Copy





 
Foto: © Susanne C. Schneider  / pixelio.de
Frankfurt am Main, 1. Dezember 2016
www.krfrm.de

Liebe Freundinnen und Freunde von GartenRheinMain,
sehr geehrte Damen und Herren,


jetzt geht es schon stark auf Weihnachten zu und das prägt auch die Gartenveranstaltungen in der Region. Der Advent mit Lichtern, Musik und Gewürzdüften lässt sich im Garten stimmungsvoll begehen. Auch in den Vortragssälen ist noch Einiges zu hören.
Am GartenRheinMain-Schreibtisch wird eifrig fürs nächste Jahr getüftelt. Ideen sprühen, in Telefonaten, Mails und Gesprächen wird abgewogen und organisiert. Die ersten Gartenveranstaltungen fürs nächste Jahr erreichen uns und dann mehr und mehr, bis der Kopf und die Tastatur raucht.
Bis unser nächstes gedrucktes Programm Ende März 2017 erscheint, halte ich Sie mit dem Newsletter auf dem Laufenden. Außerdem finden Sie alle Gartentermine zwischen Januar und März 2017 auf unserer Webseite unter GartenRheinMain Veranstaltungen.

A propos Webseite: Ab sofort erweitern wir das Angebot unserer Webseite um eine interaktive Karte. Mit einem Klick auf einen Park oder Garten öffnet sich ein Informationsfeld mit Angaben zur Geschichte, Adresse und Erreichbarkeit. Mit dem Suchfeld können Sie frei nach Orts- und Personennamen oder Begriffen suchen. Die Informationen werden sukzessive erweitert und um neue Parks und Gärten ergänzt. Natürlich finden Sie auch Informationen zu den anderen Orten in der KulturRegion, die in den Projekten ‚Route der Industriekultur‘ und ‚Geist der Freiheit‘ eine Rolle spielen, sowie Museen und Ausstellungsorte oder Spielstätten von ‚Starke Stücke‘. Viel Spaß beim Online-Bummeln ab Dezember in der KulturRegion unter
www.krfrm.de/krfrm/interaktive-karte!
 
Ich wünsche Ihnen eine geruhsame Advents- und Weihnachtszeit, voller Düfte und Lichter, einen schönen Jahresausklang und einen guten Start ins Neue Jahr!
 

Herzliche Grüße

Barbara Vogt
Projektleiterin GartenRheinMain

Offener Klostergarten im Advent mit Alphornblasen in Dieburg
Sonntag, 4. Dezember, 14–17 Uhr

Der Meditations- und Kräutergarten des ehemaligen Kapuzinerklosters ist nach dem Sonnengesang des Hl. Franziskus gestaltet. Der Garten öffnet um 14 Uhr seine Pforten; um 14:30 Uhr ertönen die Alphörner des Alphorn-Ensembles aus Biebergemünd-Kassel im Spessart. Im Anschluss bietet die Gartengruppe Franziskusgarten im Kirchencafé heiße Getränke und Gebäck an. Günter Drabke liest dazu Erzählungen zum Advent von Karl Heinrich Waggerl.

Ort: Minnefeld 36, 64807 Dieburg
Kosten: Spende willkommen
Informationen:
www.dieburg.de

Foto: © digitalice  / pixelio.de

Laternenwanderung durch das Kloster Seligenstadt zum Nikolaustag
Dienstag, 6. Dezember, 17-18 Uhr

Außergewöhnliche Laternen-Wanderung für die ganze Familie durch das Kloster Seligenstadt. Der fachkundige Engel wird Sie himmlisch unterhalten – und mit einer kleinen Bescherung schon für eine vorweihnachtliche Überraschung sorgen. Für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren.

Treffpunkt: Ehemaliges Benediktinerkloster Seligenstadt, Klosterladen
Kosten: 7 €, Kinder 5 €
Anmeldung erforderlich: (0 61 82) 22 640
Informationen: Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten, (0 61 72) 92 62 162, museumspaedagogik@schloesser.hessen.de; www.schloesser-hessen.de

Foto: © S. Hofschlaeger  / pixelio.de

Der GrünGürtel im städtischen Imagefilm
Mittwoch, 7. Dezember, 18 Uhr


Begleitprogramm zur Ausstellung „Vision und Verpflichtung. Frankfurts GrünGürtel“
Die Kuratorin der Ausstellung Jutta Zwilling kommentiert zwei Filme zum Thema Stadtgrün der letzten fünf Jahrzehnte und ordnet sie gemeinsam mit der Medien-Spezialistin des Instituts, Claudia Schüßler, in den historischen Zusammenhang ein.
Schon früh warb Frankfurt am Main für den Schutz der die Stadt umgebenden Grünflächen. Einen Höhepunkt erfuhr die Öffentlichkeitsarbeit für die Grünsysteme in der Zeit des Bürgermeisters Rudolf Menzer (1904-1991), der das Gründezernat von 1960 bis 1966 äußerst engagiert verantwortete. Im Mittelpunkt des Abends steht der Streifen „Ferien im Alltag. Ein Film von Gärten, Wiesen und Wäldern in der Großstadt“. Als Spielfilm mit Trickfilmsequenzen konzipiert gibt das 40minütige Werk einen lebendigen Eindruck Frankfurts zu Beginn der 1960er Jahre. Zudem werden Ausschnitte aus der Präsentation „Stadtentwicklung Frankfurt am Main 1990-2015“ des Stadtplanungsamtes von 2014 gezeigt.

