Copy
Neue Bildungsangebote zum Globalen Lernen für alle Fächer in der Sekundarstufe - viel Spaß beim Lesen!
Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

www.schulen-globales-lernen.de                    NEWSLETTER Herbst 2016

Aktuelle Projekte: Teenager in Südafrika u.a. Projekterprobung: Tuberkulose
Lehrer_innen-Qualifizierung: Bildung für nachhaltige Entwicklung, Schulpartnerschaft
Plätze frei: Seminar "Vorurteile verlernen"
Materialempfehlungen: SDGs, Musik, Methodenbücher
Sonstiges: Theater und Veranstaltungsreihe Mexiko

 

Liebe Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe,

in der Herbst-Ausgabe unseres Newsletters möchten wir Sie wieder auf unsere neuen Bildungsangebote zum Globalen Lernen hinweisen. Die meisten Angebote finden im Rahmen des Projektes "Modellregion Schulen für Globales Lernen OWL" statt, innerhalb dessen das Welthaus Bielefeld Schulen in Ostwestfalen-Lippe bei der Implementierung des Globalen Lernens in einzelne Schulfächer bzw. das gesamte Schulprofil begleitet. Viele dieser Angebote, insbesondere die Qualifizierungen für die Lehrkräfte, können auch von Schulen wahrgenommen werden, die nicht an dem Modellprojekt teilnehmen.
In dieser Ausgabe finden Sie insbesondere (z.T. fächerübergreifende) Bildungsangebote für die Fächer Gesellschaftslehre bzw. Politik und Erdkunde, die Fremdsprachen Englisch und Spanisch, Biologie und Musik. Weitere Angebote finden Sie auf unserer Projekthomepage www.schulen-globales-lernen.de.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Frauke Hahn
(Projektleitung)
 

Aktuelle Bildungsprojekte: Teenager in Südafrika u.a.

Teenager in Südafrika (Bildungsangebot ab Klasse 7)

Für den Unterricht in der Sekundarstufe I und II bieten wir eine interaktive Unterrichtseinheit zum Thema „Teenager in Südafrika“ an. Lucky Maisanye, weltwärts-Freiwilliger aus Südafrika, berichtet über den Alltag in südafrikanischen Schulen, die Unterschiede zwischen „Suburb“ und „Township“ sowie „Stadt“ und „Land“ und die Folgen der Apartheid.
Komplementiert wird seine Schilderung durch einen kurzen Film (Nandipha – Between Dancefloor and Township). Entlang der Erlebnisberichte und Filmeindrücke können Stereotype zu (Süd)Afrika gemeinsam hinterfragt und kritisch analysiert, sowie Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen Teenagern in Südafrika und Deutschland untersucht werden.
Nach Rücksprache ist ein Fokus auf Problemsituationen wie z.B. Apartheidsfolgen, HIV/Aids oder Teenagerschwangerschaften möglich.
Zum Thema Südafrika bieten wir weiterhin auch unsere bewährten Unterrichtsbesuche zu Umweltproblematiken ("Was hat unser Papierkonsum mit den Eukalyptusplantagen in Südafrika zu tun?" und zum Thema Kohleimporte: "Was unser Strom aus der Steckdose mit den Menschenrechtsverletzungen in Südafrika zu tun?")


