Copy
Akitivitäten der Mushin Zen Gruppe Zürich
View this email in your browser

Mushin Zen Newsletter 2/2016

Liebe Praktizierende
Das Sommerlager in der Gendronnière neigt sich dem Ende zu und es beginnt wieder die Zeit der täglichen Praxis mit Sesshins und Zazentagen. Der Höhepunkt für uns ist das Bodensee-Sesshin mit Guy Mercier. Anbei der Mushin-Newsletter 2/2016 mit wichtigen News und Terminen bis zum Jahresende.
Gasshô

Bodensee-Sesshin mit Guy Mercier

Vom 23.-25. September findet das traditionelle Bodensee-Sesshin auf der Wartburg statt. Dieses Jahr wird es von Guy Mercier geleitet. Ihr könnt euch jetzt anmelden!

Sesshin mit Katia Robel in Zürich

Am Sa, 5./ So, 6. November findet im Mushin Dojo in Zürich ein 1.5-tägiges Sesshin mit der Zen-Nonne und Schülerin von Meister Deshimaru statt. Einladungsflyer folgt.

Was läuft eigentlich in der Gendronnière?

Dieses Jahr wurde endlich mal im Tempel La Gendronnière ein Kurzfilm vom Sommerlager gedreht. Wer schon lange nicht mehr an diesem wundervollen Ort war, dieses Jahr nicht konnte oder einfach Interessierten im Dojo, Freunden oder Familie mal einen Eindruck vermitteln möchte, wie ein Sommerlager in der Gendronnière aussieht, voilà:

Zur Erinnerung: Sandōkai und Hōkyō zanmai

Seit diesem Jahr singen wir im Mushin Dojo jeweils einmal pro Monat das Sandōkai und das Hōkyō zanmai während der Morgenzeremonie. Worum geht es in den beiden Sutren?

SandōkaiDas Sandōkai (Harmonie von Unterschied und Gleichheit) handelt von der Verwirklichung der fundamentalen Einheit innerhalb der Widersprüche und der Dualität, die von unserem Gehirn hervorgebracht werden. Das Sutra wurde im 8. Jahrhundert von Sekito Kisen, dem Schüler des sechsten Patriarchen verfasst und gehört zu den wichtigsten Texten unserer Tradition. In den japanischen Zen Tempeln wird das Sandōkai jeweils an den ungeraden Daten rezitiert.

Hōkyō zanmai: Das Hōkyō zanmai (Samadhi des kostbaren Spiegels) handelt vom reinen Bewusstsein während Zazen. Das "Samadhi des kostbaren Spiegels" ist das Erwachen des Geistes zur Buddhanatur aller Daseinsformen.
Geschrieben wurde das Hōkyō zanmai im 9. Jahrhundert von Meister Tozan, Ungan Donjos Nachfolger. Seine Lehre bestand darin, in sich selbst zu schauen, nicht bei den andern zu suchen und einen von jeglicher Formel freien Geist zu bewahren.
In den Zen Tempeln in Japan wird das Hōkyō zanmai jeweils an den geraden Daten rezitiert.

Eine deutsche Übersetzung sowie ein PDF-Sutrabuch zum Herunterladen steht auf der Website www.zendojos.ch zur Verfügung.

Zazen-Agenda

Wenn Du keine Emails mehr von der Zengruppe Mushin erhalten willst, antworte auf dieses Mail mit "Bitte keine Emails mehr." oder so ähnlich. Dann werden wir Dich aus unserem Verteiler löschen.
Copyright © 2016 Mushin Zen Gruppe Zürich, All rights reserved.


Want to change how you receive these emails?
You can update your preferences or unsubscribe from this list

Email Marketing Powered by MailChimp