Copy
Newsletter im Webbrowser betrachten

Frankfurt am Main, 27. Juli 2016
www.krfrm.de

Liebe Freundinnen und Freunde von GartenRheinMain,
sehr geehrte Damen und Herren,


die Sommermonate zeigen, dass sie es doch noch drauf haben und die Ferien brachten die Hitze. Wir suchen Schatten und essen Eis, Eis, Eis … Unsere vom Regen verwöhnten Gartenpflanzen machen schlapp und abends ist man mit Gießen beschäftigt, bevor man sich im Garten, auf Terrasse und Balkon den herrlichen Sommerabenden hingibt.
Wären da nur nicht die Baustellen, von denen täglich mehr aus dem Boden sprießen. Entfliehen Sie in die Parks und Gärten! Genießen Sie den Weitblick im Regionalpark über Felder und Wiesen!

In diesem Sinne gärtnerische Grüße von


Barbara Vogt

Projektleiterin GartenRheinMain


Sünde und Erkenntnis. Die Frucht in der Kunst
Ausstellung in der Altana Kulturstiftung, MUSEUM SINCLAIR-HAUS, Bad Homburg v. d. H.
17. Juli bis 25. September 2016

 
Ausstellung der Sammlung von Prof. Dr. Rainer Wild, deren Schwerpunkt das Motiv der Frucht in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts ist.
 
Veranstalter: MUSEUM SINCLAIR-HAUS, Löwengasse 15, Eingang Dorotheenstraße, Bad Homburg v. d. Höhe
Infos: (0 61 72) 404 120, info@altana-kulturstiftung.de,
www.altana-kulturstiftung.de

Bild: Antje Majewski, Inside the Apple, 2015, © Courtesy Galerie neugerriemschneider, Berlin


44. Laubacher Lichterfest
Samstag, 6. August , 17 – 24 Uhr

Jährlich am ersten Samstag im August verwandelt sich der Schlosspark in ein Lichtermeer mit tausenden Kerzenlichtern, beleuchteten Fontänen, Leuchtdrachen und Lichteffekten – ein faszinierender und eindrucksvoller Anblick. Zudem gibt es Musik, Tanz und Entertainment und vielfältige gastronomische Angebote.

Treffpunkt: Schlosspark Laubach, Am Schlosspark / Am Ramsberg, Laubach
Kosten: 5 €, Kinder bis 6 Jahre frei, Kinder von 7-16 Jahren 1 €
Infos: (0 64 05) 921 321, m.stiehl@laubach-online.de, www.laubacher-lichterfest.de


Foto: Gg. Pimeisl

Eingewanderte Pflanzen rund um Großostheim
Samstag, 6. August, 14 – 16 Uhr


Kleine Wanderung mit Erläuterungen zu heimischen (Wild-) Pflanzen, abschließend Vesper mit Rollbraten. Mit Bernd Autengruber und Klaus Becker.

Treffpunkt: Blockhütte am Wendelin, Weintal (dem Wendelinusweg folgen, Richtung Pferdeklinik, dann geradeaus in den Wald bis zur Wegegabelung, rechts in ca. 800 m ist die Blockhütte), Großostheim
Kosten: 3 €, mit Vesper 12 €
Infos und Anmeldung: Führungsnetz Bachgau, (0 60 26) 65 16, fuehrungsnetz-bachgau@grossostheim.de, www.grossostheim.de

Wege zur Stadtgeschichte Bad Homburg v. d. H., Rundwanderweg in drei Etappen
Samstag, 6. August, ab 9.30 Uhr; Samstag, 20. August, ab 10 Uhr; Samstag, 10. September, ab 9.30 Uhr

Im näheren Umfeld von Kurorten wurden im 19. Jahrhundert landschaftlich reizvolle Wanderwege mit historischen Attraktionen und herrlichen Ausblicken in die Landschaft für das Kurpublikum angelegt. In Bad Homburg v. d. H. hat man diesen Teil der Kurlandschaft wieder entdeckt und Anfang 2016 einen Rundwanderweg „Kurlandschaft“ eröffnet. Im August und September gibt es drei geführte Wanderungen von sieben bis zehn Kilometer Länge auf verschiedenen Abschnitten (Tourencharakter mittel). Es führt die Kennerin der Bad Homburger Kuranlagen, Dr. Roswitha Mattausch-Schirmbeck.