Sprache: Englisch, bei Bedarf mit deutscher Übersetzung
Termine: nach Absprache
Dauer: 90 Minuten
Informationen und Anmeldung: kosa@kosa.org
Projekterprobung: Tuberkulose
Unterrichtsbesuche zu Globalen Gesundheitsproblematiken - Tuberkulose
Die BUKO Pharma Kampagne bietet Unterrichtsbesuche zum Thema Tuberkulose an. Dieses Angebot basiert auf den neuen fächerübergreifenden Materialien „Tuberkulose – da kriegste die Motten!“ für die Sek. II. Sie führen in die Problematik ein und beleuchten es aus entwicklungspolitischer Perspektive.
Die Mappe enthält Unterrichtsentwürfe für die Fächer Biologie, Chemie, Deutsch, Geschichte, Religion, Politik, Kunst und Musik und deckt dabei viele Facetten der globalen Gesundheitsproblematik ab. Die Unterrichtsentwürfe bieten gezielte Informationen und Fakten, um der Panikmache und Stigmatisierung gefährdeter Menschen vorzubeugen. Lehrer_innen können die kostenlose Unterrichtsmappe ab Oktober gegen Portokosten bei der BUKO Pharma-Kampagne beziehen.
Termine: nach Absprache, 90 Minuten
Information und Anmeldung: Claudia Jenkes, Tel. 0521-60550 oder cjenkes@bukopharma.de
Lehrer_innen-Qualifizierungen: "Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis", "Schulpartnerschaft auf Augenhöhe?"
Fachtagung "Zukunft gestalten lernen - Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis“ (Lehrer_innenfortbildung)
Die Fachtagung "Zukunft gestalten lernen - Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis" wird vom Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung veranstaltet. Nach Fachvortrag und Podiumsdiskussion am Vormittag stellen am Nachmittag Schulen, außerschulische Bildungspartner und landesweit engagierte Organisationen ihre Praxis von BNE vor. Ganztägig findet parallel zu diesem Programm ein Markt der Möglichkeiten statt, bei dem sich auch das Welthaus Bielefeld mit einem Stand beteiligt. Eine Anmeldung ist kostenlos.
 
Termin: 28.09.2016 in Düsseldorf
Information und Anmeldung: https://eveeno.com/zukunft-gestalten-lernen


 

Schulpartnerschaft auf Augenhöhe?! Machtkritische Perspektiven auf Nord-Süd Partnerschaften“ (Lehrer_innenfortbildung)
Trotz viel Engagements und gutem Willen sind Partnerschaften mit Ländern des globalen Südens oft geprägt von Schieflagen und (kolonialen) Machtverhältnissen. Was können wir daran ändern?
Lawrence Oduro-Sarpong wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln machtkritische Perspektiven auf Süd-Nord-Schulpartnerschaften werfen. Erfahrungen aus der Schulpartnerschaftsarbeit können vor diesem Hintergrund geteilt und die eigene Arbeit besprochen werden. In Arbeitsgruppen versuchen wir, konstruktive Ansätze zur machtkritischen Arbeit in Schulpartnerschaften zu entwickeln. Die Fortbildung richtet sich vor allem an Lehrerinnen und Lehrer, die eine Schulpartnerschaft mit einer Schule im Südlichen Afrika betreuen oder dies in Zukunft planen.
Termin:  4.- 5.11.2016 im Welthaus Bielefeld
Information und Anmeldung: laura.wunder@kosa.org und auf www.kosa.org unter „Themen & Kampagnen“
Plätze frei: Seminar "Vorurteile verlernen" des LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho
Vorurteile verlernen.
Anti Bias und soziale Inklusion -
Grundlagen inklusiver Entwicklung

Fachtagung mit Dr. Prasad Reddy

Was als wahr gilt, hängt davon ab, welche Gruppe sich Raum und Gehör innerhalb einer Gesellschaft verschaffen kann und wie sie sich legitimiert.
Antidiskriminierungs-Netzwerke in den USA und Südafrika erkannten den dringenden Bedarf, diskriminierende Denkweisen abzubauen. Dazu braucht es komplexe und gut durchdachte Gegenstrategien. Um Vorurteilen aktiv zu begegnen, wurden Anti-Bias-Trainings entworfen, die Ende der 1990er Jahre für den deutschen Kontext weiterentwickelt wurden.
Ziel ist die Gestaltung und der Ausbau einer inklusiven Gesellschaft.
Alle Menschen sollen chancengerecht Zugang zu ökonomischen, politischen, sozialen und Wissens-Ressourcen haben - unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht, physischer- oder geistiger Behinderung oder sexueller Orientierung.

