Copy

© Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main/Tom Wolf
Frankfurt am Main, 8. Januar 2020
www.krfrm.de
Liebe Freundinnen und Freunde von GartenRheinMain,
sehr geehrte Damen und Herren,


wir hoffen, Sie sind gut ins neue Jahr gekommen. Auch 2020 halten wir Sie selbstverständlich mit unserem monatlichen "GartenRheinMain"-Newsletter auf dem Laufenden. Artensterben, Biodiversitätsverlust, hitzige Klimadebatten – auch wir wollen uns an den aktuellen Diskussionen beteiligen – 2020 ruft GartenRheinMain zum Jahresthema „(G)Artenvielfalt“ auf, um die (heimischen) Tiere und Pflanzen in den Fokus zu rücken. Natürliche Lebensräume werden im Zuge von Siedlungserweiterungen, Monokulturen und Rohstoffabbau immer mehr zerstört und verändert – nicht ohne Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt – höchste Zeit also unseren tierischen und pflanzlichen Nachbarn wieder mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Sie dürfen gespannt sein! Das neue Programmheft erhalten Sie ab Ende März, pünktlich zum Beginn der Gartensaison.

Herzlich grüßt
Valentina Moll, GartenRheinMain
GartenRheinMain
© KulturRegion
GartenRheinMain-Vortragsreihe
Mehr Biodiversität in der Stadt: Für alle, mit allen? Umweltpsychologische Ansätze zur Motivation von Bürgerinnen und Bürgern
Vortrag: Mittwoch, 22. Januar, 18 Uhr, Frankfurt am Main

Die Vielfalt der Aufgaben im Naturschutz nimmt stetig zu, so wird auch die Bereitschaft der Bevölkerung, den Naturschutz aktiv zu unterstützen immer bedeutsamer. Aber was motiviert Menschen, sich freiwillig, ehrenamtlich für Natur- und Umweltschutz zu engagieren? Wie lässt sich dieses Engagement psychologisch erklären? Neben persönlichen Werten und Normen scheinen hier beispielsweise auch soziale Bindungen und das Erleben einer kollektiven Identität als gleichgesinnte „Engagierte“ eine große Rolle zu spielen.

Vortrag: Dr. Anke Blöbaum, Otto-von-Guericke Universität Magdeburg/Kon-sys.

Ort: Frankfurt a. M., Palmengarten, Palmensaal, Siesmayerstr. 63, (Eingang Palmengartenstraße ab 17 Uhr wegen Winteröffnungszeiten geschlossen)
Kostenfreier Einlass zum Vortrag ab 17.30 Uhr
Infos und Veranstalter: KulturRegion FrankfurtRheinMain, 069 2577-1700, info@krfrm.de, www.krfrm.de
 © Rupert Schelle
GartenRheinMain-Vortragsreihe
Animal-Aided Design – Städteplanung der Zukunft: Planung für Mensch und Tier gleichermaßen
Vortrag: Mittwoch, 29. Januar, 18 Uhr, Frankfurt am Main

Animal-Aided Design (AAD) ist eine Planungsmethode, die helfen soll, die Bedürfnisse von Wildtieren in die städtebauliche und landschaftsarchitektonische Objektplanung besser zu integrieren. Konkret bedeutet das, dass im Wohnumfeld erwünschte Zielarten wie Igel, Singvögel oder Schmetterlinge bereits zu Beginn der Planung von Neubauten oder Sanierungsmaßnahmen z. B. im Wettbewerbsverfahren ausgewählt werden, sodass deren Ansprüche in die Hochbau- und Freiraumplanung mit einbezogen werden können.


Vortrag: Dr.-Ing. Thomas E. Hauck, Universität Kassel
Ort: Frankfurt a. M., Palmengarten, Palmensaal, Siesmayerstr. 63, (Eingang Palmengartenstraße ab 17 Uhr wegen Winteröffnungszeiten geschlossen)
Kostenfreier Einlass zum Vortrag ab 17.30 Uhr
Infos und Veranstalter: KulturRegion FrankfurtRheinMain, 069 2577-1700, info@krfrm.de, www.krfrm.de
Veranstaltungen in der Region
Merian-Forschungsstation: Die Vielfalt unter dem Mikroskop – winzige Wunderwelt
Offene Forschungsstation für Familien: Freitag, 10. Januar, 11-15 Uhr, Frankfurt am Main

