Copy
NEWSLETTER VON ROMANUS OTTE
Dienstag, 2. Juni 2020
Liebe Insider,

ich hoffe, auch Ihr hattet schöne Pfingsten. Mit etwas Freiheit und viel Sonne. Ich war auf Familienbesuch an der Ostsee. Wie herrlich war es am Meer. Wie leichtsinnig aber waren zu viele Menschen, Läden, Restaurants. Es war zu voll. Man war zu locker.

Das Corona-Virus ist noch da. In Göttingen infizierten sich bei Familienfeiern Dutzende Menschen, 300 müssen in Quarantäne. In Sonnenberg in Thüringen hat die Zahl der Neuinfektionen den kritischen Wert von 50 Fällen in einer Woche je 100.000 Einwohner überschritten. Das Robert-Koch-Institut meldete gestern einen Ansteckungsfaktor R = 1,2. Eine kritische Phase. 

Leute, verderbt es nicht! Niemand sollte eine zweite Welle riskieren. Heute berät der Koalitionsausschuss über ein Konjunkturpaket, um die Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen. Schon ob das gelingt, ist sehr unsicher. Eine zweite Welle der Infektion wäre kaum zu stemmen.

Es gibt nur eine Antwort: Haltet Abstand und bleibt vernünftig. 

Die Mission von SpaceX ist geglückt – für einen Astronauten begann sie mit einer schmerzhaften Panne


Die Raumkapsel von Elon Musks SpaceX dockte gestern an die Internationale Raumstation ISS an. Es war die erste Raummission, bei dem Astronauten an Bord einer privaten Rakete ins All gelangten. Der Designer, den Elon Musk für die Raumanzüge angeheuert hat, entwirft übrigens normalerweise Superhelden-Kostüme für Hollywood
Gelungener Start (mit kleiner Panne)
Das Design der Raumanzüge

Elon Musk und die geheimnisvolle rote Pille — als Gegengift hilft nur noch fröhlicher Pessimismus

Elon Musk schickt also erfolgreich Menschen ins All - und twittert gleichzeitig Losungen radikaler Verschwörungstheoretiker. Darf man nun noch Tesla fahren? Klaus Neuser rät in seiner Kolumne "Zeitlupe" zu "fröhlichem Pessimismus". 

Hier lesen

Heute berät die Koalition über ein Konjunkturpaket: Wo Union und SPD einig sind – und wo sie noch streiten


Die Koalition will heute ein milliardenschweres Konjunkturpaket auf den Weg bringen. Vor den Beratungen gibt es noch kontroverse Themen. Besonders bei den Themen Autoprämie und Hilfen für Kommunen werden harte Verhandlungen erwartet. Tobias Heimbach hat zudem den neuesten Stand zur Autoprämie: Die CDU will fünf Milliarden Euro bereitstellen, auch für Verbrenner – die SPD lehnt das ab
Der Stand zum Konjunkturpaket
Der Stand zur Autoprämie

Verfahren gegen Zalando eingeleitet: Datenschutzbeauftragte prüft den Onlinehändler wegen möglicher Verstöße in Logistikzentren


Nachdem Philip Kaleta berichtet hatte, wie der Online-Händler Zalando die Arbeit in seinem Logistik-Zentrum optimiert und dabei die Mitarbeiter überwacht, schlägt das Thema Wellen. Nun hat die Berliner Beauftragte für Datenschutz ein Prüfverfahren gegen Zalando eingeleitet.
 
Hier lesen

Zehn ungewöhnliche Orte, an denen Menschen während der Corona-Pandemie festsaßen


Auf der ganzen Welt hat die Corona-Pandemie die Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Viele Menschen saßen auf einmal an Orten fest, die sie nur kurz oder mindestens nicht für so lange Zeit besuchen wollten. Wir zeigen Euch einige spektakuläre Beispiele. Mit einigen Betroffenen würdet Ihr vielleicht sogar tauschen wollen. 
Hier lesen

Zum guten Schluss noch dies:

Wenn Volkswagen-Lkw-Chef Renschler ausscheidet, kassiert er 2.000 Euro Sofortrente pro Tag

 

Andreas Renschler sitzt im VW-Konzernvorstand und ist Chef der Lkw-Tochter Traton. Der aktuelle Geschäftsbericht offenbart das traumhafte Ruhegehalt für den Autoboss: Renschler hat Anspruch auf rund 2000 Euro Rente, und zwar am Tag und ab sofort. Ans Aufhören denkt er aber nicht. 

Hier lesen

... und ein Link zum Lächeln. 
 

Restaurants und Cafes sind angehalten, ihre Gäste auf Anstand zu halten. Einige stellen einfach die Tische auseinander, andere kleben sie mit Flatterband ab. Doch es gibt auch wirklich kreative, lustige und skurrile Ideen .... 

Hier anschauen

Ich wünsche Euch einen guten Dienstag.
Haltet Abstand, bleibt vernünftig, haltet zusammen. 

Euer 



Chefredakteur
Business Insider Deutschland 

Ich  freue mich über Eure Anregungen, Wünsche und Kritik. Schreibt gern an romanus.otte@businessinsider.de

     
     
Wenn Euch unser Newsletter gefällt, leitet diese Mail bitte weiter.

Wenn Euch der Newsletter weitergeleitet wurde, könnt Ihr ihn hier abonnieren.

Facebook
Twitter
Instagram
Xing
LinkedIn
Startseite
Credits

 ©  SpaceX via Getty Images / Getty Images 

Unsere Postadresse:
Business Insider Deutschland GmbH
Axel-Springer-Strasse 65
Berlin 10888
Germany

Add us to your address book


Hier könnt ihr eure Newsletter-Einstellungen bearbeiten oder euch abmelden.
Copyright © 2020 Business Insider Deutschland GmbH, All rights reserved.