Um sieben Elemente wird es in unserem Seminar gehen:
  • Entwicklung authentischer Identität
  • Respekt vor der Vielfalt
  • Sich kümmern/ Kooperieren
  • Verstehen
  • Ungerechte Strukturen und Praktiken aufdecken
  • Rechte schützen
  • Anti-Bias Ideale

Termin: 06.10. - 07.10.2016 im LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho
Anmeldefrist: 26.09.2016
Information und Anmeldung: http://www.lwl-bildungszentrum-jugendhof-vlotho.de
Materialempfehlungen

17 Ziele für eine Zukunftsfähige Welt (Welthaus Bielefeld und Andere)
Schülerheft (20 S.) und Lehrerheft (40 S.), Bielefeld 2016. Preis für Klassensatz (28 Schülerhefte, 1 Lehrerheft): 18.00 €.
Beschreibung: Die neuen Materialien machen mit den nachhaltigen Entwicklungszielen (englisch: SDGs) der Vereinten Nationen bekannt, die im Herbst 2015 beschlossen wurden.
Dazu gehört ein Magazin im DIN A4-Format (20 Seiten), eine lesefreundlich gestaltete Broschüre mit zahlreichen Bildern und kurzen Texten, welche die Nachhaltigkeitsziele erläutern und Folgerungen für die internationale und für die deutsche Politik beschreiben. Zu jedem SDG gibt es drei Arbeitsaufgaben.

Zielgruppe: Schüler/innen der Oberstufe, Erwachsene, Eine-Welt-Gruppen, entwicklungspolitisch Interessierte.
Bezug: https://shop.welthaus.de



Zahlreiche aktuelle Hinweise auf didaktische Angebote zu den "nachhaltigen Entwicklungszielen" finden Sie unter:
www.lernplattform-nachhaltige-entwicklungsziele.de
 
Globales Lernen im Musikunterricht (für die Klassen 5-12)
Dieses Unterrichtsmaterial stellt Musik mit Bezug auf Gesellschaftslehre/Politik in ihren historischen und kulturellen Kontext. Es besteht aus fünf Modulen, die jeweils ein konkretes Musikbeispiel auf unterschiedlichen Lernniveaus behandeln und in nach und nach komplexeren Zusammenhängen spielbar und dadurch erfahrbar machen. Die Stufen 1 und 2 empfehlen sich dabei für die Sekundarstufe I, Stufe 3 für die Sekundarstufe II.
Bezug: Download über www.schulen-globales-lernen.de

 
"Flucht und Asyl" (ab Klasse 7)
Entwickelt für die Fächer Gesellschaftslehre bzw. Politik und Erdkunde


Diese und weitere 15 in Zusammenarbeit mit den Schulen der Projekte "Modellschulen für Globales Lernen" und "Modellregion Schulen für Globales Lernen OWL" entwickelte Materialien für den Unterricht finden Sie unter www.schulen-globales-lernen.de/ bildungsmaterialien (kostenloser Download).
Projekt "Faciliating global learning": Global how?
A trainer's manual. 95 S., Reutlingen 2016.
Beschreibung: Das englischsprachige Handbuch ist ein kompaktes Kompendium dessen, was heute Multiplikator_innen wissen sollten, um Globales Lernen und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung adäquat zu vermitteln. Die aus einem EU-Projekt entstandene Publikation stellte zunächst einige konzeptionelle Überlegungen zu diesem Lernbereich vor. Das Kernstück der Broschüre bilden dann didaktische Reflexionen und methodische Vorschläge, die wesentlichen Dimensionen erschließen: Learning to know (Wissensvermittlung, Umgang mit Komplexität), learning to learn (Lerntheorien, Kompetenzvermittlung, Methodenvielfalt), learning to do (Planung von Lernangeboten, Qualitätskriterien guter Lernangebote), learning to be (Überwältigungsverbot, multiperspektivisches Denken und Umgang mit abweichenden Vorstellungen) und learning to live together(Rollenreflexion, Diversität). Selten sind solche wichtigen Überlegungen derart prägnant auf den Punkt gebracht worden. Das „Handbuch“ ist daher allen zu empfehlen, die sich um Glbales Lernen/ BNE als außerschulische Multiplikator_nnen bemühen. Auch für den Schulbereich sind hier wichtige didaktische Anregungen zu finden.   