Bei der öffentlichen Forschungsstation haben Familien die Gelegenheit, den erstaunlichen Mikrokosmos der Pflanzen und Insekten zu erforschen und dabei verschiedene Objekte mit dem Mikroskop in der Vergrößerung genauer zu betrachten. Kinder unter 14 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Ort:
Senckenberg Naturmuseum, Meriansaal, Senckenberganlage 25, Frankfurt a. M.
Kosten: Museumseintritt: 10 €, Kinder 5 €, Familien 25 €

Infos und Veranstalter: Senckenberg Naturmuseum, 069 7542 1357, bildung@senckenberg.de, museumfrankfurt.senckenberg.de
© Palmengarten
Winterlichter
Ausstellung: noch bis Sonntag, 12. Januar, Frankfurt am Main

Bei Einbruch der Dunkelheit verwandeln Licht-, Klang- und Videoinstallationen den Palmengarten in eine geheimnisvolle Winterlandschaft. 

Ort: Palmengarten, Siesmayerstr. 63, Frankfurt a. M.
Öffnungszeiten: 17-21 Uhr, Letzter Einlass 20 Uhr
Kosten: 7 €, Kinder 2 €
Infos und Veranstalter: Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main, 069 212-33939, info.palmengarten@stadt-frankfurt.de, www.palmengarten.de

Artenvielfalt in Stadt und Garten I: Insekten vor unserer Haustür
Foto-Vortrag: Dienstag, 21. Januar, 19.30 Uhr, Steinbach (Ts.)

Wildbienen, Schmetterlinge, Schwebfliegen ... Die Welt der Insekten ist beeindruckend vielfältig, auch in unserer Nachbarschaft. Mit faszinierenden Aufnahmen zeigt der Vortrag, welche Arten bei uns vorkommen und wie wir sie fördern können.

Ort: Gemeindezentrum St. Bonifatius, Untergasse 27, Steinbach (Ts.)
Kostenfrei
Infos und Veranstalter:
AG "Steinbach blüht"/Soziale Stadt Steinbach, 06171 207-8440, andresen@caritas-hochtaunus.de, www.stadt-steinbach.de

© gemeinfrei
Geschichte und Geschichten der Tannenwaldallee Landgräfliche Gartenlandschaft
Führung: Samstag, 25. Januar 2019, 10 Uhr, Bad Homburg v. d. Höhe

Seit dem Tage ihres Entstehens war die Allee ein öffentlicher Weg. Landgraf Friedrich V. Ludwig sah bereits 1770 hier eine "promenade publique", eine öffentliche Promenade, und stellte sich vor, wie hier „alle Welt“ an Sonntagen spazieren gehen würde. Dies traf auch ein und steigerte sich mit der Entwicklung der kleinen Residenz zum Kurort. Dieser Aufforderung folgten an Sonn- und Feiertagen viele Homburger Familien, und die Beliebtheit der großen Pappelallee lässt auch bis heute nicht nach.

Treffpunkt: Villa Teves, Tannenwaldallee Nr. 6, Bad Homburg v. d. H.
Endpunkt: Kleiner Tannenwald, Rückfahrt in Eigenregie ab Haltestelle Mariannenweg (Richtung Innenstadt)
Kosten: 5 €, Kurkarteninhaber 3 €
Infos und Veranstalter: Kur- und Kongreß-GmbH, 06172 178-3150, info@bad-homburg-tourismus.de, www.bad-homburg-tourismus.de
© Winfried Eberhardt
Exkursion mit den WildnisLotsen
Exkursion im Nordpark Bonames: Sonntag, 26. Januar, 13-15 Uhr, Frankfurt a. M.

Die WildnisLotsen des Projekts "Städte wagen Wildnis" laden einmal im Monat zu einer sonntäglichen Exkursion in die urbane Wildnis des Nordparks. Jede*r ist willkommen.

