Copy
Newsletter Lesezentrum Steiermark
Ausgabe 25/2020
Falls das E-Mail nicht korrekt dargestellt wird, bitte hier klicken



Herzlich willkommen zum Newsletter des Lesezentrums Steiermark!

Labuka Regional: Neue Angebote zur Literaturvermittlung und Leseförderung

Labuka Regional bietet Kindern die Möglichkeit, ihre Freizeit mit spannenden, lustigen und kreativen Workshops in steirischen Bibliotheken zu verbringen. Kinder erleben die Bibliothek als Raum, in dem Geschichten und Bücher lebendig werden. Labuka Regional ist ein Angebot des Lesezentrums Steiermark und richtet sich an alle steirischen Schul- und Öffentlichen Bibliotheken außerhalb von Graz.

Leider lassen die Rahmenbedingungen aufgrund der Covid 19-Krise derzeit keine Labuka Regional-Workshops in den Bibliotheken zu. Als Alternative dazu und als Unterstützung für die BibliothekarInnen bietet das Lesezentrum Steiermark jedoch eine Palette an Unterstützungen an, sodass eine Veranstaltung in der Bibliothek trotzdem möglich ist. Die aktuellen Labuka Regional Angebote finden Sie hier.

Regionaltagungen 2020: „bibliotheken“ mit Kindern

Die im Frühling geplanten acht Workshops in sieben Regionen werden im Juli, September und Oktober nachgeholt. Dabei wird Mag.a Harriet Kahr, Leiterin der Bibliothek Lannach und ausgebildete Bibliothekarin, die Grundlagen eines erfolgreichen „bibliotheken mit Kindern“ in Theorie und Praxis vermitteln.

Die Zielgruppe der Kinder hat für die bibliothekarische Arbeit einen nicht hoch genug einzuschätzenden Stellenwert. Öffentliche Bibliotheken fungieren nicht nur als wichtigste außerschulische Instanz im Bereich der Leseförderung, sondern engagieren sich bereits mit vielfältigen Aktivitäten zur Unterstützung von Kleinkindern beim Erwerb von kognitiven Fähigkeiten und von Sprache. Darüber hinaus ist die Wahrscheinlichkeit, die Öffentliche Bibliothek über das Kindesalter hinaus zu nutzen, umso höher, je positiver die frühen Erfahrungen besetzt sind. Gründe genug, diese Zielgruppe in den Mittelpunkt der diesjährigen Regionaltagungen zu rücken.

Detaillierte Informationen zum Inhalt und den Terminen finden Sie hier.
Anmeldungen nimmt das Lesezentrum Steiermark unter 0316/ 68 53 570 oder office@lesezentrum.at entgegen.

Bitte beachten Sie, dass das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, außer auf den Sitzplätzen, erforderlich ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

DigiBib Steiermark: Immer mehr Bibliotheken bieten dieses Service an

Seit September 2016 ist es steirischen öffentlichen Bibliotheken möglich, ihren KundInnen über DigiBib Steiermark den Zugang zu digitalen Medien zu eröffnen. Die Medienplattform, die in dieser Form durch eine Kooperation mit der Steiermärkischen Landesbibliothek realisiert werden konnte und zur Gänze vom Land Steiermark finanziert wird, umfasst aktuell knapp 48.000 digitale Medien. Das Interesse an der Entlehnung von digitalen Medien hat vor allem während der Covid 19-bedingten temporären Schließung der Bibliotheken einen neuen Höhenflug erreicht. Sechs weitere steirische Bibliotheken bieten dieses Service nun an: Heiligenkreuz am Waasen, HörBibliothek Graz Mariahilf, Sinabelkirchen, Semriach, St. Anna am Aigen und Ilz. Alle 81 bisher registrierten Bibliotheken finden Sie hier.


Herbstlese(n) 2020: Beste Aussichten - Ein Streifzug durch die aktuelle Kinder- und Jugendliteratur

Das Feld der Kinder- und Jugendliteratur ist weit und die Zahl der Neuerscheinungen groß. Die Literaturkritiker Franz Lettner und Klaus Nowak bieten einen Überblick über interessante Novitäten vom Bilderbuch bis zum Jugendroman, sprechen über ausgewählte Themen und Trends genauso wie über Erzähltechniken und Altersempfehlungen und sind sich dabei in fast allem einig.

Veranstaltet wird der heurige Kurs, der am 7. Oktober 2020, 09:00 bis 15:30 Uhr
in der Pädagogischen Hochschule Steiermark, Aula, Hasnerplatz 12, 8010 Graz, stattfinden wird, vom Büchereiverband Österreichs gemeinsam mit dem Lesezentrum Steiermark. Hier geht´s zur Anmeldung.


Lehrgang für Regional- und Heimatforschung: Die Entdeckungsreise beginnt vor der Haustür!

Sie interessieren sich für die alltägliche Kulturgeschichte unseres Landes? Sie fragen gerne tiefer und wollen Zusammenhänge in Ihrer Umgebung entdecken? Bei diesem erstmalig angebotenen Lehrgang, veranstaltet vom Steiermärkischen Landesarchiv und dem Universalmuseum Joanneum, der von MUSIS – Steirischer Museumsverband geleitet wird, begleiten die TeilnehmerInnen die ReferentInnen auf dem Weg durch steirische Archive, Bibliotheken, Museen und andere Wissensspeicher. Ziel dieses Lehrganges, beginnend im September 2020, ist die Vermittlung und Anleitung zur methodisch-professionellen Regionalfoschung.
Am 9. Juli 2020 findet eine digitale Informationsveranstaltung statt. Weitere Ausfkünfte finden Sie hier


Termine

- Regionaltagungen 2020: alle Termine

- 7. Oktober 2020, 09:00: Herbstlese(n): Pädagogische Hochschule Steiermark: Information

 
- 12. bis 31. Oktober 2020: Lies-was-Wochen: Information

 

Gewinnspiel

Wer veranstaltet erstmalig einen Lehrgang für Regional- und Heimatforschung? Antworten bitte an office@lesezentrum.at, Betreff "Gewinnspiel". Die 10. korrekte Einsendung erhält das Buch "Vergessenes und Erinnertes" von Hedwig Wingler, erschienen bei Edition Keiper.
Copyright © 2020 Lesezentrum Steiermark, All rights reserved.

Lesezentrum Steiermark Institut für Bibliotheksorganisation, Bibliotheksentwicklung und Lesepädagogik
Eggenberger Allee 15a
8020 Graz
Tel. +43/ (0)316/ 685 35 70
office@lesezentrum.at







This email was sent to <<Email Address>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Lesezentrum Steiermark · Eggenberger Allee 15a · Graz 8020 · Austria

Email Marketing Powered by Mailchimp