Bezug: Mediothek des Welthaus Bielefeld (Nr. M 162).
EPIZ-Berlin: Globales Lernen.
Handbuch für Referent_innen – Konzeption, Durchführung und Auswertung von Veranstaltungen des Globalen Lernens. 84 S., Berlin 2016.
Beschreibung: Das „Handbuch“ stellt konzeptionelle Überlegungen zum Globalen Lernen in den Mittelpunkt. Es will zunächst eine Reflexion über das Grundverständnis der Bildungsarbeit – inhaltlich wie didaktisch – anstoßen, nach den ideologischen Prämissen fragen, den kritischen Perspektivenwechsel anstoßen. Darüber hinaus soll mithilfe eines „didaktischen Werkzeugkastens“ über das geplante Bildungsvorhaben nachgedacht werden. Es gilt, die Situation der Teilnehmer_innen zu reflektieren, die Rolle der Lehrenden/ der Referent_innen klar zu benennen, Lernziele und dafür geeignete Methoden auszuwählen. Merkpunkte zur Veranstaltungsorganisation und rund 50 methodische Ideen kommen hinzu.
Das übersichtlich, klar strukturierte Handbuch richtet sich zunächst an außerschulische Bildungsakteure, ist aber auch eine gute Checkliste und Reflexionshilfe für Lehrer_innen , welche über die Prämissen ihres Eine-Welt-Unterrichts nachzudenken gewillt sind.
Bezug: http://www.epiz-berlin.de/wp-content/uploads/EPZ_Handbuch2016_W.pdf (
kostenloser Download)
Sonstiges: Theater- und Veranstaltungsreihe zur Menschenrechtslage in Mexiko


Theater und Veranstaltungsreihe in Bielefeld zu Mexiko

Das Theaterlabor, die Mexikogruppe im Welthaus Bielefeld und der Verein Kórima laden ein zur Veranstaltungsreihe:
„Herz begradige dich - Mitteilungen über ein verstörtes Land"
 

Im Mittelpunkt stehen vier Termine zur Theateraufführung mit dem gleichnamigen Titel in Bielefeld. Diese werden von einem Rahmenprogramm begleitet.
 
Termine:
14.09.2016 Auftakt, Vortrag mit Carlos Pérez (FU Berlin): Legalize it? Mexiko, Zentralamerika und der Drogenkrieg
27.09.2016 Premiere mit Musik von Riosentí und Gespräch über Hintergründe des Stückes
08.10.2016 Aufführung mit Kurzvortrag mit Sophia Deck: Feminizide und Gewalt gegen Frauen in Mexiko
09.10.2016 Aufführung mit Kurzvertrag mit Wendy López: Antworten auf das Verschwindenlassen von Migrant_innen
01.11.2016 Aufführung und Día de los Muertos
 
jeweils um 20 Uhr.
 
Informationen: https://www.welthaus.de/fileadmin/user_upload/Herz_Flyer-V05.pdf
 
Kontakt: Frauke Hahn
Bildungsreferentin für Globales Lernen
Tel: 0521/98649-13, E-mail: frauke.hahn@welthaus.de

Der Herausgeber ist für den Inhalt allein verantwortlich.

 
Gefördert von
ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des

und von der
 
Hinweis: Dieser Newsletter erscheint im Laufe des Projektzeitraums (2014 - 2016) alle 3 Monate. Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr zugesendet bekommen möchten, senden Sie bitte eine Mail mit dem Titel Newsletter Abbestellen an die folgende E-mail Adresse: frauke.hahn@welthaus.de.
Copyright © *2015* *Welthaus Bielefeld e.V.*, All rights reserved.

Adresse:
Welthaus Bielefeld
August-Bebel-Straße 62
Bielefeld 33609
Germany

Add us to your address book