Es sollte an festes Schuhwerk, Rucksackverpflegung und ausreichend Trinkvorräte gedacht werden.
Anmeldung, Veranstalter und Infos: Stadtarchiv im Gotischen Haus, (0 61 72) 378 82, stadtarchiv@bad-homburg.de, www.bad-homburg.de
Weitere Infos zu den einzelnen Wanderabschnitten und den Treffpunkten: Wege zur Stadtgeschichte

Flyer Rundwanderweg "Kurlandschaft" als Download


Internationaler Waldkunstpfad „Kunst Transformation“ in Darmstadt auf der Ludwigshöhe

13. August bis 25. September
Eröffnung: Samstag, 13. August, 15 Uhr, Ludwigshöhe
Mit 15 Künstlern aus acht Ländern

Beim 8. Internationalen Waldkunstpfad Kunst Transformation wird es um die Verwandlungen im Wald gehen: Wie verändern wir den Wald mit Kunst, wie verändern die Besucher den Wald und wie werden sie selbst durch Kunst und Natur verändert. Die Erforschung der kulturellen Bedeutung von Wald und auch künstlerische Feldforschungsprojekte im Wald sollen das Thema ausloten.
Veranstaltungen, auch für Kinder, begleiten das Thema.

Treffpunkt: Am Ludwigshöhturm, Ausstellung frei zugänglich
Infostand: samstags 14 – 19 Uhr, sonntags 11 – 19 Uhr geöffnet (Kreuzung  Hergottsbrunnenweg / Alte Bogenschneise, ca. 150 m östlich vom Waldparkplatz am Polizeipräsidium, Klappacher Straße 145, Darmstadt
Kosten: Führungen 5 €, Lageplan 3 €
Veranstalter und Infos: Internationales Waldkunst Zentrum und Verein für Internationale Waldkunst e. V., (0 61 51) 78 99 537, info@waldkunst.com, www.waldkunst.com

Auf Tuchfühlung mit Wolle, Hanf und Flachs im Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach

Samstag und Sonntag, 13. bis 14. August, , 11 – 17 Uhr

Themenwochenende mit Tuchmarkt, Vorführungen und Mitmachaktionen rund um Textilien aus natürlichen Pflanzenfasern

Treffpunkt: Freilichtmuseum Hessenpark, Eingangsgebäude, Laubweg 5, Neu-Anspach
Kosten:  9 €, Kinder ab 6 Jahre, Schüler, Studenten 2,50 E, Familien 18 €
Infos: (0 60 81) 5880, service@hessenpark.de
, www.hessenpark.de

© Freilichtmuseum Hessenpark

Kräutertag und Gartenführung im Kapuzinergarten in Dieburg
Sonntag, 14. August, 14 – 17 Uhr

Führung im Meditations-, Gemüse-, Blumen- und Kräutergarten des ehemaligen Kapuzinerklosters, Klostercafé geöffnet

Treffpunkt: Kapuzinergarten, Minnefeld 36, Dieburg
ÖPNV: Dieburg Bahnhof
Infos: (0 60 71) 25 730, e.mertesacker@t-online.de


© Kulturamt Stadt Dieburg

Waldromantik-Wanderung im Osteinschen Park in Rüdesheim
Samstag, 20. August, 14 – 17 Uhr

Die Führung folgt den Spuren des Grafen von Ostein in seinen Park, einem literarischen Ursprungsort der frühen Romantikepoche. Zu entdecken sind einzigartige Naturkulissen mit Blicken über Weinberge, Rhein und Taunushöhen, romantische Naturgestaltung und geschickt gebaute poetische Aussichten.

Es handelt sich um einen Waldpark, Wege beinhalten z. T. Naturtreppen, festes Schuhwerk ist nötig.
Treffpunkt: Hotel Jagdschloss Niederwald, Jagdschloss Niederwald 1, Rüdesheim
Kosten: 15 €, Kinder bis 12 Jahre 7 €
Anmeldung und Infos: cult-touren, (0 163) 49 48 005, (0 611) 1 71 60 63, info@cult-touren.de, www.cult-touren.de, Anmeldung bis 22:00 Uhr des Vortags

 
 © B. Vogt
Schlosspark Laubach –
Geschichte, Artenvielfalt und Begegnungen mit „Baumriesen“

Sonntag, 21. August,  14 – 15 Uhr

Förster Wolfgang Rößler erläutert die Geschichte und Entwicklung des Schlossparks, zeigt die eindrucksvollen Artenvielfalt und alte „Baum-Riesen“.