Ort: Alter Flugplatz Bonames, Lotsencontainer neben dem Tower Café, Frankfurt Bonames
Teilnahme kostenfrei
Infos und Veranstalter: Städte wagen Wildnis, 069 21230954, willem.warnecke@stadt-frankfurt.de, www.staedte-wagen-wildnis.de

© Miguel Chevalier, Trans-Nature (Still), 2019
Illusion Natur - Digitale Welten
Ausstellung: noch bis Sonntag, 2. Februar, Bad Homburg v. d. Höhe


Digitale Medien sind aus der gegenwärtigen Welt nicht mehr wegzudenken und prägen die Lebenswirklichkeit der Menschen des 21. Jahrhunderts entscheidend. Die technische Basis ihrer Entwicklung reicht jedoch weit ins letzte Jahrhundert zurück. Als die ersten bildhaften Grafiken mit dem Computer hergestellt wurden, war der Grundstein für eine neue Bildgenerierung der Kunst gelegt, die unser ästhetisches Verständnis seitdem fortwirkend verändert.

Ort: Museum Sinclair-Haus, Löwengasse 15, Eingang Dorotheenstr., Bad Homburg v. d. Höhe
Öffnungszeiten: Di, 14-20 Uhr, Mi-Fr, 14-19 Uhr, Sa, So, Feiertage, 10-18 Uhr
Kosten: 6 €, ermäßigt 4 €, mit Kulturpass 1 €, mittwochs Eintritt frei
Infos und Veranstalter: Museum Sinclair-Haus,
06172 404-120, info@museum-sinclair-haus.dewww.museumsinclairhaus.de
Aktuelles aus der KulturRegion
Das Internationale Theaterfestival „Starke Stücke“ mit über 100 Vorstellungen findet vom 12.–23. März 2020 an verschiedenen Spielorten in der Region statt. 
Programm unter www.starke-stuecke.net/de/.
"Geist der Freiheit" startet in das neue Jahr mit seinem neuen Themenschwerpunkt! Das Programmheft "Kleidung, Freiheit, Identität – gestern und heute" für das erste Halbjahr 2020 ist erschienen.
 
Erstmals sind über 100 Ausstellungshäuser mit mehr als 200 Kulurangeboten in der nächsten Ausgabe der "Museen & Sonderausstellungen" vertreten. Erscheinungstermin ist der 17. Januar.
Die Programmhefte der Kulturregion sind in unserer Geschäftsstelle sowie in zahlreichen Bürgerbüros und Touristinfos (bzw. Museen und Theatern) erhältlich.
Gute Projekte brauchen Mittel - Ihr Engagement hilft!

Sie möchten die KulturRegion und ihre Projekte mit einer Spende unterstützen? Wir freuen uns über Ihr Engagement. Ihre Spende ist steuerlich absetzbar, da die KulturRegion gemeinnützig arbeitet.

Kontakt: spende@krfrm.de
Kontoinhaber: KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbh
IBAN: DE32 5125 0000 0112 0010 00

Kontakt:
GartenRheinMain, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main,
Tel.: 069 2577-1710, E-Mail: grm@krfrm.de
Newsletter der KulturRegion FrankfurtRheinMain
Unser Newsletter Archiv sowie die Newsletter der Route der Industriekultur Rhein-Main, Starke Stücke und Geist der Freiheit finden Sie unter folgenden Link: www.krfrm.de/newsletter.

Wir freuen uns über neue Abonnent*innen.
Aktuelle Terminabsagen oder –verschiebungen veröffentlichen wir, soweit sie uns bekannt werden, auf unserer Webseite unter Aktuelles. Nutzen Sie bitte die angegebenen Telefonnummern und E-Mail-Adressen, um vorab nachzufragen, ob eine Veranstaltung stattfindet.
Facebook
Website
Instagram
Email
YouTube
Copyright © 2020 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Alle Angaben ohne Gewähr

Programm-Cover: KulturRegion


Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Geschäftsführung Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; info@krfrm.de; www.krfrm.de


Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in die Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach weiter.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie uns Ihre Kontaktdaten gegeben haben um Informationen zu erhalten. Falls Sie zukünftig keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie sich direkt unten im Newsletter und auf unserer Webseite abmelden. Die KulturRegion FrankfurtRheinMain gGmbH nimmt den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie unserer Datenschutzerklärung.

Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden






This email was sent to <<Email Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
KulturRegion FrankfurtRheinMain · Poststraße 16 · Frankfurt Am Main 60329 · Germany