER SONNTAG der Industriekultur
Nordhessen, 25.-28. August

Themenschwerpunkt: GENAU GEGUCKT
Weit über 100 Einzelveranstaltungen an 48 Standorten in ganz Nordhessen finden vom 25.-28. August 2016, am letzten Wochenende der hessischen Sommerferien, statt. 

Weitere Informationen und Programm
Transition Town Frankfurt:
Wandeltag 2016
- Auf dem Weg in eine nachhaltige Gesellschaft
Frankfurt, 4. September, 13-18 Uhr

Beim Blauen Haus am Mainufer gibt es von 13 bis 18 Uhr zahlreiche Infos, Mitmach-Aktionen für groß und klein, Musik, Theater, Beispiele und Vorträge.


Weitere Informationen und Programm
Großes Hoffest in der WAAS.schen-Fabrik
Geisenheim, 4. September, 11-21 Uhr

Das Hoffest der WAAS.sche-Fabrik bietet Musik, Kunst, aber auch kulinarische Angebote. Zentrales Ereignis sind die Musiker der monatlichen Veranstaltungsserie „Afterwork – Jamsession“, die bereits seit 2014 in der Fabrik stattfindet. Kostenlosen Workshopstände laden zum mitmachen ein. Auch für die kleinen Gäste ist mit Spiel, Spaß, Malerei und Unterhaltung gesorgt. Den Abschluss der Veranstaltung bildet ab 18 Uhr die Jamsession vieler beteiligter Musiker „Wir rocken die Fabrik“ gemeinsam mit den Besuchern. Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen und Programm

Fachtagung: Technische Denkmale und ihre Bedeutung für die heutige Zeit
Bad Nauheim, 10. September, 10-16 Uhr

Die Sanierung technischer Denkmäler stellt Architekten, Stadtplaner und Ingenieure vor eine große Herausforderung. Anhand von aktuellen Beispielen zeigen die Referenten die Herausforderungen einer fachgerechten Sanierung auf. Eine Fachtagung für Architekten, Ingenieure, Handwerker und Denkmalpfleger.

Weitere Informationen, Programm und Anmeldung

Mitmachausstellung Energie
Rüsselsheim, ab 10. September

In der Mitmachausstellung im Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim lässt sich erforschen, wo überall Energie versteckt ist – im Essen, im Auto, in der Blume oder im Smartphone. Manchmal ist Energie schwer zu entdecken: Unablässig wechselt sie ihre Gestalt. Doch mit Pioniergeist und wachem Blick kommen ihr die Ausstellungsbesucher auf die Spur, und so entdecken schon Kinder ab acht Jahren ihre vielen Gesichter. Was ist Energie? Wo kommt sie her? Wer hat sie entdeckt? An rund 25 interaktiven Stationen können Besucherinnen und Besucher aller Altersgruppen Erstaunliches und Neues zu den Dingen, die uns Menschen und die Welt um uns herum antreiben, entdecken.

Weitere Informationen Stadt- und Industriemuseum Rüsselsheim

250 Jahre Kaiserstraße - 1 km Offenbacher Geschichte
Offenbach am Main, bis 10. September

Begehungen der Kaiserstraße mit Stadtführerin Monika Krämer gibt es am 27. August um 14.30 Uhr, am 2. September um 15 Uhr und am 8. September um 14.30 Uhr. Der Kurator Uwe Kauss erläutert die Ausstellung im Anschluss an die Führungen am 27. August und 8. September, jeweils um 16 Uhr.

Treffpunkt: Eingang ehemaliges UBS-Gebäude, Kaiserstraße 73
Anmeldung (erforderlich): 069-895754 oder kraemer@ofinfocenter.de

Weitere Informationen und Anmeldung
Bundesweites Programm zum Tag des offenen Denkmals 2016
11. September

Ziel des Tags des offenen Denkmals ist es, die Öffentlichkeit für die Bedeutung des kulturellen Erbes zu sensibilisieren und Interesse für die Belange der Denkmalpflege zu wecken. Der Tag des offenen Denkmals steht 2016 unter dem Motto "Gemeinsam Denkmale erhalten".

