ALBBW Newsletter November 2015
Diese E-Mail in Ihrem Browser öffnen

Sehr geehrte Damen und Herren, 

von Herbstmüdigkeit ist im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) nichts zu spüren. Im Gegenteil, es gibt viel zu berichten. – Ob Tag der offenen Tür, Annedore-Leber-Preis für beispielhafte Inklusion, der Start einer wissenschaftlichen Kooperation mit der TU Ilmenau oder Erfolgsgeschichten unserer Absolventinnen und Absolventen: In diesem Infobrief haben wir wieder spannende Themen für sie zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre! 

Mit besten Grüßen
Ihr Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin


Margrit Zauner
Vorstandsvorsitzende

Albrecht Schäufele
Geschäftsführer
Tag der offenen Tür am 27. November 2015
 

Es ist wieder soweit: Am 27. November 2015 lädt das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin von 14.00 bis 18.30 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Schauen Sie sich die Ausbildungsbüros und -werkstätten des ALBBW an, informieren Sie sich vor Ort über aktuelle Projekte und kommen Sie mit unseren Azubis und Mitarbeiter(inne)n ins Gespräch. Zum Tag der offenen Tür können Sie bei uns auch Produkte aus eigener Herstellung erwerben. Ob Textilien, Möbel oder kulinarische Köstlichkeiten – hier finden Sie bestimmt die passende Geschenkidee für das Weihnachtsfest. Weitere Infos und Eckdaten zum Programm finden Sie hier.
Annedore-Leber-Preis für beispielhafte Inklusion
 
Unternehmen, Organisationen und Projektträger, die sich bei der Eingliederung junger Menschen mit Behinderung in Ausbildung und Arbeit beispielhaft hervorgetan haben, können sich bis zum 1. Februar 2016 für den Annedore-Leber-Preis 2016 bewerben. Stifter des Preises ist der Verein Berufsbildungswerk Berlin e. V., Träger des Annedore-Leber-Berufsbildungswerks Berlin. Gesucht werden innovative, nachhaltige und zur Nachahmung anregende Projekte, die Menschen mit Handicap eine optimale Teilhabe am Arbeitsleben ermöglichen und einen entscheidenden Beitrag zur öffentlichen Meinungsbildung in diesem Themenfeld leisten. Die eingereichten Vorschläge werden durch eine Jury bewertet. Die Preisverleihung findet im Rahmen einer feierlichen Abendveranstaltung am 17. März 2016 statt, dem Vorabend des 112. Geburtstags von Annedore Leber. Weitere Informationen zum Preis und zur Bewerbung gibt’s hier.
Exzessiver Medienkonsum: Wissenschaftliche Kooperation mit der TU Ilmenau gestartet
 
Eine exzessive Mediennutzung ist auch bei jungen Menschen mit psychischen bzw. körperlichen Einschränkungen stark verbreitet, bislang jedoch weitgehend unerforscht. Häufig bringt ein übermäßiger Medienkonsum Probleme in der Ausbildung mit sich und führt in einigen Fällen auch zu Abbrüchen. Hier geht das Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin (ALBBW) mit wissenschaftlicher Begleitung der TU Ilmenau neue Wege: Ziel ist es, maßgeschneiderte Förderangebote für betroffene Jugendliche zu entwickeln, damit die Teilhabe am Arbeitsleben gelingt. Mit dem Besuch von Herrn Prof. Dr. Jeffrey Wimmer am 05.11.2015 erfolgte der Startschuss für die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen dem Institut für Public Relations und Technikkommunikation der Technischen Universität Ilmenau und dem ALBBW. Unter dem Leitthema „Medienverhalten und Teilhabe“ werden vor allem fortgeschrittene Studierende angesprochen, die eine interessante Fragestellung mit Praxisbezug für Ihre Bachelor- bzw. Masterarbeit suchen. Im Fokus steht die empirische Betrachtung des Medienverhaltens junger Menschen mit psychischen bzw. körperlichen Einschränkungen.
Termin vormerken: ALBBW-Fachtagung am 13. April 2016
 
Am 13. April 2016 findet die XI. ALBBW-Fachtagung statt – bitte merken Sie sich den Termin bereits jetzt vor. Als wichtige Plattform zum Austausch über aktuelle Herausforderungen und Trends in der beruflichen Ausbildung junger Menschen mit Behinderungen widmet sich die Reha-Fachtagung in diesem Jahr folgenden Schwerpunkten:
  • Gamen, Surfen, Chatten: Was tun bei exzessivem Medienkonsum?
  • Optimal vernetzt: Lernortkooperation mit der Annedore-Leber-Oberschule
  • Individuelle Rehaplanung auf Basis der ICF
  • Neue Ausbildungsangebote im ALBBW
Eine Einladung mit dem detaillierten Veranstaltungsprogramm geht Anfang 2016 an Vertreter(innen) der Bundesagentur für Arbeit, der Jobcenter, der IHK und HWK sowie an Personalverantwortliche der ALBBW-Kooperationsbetriebe. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.
Erfolgreich im Job: Azubis und Absolven(inn)en des ALBBW berichten
 
Jedes Jahr beenden über hundert junge Menschen ihre Ausbildung im Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin und steigen erfolgreich ins Arbeitsleben ein. Auf unserer Website stellen wir regelmäßig Auszubildende und Absolvent(inn)en des ALBBW vor: Sie berichten über ihren Weg ins ALBBW, ihre Ausbildung, Praktika und den Start ins Arbeitsleben. Ob Beiköchin im 4-Sterne-Hotel, Bauzeichnerin an der Freien Universität Berlin oder Assistent in der öffentlichen Verwaltung – so verschieden wie die Menschen selbst sind auch die Positionen, die sie nun bekleiden. Neugierig geworden? Die Interviews finden Sie hier.
Orientierung und Berufseinstieg: Termine für 2016 online
 
Der erste Schritt zur Teilhabe am Arbeitsleben ist die Wahl des Berufes – entsprechend den Neigungen und Kompetenzen jedes Einzelnen. Junge Menschen mit Behinderungen und/oder besonderem Förderbedarf können im ALBBW eine Arbeitserprobung, eine Eignungsabklärung oder eine rehaspezifische berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme absolvieren. Die Termine für diese Angebote im Jahr 2016 sind nun auf unserer Website verfügbar. Bei Fragen hierzu sprechen Sie uns jederzeit gern an.
Wenn Sie keine weiteren Informationen über unseren digitalen Infobrief erhalten möchten, klicken Sie bitte hier: 
Abmelden 
Einstellungen ändern 

Wir freuen uns über Ihr Feedback und Ihre Anregungen.
Impressum       
Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin
Paster-Behrens-Str. 88
12359 Berlin
Silke Stark | Unternehmenskommunikation
Telefon: 030 66588-101 | Fax: 030 66588-134
E-Mail: S.Stark@albbw.de | www.albbw.de

Copyright © 2015, Annedore-Leber-Berufsbildungswerk Berlin. Alle Rechte vorbehalten.