Copy
Sollte hier kein Newsletter mit Bildern angezeigt werden:


Sehr geehrte Damen und Herren

 

Der neue Newsletter ist da!

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen...



 

Forum für Berufsbildner/innen vom 2. Februar 2016


Wie entdeckt man brachliegendes Potential von Jugendlichen mit Migrationshintergrund?
 

Wir werfen einen Blick zurück...

Drei Jugendliche mit Migrationshintergrund haben uns im Rahmen des Forums berichtet: Mit starkem Willen, Mehraufwand und Annahme von Unterstützung haben sie auch mit einem nicht typisch-schweizerischen Lebenslauf ihre ersten beruflichen Ziele erreicht.
Aber sollte dies nicht einfacher gehen? Sollte nicht die Herkunftssprache oder die Hautfarbe in der heutigen Zeit keine Rolle mehr spielen? Darüber wurde am Forum für Berufsbildner/innen im Volkshaus vom 2. Februar 2016 diskutiert.
Brigitta Spalinger, Leiterin Lehraufsicht, hat uns mit statistischen Auszügen und einer kleinen aktiven Einlage den eigenen Ursprung bewusst gemacht - und dieser ist nun so gar nicht rein schweizerisch. Die Gastrednerin Frau Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello berichtete von ihrer Erfahrung mit Hürden als Migrantin und ihrer ganz eigenen Erfolgsgeschichte. Peter Nebel, Firma Sauter AG, wie auch Katja Schilder des Ausbildungsverbundes Basel-Stadt, haben uns verschiedene Einblicke in die anspruchsvolle Thematik der Selektion von Lernenden gestattet. Dankende und motivierende Worte übergab Ulrich Maier, Leiter Mittelschule und Berufsbildung des Kantons Basel-Stadt, in seiner Schlussrede.


Man scheint sich einig zu sein, fehlende Deutschkenntnisse sind längst nicht mehr nur ein Thema von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Und Diversität ist Potential, solange man diese Ressource erkennt und sich der Kompetenz bedient sie zu fördern.


 

Umgang mit Jugendlichen mit psychischen Auffälligkeiten


Daten, Mythen und Fakten


Wir haben noch freie Plätze!


Die Teilnehmer/innen lernen dank praxisbezogenen Hintergrundinformationen, psychische Auffälligkeiten bei den Auszubildenden besser einzuordnen, zu verstehen und wie sie sich in solchen Situationen verhalten können.


Daten
Montag, 7. März 2016 / 16 - ca. 17.30 Uhr mit anschliessendem Apéro

Ort
Campus Unternehmertum, Reinacherstrasse 105, 4053 Basel / 1. OG

Referent
Herr Dr. Niklas Baer, Leiter der Fachstelle für psychiatrische Rehabilitation der Psychiatrie Baselland

Kosten
Für Mitglieder kostenlos
Für Nicht-Mitglieder CHF 30.-/Person

 

»online anmelden

Lust statt Frust!


Fit als BERUFSBILDNERiN

 

Ziel

  • Ich kann im Umgang mit dem Lernenden ziel- statt problemorientiert denken und handeln

  • Ich gestalte die Zusammenarbeit mit den verschiedenen Lernortkooperationspartnern aktiv und motiviere mich und den Lernenden

  • Ich kann Lernende gezielt und strukturiert auf das Qualifikationsverfahren vorbereiten


Datum
14. April 2016, 13.00 - 16.30 Uhr

Ort
Campus Unternehmertum, Reinacherstrasse 105, 4053 Basel, 1. OG

Referentin
Sabine Schüpbach Blunier, lic. Phil. I, MAS in Adult and Professional Education

Kosten
CHF 160.- für Mitglieder
CHF 192.- für Nicht-Mitglieder

 

»online anmelden

Sie möchten Sich mit anderen Berufsbildner/innen austauschen und über Aktuelles in der Berufsbildung informiert sein?

 

Mit dem Verein Netzwerk Berufsbildner/innen informieren, vernetzen und bilden wir Sie weiter!

Werden Sie jetzt Mitglied:


 

»online anmelden

 
Copyright © 2016 Verein Netzwerk BerufsbildnerInnen, All rights reserved.