Weitere Informationen und Programm: Tag des offenen Denkmals
Vortrag: Geschichte der Gastronomie in Bad Homburg
Bad Homburg, 14. September, 19 Uhr

Vortrag von  H. Richard Hackenberg in der Reihe "Aus dem Stadtarchiv".
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen

Dampflokfest in der Bahnwelt Darmstadt-Kranichstein
Darmstadt-Kranichstein, 17.-18. September, 10-18 Uhr
 
Führerstandsbesichtigungen und Mitfahrten werden bei Dampf, - Diesel und Elektrolokomotiven angeboten, auch ein Schienenbus und der Berliner S-Bahntriebwagen können besichtigt werden. Hinzu kommen Führungen durch verschiedene Reisezugwagen. Geöffnet hat auch der Mobatrain mit mehreren Modellbahnanlagen und viel Informationen zum Eisenbahn – Modellbau.

Für die Kinder werden die Lok – Hüpfburg und andere Attraktionen aufgebaut, auch die personenbefördernde Gartenbahn für Kinder (und Erwachsene) dreht ihre Kreise.
 
Schwerpunkte sind die Sammlungen und Ausstellungen: Lehrstellwerk, Oberbausammlung, Fahrkartendruckerei, Eisenbahner - Uniformen  und die Modellanlage des früheren Darmstädter Bahnhofs der Main Neckar Eisenbahn. Alle Ausstellungen werden durch Personal betreut und vorgeführt.

Nicht zuletzt ist für ausreichend Essen und Trinken gesorgt, von Kaffee und Kuchen bis zu Gegrilltem und frischgezapften Bier reicht das Angebot.
 
Weitere Informationen und Veranstaltungsprogramm:www.bahnwelt.de
Gruppenausstellung: Idendiät
Hanau, Vernissage: 17. September, 18 Uhr
Ausstellungsdauer: 18.-30. September


Dem alten Wasserwerk in Hanau Wilhelmsbad wird neues Leben eingehaucht. Auf dem Areal wird einmal im Jahr eine Ausstellung mit zeitgenössischen Positionen unter dem Projekt „Wasserwerk III, Raum für Kunst“ gezeigt. Auftakt macht dieses Jahr eine Gruppenausstellung mit dem Titel „Idendiät“. Nationale Künstler und Künstlerinnen zeigen Arbeiten aus allen Gattungen der Künste. Mit musikalischem und kulinarischem Rahmenprogramm. Die Künstler sind anwesend.


Weitere Informationen und Öffnungszeiten: Wasserwerk III
„TRASHedy“ - Eine Performance über Konsumgewohnheiten und ökologische Intelligenz
Darmstadt Centralstation, 26. September, 9.30 Uhr

Wie viele Dinge verbraucht man im Laufe seines Lebens? Wie entstehen Gewohnheiten? Wo kommt unsere Kleidung her? Das vielfach ausgezeichnete Stück der dreiköpfigen Performing Group aus Köln hinterfragt humorvoll und eindringlich gesellschaftliche Konsumgewohnheiten und vermeintlich unbedeutende Details. Vor dem Hintergrund mal harmloser, mal erschreckender Bildanimationen entstehen durch getanzte Choreografien starke Momente, die das Publikum in den Bann ziehen. Dabei heben die Künstler nicht den moralischen Zeigefinger, sondern werfen vielmehr Fragen auf, regen zum Nachdenken an.

Weitere Informationen und Tickets
Rückblick: Tage der Industriekultur Rhein-Main erreichen zusammen mit der Route der Industriekultur Junior insgesamt 25.000 begeisterte Teilnehmer

Rund 23.000 Menschen nahmen an den 14. Tagen der Industriekultur Rhein-Main der KulturRegion vom 13. bis 21. August 2016 teil. Zusammen mit den 2.000 10-16 Jährigen, die bereits vom 4.-14. Juli vor den Schulferien das Angebot der Route der Industriekultur Junior nutzten, erreichte die Route der Industriekultur Rhein-Main in diesem Jahr mit ihren Sommerformaten insgesamt 25.000 Teilnehmer. Thomas Will, Aufsichtsratsvorsitzender der KulturRegion zeigte sich sehr zufrieden: „Ein großer Erfolg und die Bestätigung dafür, dass wir ein vielfältiges Besucherspektrum erreichen“.

Weitere Informationen und Pressemitteilung
Newsletter der KulturRegion FrankfurtRheinMain

Unser Newsletter Archiv sowie die Newsletter der Projekte GartenRheinMain, Route der Industriekultur Rhein-Main und Starke Stücke finden Sie unter folgenden Link: www.krfrm.de/newsletter
Copyright © 2016 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; rdik@krfrm.de; www.krfrm.de

Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in der Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach an sie weiter.


Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden






This email was sent to info@krfrm.de
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
KulturRegion FrankfurtRheinMain · Poststraße 16 · Frankfurt Am Main 60329 · Germany