Copy
Liebe Freundinnen und Freunde von Archijeunes

Es ist schön, ein Ziel zu erreichen - auch wenn es eine Zwischenetappe ist: archijeunes.ch ist live. Die neue Website hat den Anspruch, ein Netzwerk für Baukulturvermittlung zu sein und das sieht man. Aber letztlich wollen wir, dass jeder Lehrer, jede Lehrerin, die Baukultur im Unterricht behandeln möchte, auf archijeunes.ch die Ressourcen findet, die er oder sie dafür braucht. Noch ist unser Netz deshalb nicht dicht genug und wir nehmen uns über den Sommer Zeit weitere Vermittelnde und ExpertInnen zu finden, die vor Ort verfügbar sind. Der offizielle Launch ist für September geplant.

Natürlich steht bis dahin die Baukulturvermittlung nicht still, lesen Sie dazu z.B. über den “Call for Workshops” von bink oder über die „Laboratori di cultura urbana“ in Lugano in den untenstehenden News.

Herzliche Grüsse
Thomas Schregenberger, Präsident Archijeunes
Archijeunes.ch ist live!

Endlich ist es soweit: Seit Mitte Mai 2018 ist die Plattform archijeunes.ch live geschaltet. Ab sofort können Lehrpersonen in- und ausserhalb der Schulen Unterrichtseinheiten herunterladen und passende Vermittelnde und ExpertInnen finden. Die Agenda weist bereits erste Einträge auf und es werden jeden Tag mehr. Bis zum offiziellen Launch der Webseite am 21. September in Zug – anlässlich eines nationalen Symposiums zur Baukulturvermittlung – bleibt aber noch viel zu tun: Während des Sommers wird die Plattform laufend aktualisiert und mit weiteren Angeboten und Links zu Institutionen und Personen angereichert.
Expertinnen und Experten gesucht

Jetzt, da die Plattform online ist, offenbart sich erst ihr ganzes Potenzial. Die Einordnung anhand einer Reihe klar definierter Kriterien erlaubt die präzise Suche nach Themenbereichen, Schulzyklen und geografischem Rayon. Nicht nur Unterrichtseinheiten und Agenda-Einträge, sondern auch Vermittelnde sind auf diese Weise verschlagwortet. Das hilft Lehrkräften, schnell Unterstützung für ihr Anliegen zu finden.Denn ihre Wirkung entfaltet die Vermittlung an der Basis: in den Klassen, an Workshops und draussen auf Exkursionen. Wir suchen deshalb laufend Architekten, Ingenieurinnen, Konstrukteure und Landschaftsarchitektinnen. Sie stehen als Fachpersonen bereit – etwa für Einsätze in Schulstunden, als «Jurymitglieder» bei Klassenwettbewerben oder auch einfach nur für Baukultur-Fragen von Lehrkräften. Wenn Sie zu den Baukulturschaffenden gehören und sich als Experte oder Expertin zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte bei office@archijeunes.ch. Wir nehmen dann mit Ihnen Kontakt auf und erörtern das weitere Vorgehen für Ihr Profil auf archijeunes.ch.

Auf Entdeckungstour in Lugano

Das i2a istituto internazionale di architettura in Lugano ist in Sachen Baukulturvermittlung eine feste Grösse im Tessin. Diesen Sommer steht das Programm für Kinder unter dem Motto «Laboratori di cultura urbana». Die Villa Saroli inmitten eines zauberhaften kleinen Parks bietet die ideale Umgebung für experimentelle Workshops. Unter der kundigen Anleitung von Expertinnen und Experten tauchen die Kinder ein in die weite Welt der urbanen Kultur: Mit einer Architektin erforschen sie Materialien, mit einem Lichtdesigner am längsten Tag des Jahres die Magie des Lichts und mit einem Comiczeichner und einem Filmemacher lernen sie, Geschichten aus der Stadt zu erzählen.

Call for workshops – bis 4. Juni

Die österreichische Initiative Baukulturvermittlung für junge Menschen organisiert das dreitägige internationale Symposium get involved IV zu aktuellen Themen, Tendenzen und Methoden im Bereich der Baukulturvermittlung für Kinder und Jugendliche. Das Symposium findet vom 11. bis 13. Oktober im Rahmen des österreichischen Beitrags zur 16. Architekturbiennale in Venedig statt. Verena Konrad, Leiterin des Vorarlberger Architektur Instituts vai, kuratiert dieses Jahr den österreichischen Pavillon. Am Symposium soll das diesjährige Thema der Biennale – Freespace – aufgenommen und mit einem inhaltlichen Schwerpunkt auf den öffentlichen Raum als Bildungs- und Gestaltungsraum erweitert werden. Geplant sind praktische Workshops im öffentlichen Raum in Venedig. Der Call for workshops läuft noch bis zum 4. Juni 2018: Anmeldeunterlagen und mehr Informationen finden Sie hier.

Archijeunes

Baukulturvermittlung für
 Kinder und Jugendliche

Postfach 907

4001 Basel

office@archijeunes.ch
Ein gemeinsames Projekt
von SIA und BSA

   






This email was sent to <<E-Mail>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Archijeunes · Pfluggässlein 3 · Basel 4001 · Switzerland

Email Marketing Powered by Mailchimp