Ort: Institut für Stadtgeschichte, Karmeliterkloster, Dormitorium, Münzgasse 9, 60311 Frankfurt
Kosten: 4 Euro, ermäßigt 3 Euro
Informationen:
Institut für Stadtgeschichte, (069) 212 379 14, info.amt47@stadt-frankfurt.de, www.stadtgeschichte-ffm.de

Foto: © Institut für Stadtgeschichte Frankfurt a. M.

Winterlichter im Palmengarten Frankfurt a. M.
Samstag, 10. Dezember 2016 bis Sonntag, 22. Januar 2017


Bei Einbruch der Dunkelheit verwandeln Licht-, Klang- und Videoinstallationen den Palmengarten in eine geheimnisvolle Winterlandschaft. Erleben Sie die Magie der Lichtspiele bei einem ausgedehnten Abendspaziergang – oder bei leckeren Speisen und Getränken aus unserem Café Winterlichter.
 
Und bis 26. Dezember ist die Weihnachtsausstellung in der Galerie am Palmenhaus zu erleben: prachtvoll blühender Weihnachtssterne, Amaryllis und Christrosen zusammen mit weihnachtlichen Strohsternen, Zapfen, Nüssen und funkelnden Lichtern.
 
Ort: Palmengarten, Siesmayerstr. 61, Frankfurt am. M.
Öffnungszeiten: Täglich von 17 – 21 Uhr, letzter Einlass 20 Uhr
Eintritt: 7 € Erwachsene, 2 € Kinder
Informationen:
Palmengarten der Stadt Frankfurt am Main, (069) 212 33 939, info.palmengarten@stadt-frankfurt.de, www.palmengarten.de

Foto: Oktogonbrunnen, © Tom Wolf

Vortrag in Flörsheim-Weilbach: Zur Biodiversität verschiedener Lebensräume Brasiliens
Donnerstag, 15. Dezember, 19.30 Uhr

Brasilien weist eine Vielzahl unterschiedlicher Lebensraumtypen mit einer speziellen Fauna und Flora auf. Exemplarisch werden in diesem Vortrag der Küstenregenwald, das Amazonas-Gebiet, die zentralen Savannen und verschiedene Feuchtgebiete mit ihrer Artenvielfalt vorgestellt. Jahresausklang mit Vortrag von Ulrich Eidam

Eine Veranstaltung des Arbeitskreises HGON & Nabu im Main-Taunus-Kreis (Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V. mit Naturschutzbund - Landesverband Hessen)

Treffpunkt: Regionalparkportal, Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben, Frankfurter Str. 74, Flörsheim-Weilbach
Informationen: Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben, (0 61 45) 93 636 10, naturschutzhaus@weilbacher-kiesgruben.de, www.weilbacher-kiesgruben.de, www.hgon-nabu-mtk.de

Foto: © Neil Palmer/CIAT - Flickr, (CC BY-SA 2.0), via Wikimedia Commons
Interaktive Karte der KulturRegion –
800 kulturelle Orte und Kulturangebote in der Rhein-Main-Region auf einen Blick

Welche Orte der Industriekultur, der Gartenkunst und der Geschichte von Freiheit und Demokratie sind in der Rhein-Main-Region zu entdecken? Wo sind Museen und Ausstellungen, Kinder- und Jugendtheater sowie Festspielorte zu finden? Alle bedeutenden kulturellen Orte und Kulturangebote in der Region auf einen Blick ermöglicht die interaktive Karte der KulturRegion. Von allen Endgeräten zugänglich,bietet sie bei gleichbleibender Benutzerfreundlichkeit einen schnellen und einfachen Zugriff auf die Inhalte von Zuhause und unterwegs.

Interaktive Karte der KulturRegion FrankfurtRheinMain
Schon jetzt vormerken!

Gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen veranstaltet die KulturRegion Frankfurt RheinMain am 24. Januar 2017 im Justus-Liebig-Haus in Darmstadt einen Fachtag zur Kulturellen Bildung in der Migrationsgesellschaft "Kultur mit Allen?!"

AkteurInnen und ExpertInnen aus allen Kultur- und Bildungsbereichen, aus der interkulturellen Arbeit und der Verwaltung sind eingeladen, sich über Angebote Kultureller Bildung vor dem Hintergrund des gesellschaftlichen Wandels auszutauschen.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt, gefördert durch die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Flyer als Download und weitere Informationen hier
Kontakt:
Barbara Vogt, Projektleiterin GartenRheinMain, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main, Tel.: (069) 2577 1710, Mail: grm@krfrm.de
Copyright © 2016 KulturRegion FrankfurtRheinMain

Impressum:
Geschäftsstelle der KulturRegion Frankfurt RheinMain gGmbH, Sabine von Bebenburg, Poststraße 16, 60329 Frankfurt am Main; info@krfrm.de; www.krfrm.de

Um den Empfang sicherzustellen, fügen Sie bitte den Newsletters in der Liste der sicheren Absender hinzu. Wenn Sie Freunde oder Bekannte über diesen Newsletter informieren möchten, leiten Sie diese E-Mail einfach an sie weiter.


Newsletter abonnieren
Empfängeradresse ändern oder Newsletter abmelden






This email was sent to info@krfrm.de
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
KulturRegion FrankfurtRheinMain · Poststraße 16 · Frankfurt Am Main 60329 · Germany