Treffpunkt: Am Rosenrondell (Übergang vom Grafenschloss zum Schlosspark), Laubach
Kosten: 3 €
Infos: (0 64 05) 921 321, tourist-info@laubach-online.de, www.laubach-online
Goldene Äpfel und epochemachende Gartenkunst im Bessunger Orangeriegarten, Darmstadt
Sonntag, 28. August, , 15 – 16 Uhr

Führung im Orangeriegarten Bessungen

Treffpunkt: Jahnstraße/Eingang Orangerie, Darmstadt
Kosten: 5 €, ermäßigt 4 €
Anmeldung und Infos: Darmstadt Marketing GmbH,  (0 61 51) 13 45 12, christane.john@darmstadt.de, www.darmstadt-tourismus.de


© B. Vogt, 2012
Pomologische Schätze – Äpfel und Birnen auf Papier, Bad Homburg v.d.H.
Vortrag von Dr. Claudia Gröschel im MUSEUM SINCLAIR-HAUS im Rahmen der Ausstellung „Sünde und Erkenntnis. Die Frucht in der Kunst“

Mittwoch, 24. August, Beginn 19 Uhr

Vortrag über die Geschichte pomologische Tafelwerke und Lehrbücher. Sie sind heute nicht nur Sammlerobjekte, sondern führen uns auch in eine Zeit zurück, in der die Menschen mehr als sechs Apfel- und Birnensorten kannten und verwendeten.
Die renommierte Gartenhistorikern Claudia Gröschel kennt Bad Homburg aus der Zeit ihres Volontariats in der Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten in Bad Homburg. Sie ist Kuratorin zahlreicher Ausstellungen, publiziert vielfach zur Geschichte der Gartenkunst und legt den Schwerpunkt ihrer Forschungstätigkeit auf Orangerien. Seit 2009 ist sie freie Mitarbeiterin der Österreichischen Gartenbau-Gesellschaft in Wien.

Treffpunkt: Altana Kulturstiftung, MUSEUM SINCLAIR-HAUS, Löwengasse 15, Eingang Dorotheenstraße in Bad Homburg v. d. H.
Kosten: 12 Euro
Anmeldung und Infos: (0 61 72) 404 120, info@altana-kuluturstiftung.de, www.altana-kulturstiftung.de


Foto: aus Pomologische Monatshefte, Bd. 1, 1855
Ausblick in den September:

Regionalpark-Rundroutenfest  HIER KOMMT DIE LANDSCHAFT GROSS RAUS!

Sonntag, 4. September 2016

         

Am ersten Sonntag im September sind Einheimische und Gäste wieder eingeladen, beim Regionalpark-Rundroutenfest auf über 190 km zu feiern. Viele Highlights und tolle Erlebnisse werden auf über 60 Veranstaltungen geboten.
Sehenswürdigkeiten können besichtigt und erkundet werden und Cafés laden zum Rasten und Schlemmen ein. Auch in diesem Jahr werden die landwirtschaftlichen Hofstationen ein umfangreiches Erlebnisprogramm auf die Beine stellen, die Hofcafés für Radfahrer und Wanderer öffnen und in ihren Hofläden Angebote für Groß und Klein bereithalten. Mit Kindern kann man eines der vielen Spielangebote nutzen und zwischendurch bieten die Regionalpark-Sitzkiesel Entspannung.
Wandern, radeln, neue Nachbarn kennenlernen, Aussichten und Kulinarisches genießen.

Informationen zu Orten und Veranstaltungen: Regionalpark RheinMain
Weitere detaillierte Informationen sind bei den einzelnen Veranstaltern erhältlich.


© Regionalpark RheinMain
Kontakt:
Barbara Vogt, Projektleiterin GartenRheinMain, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main, Tel.: (069) 2577 1710, Mail: grm@krfrm.de
Copyright © 2016 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; info@krfrm.de; www.krfrm.de

Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in der Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach an sie weiter.


Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
KulturRegion FrankfurtRheinMain · Poststraße 16 · Frankfurt Am Main 60329 · Germany