Copy
23.12.2016




MFA-Newsletter 8-2016

HZV-Wissenswert: Abrechnungsstichtag  BeVeDo  Neuerungen im HZV-Vertrag der AOK Baden-Württemberg  Online-Einschreibung im BKK Verbund HZV-Vertrag  Spendenaktion für die Aktion Lichtblicke e.V.
Fortbildungsinformationen: Danke für ein tolles Jahr 2016 Schulungstermine und Anmeldung  Hausärztetag 2017
Wichtig für die Praxis: Neue Vordrucke für die Heilmittelverordnung
Für die Mittagspause: Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest
  HZV-Gewinnspiel 
 
Liebe Medizinische Fachangestellte,
 
in diesem Jahr ist viel passiert - und das Jahresende ist eine gute Gelegenheit, um all die Ereignisse des letzten Jahres nochmal Revue passieren zu lassen. Es ist außerdem auch die Zeit, um Kraft zu tanken für neue Ideen und Projekte im kommenden Jahr. 
Auch wir stecken schon mitten in den Planungen und fänden es toll, wenn Sie uns dabei behilflich wären! In dieser MFA-Newsletterausgabe erwartet Sie neben aktuellen Neuigkeiten rund um die HZV und im Gesundheitswesen daher ein Gewinnspiel, in dem sich alles schon um unser Angebot für Sie im kommenden Jahr dreht: Verfassen Sie einen Wunschzettel an uns und gewinnen Sie zusätzliche Weihnachtsgeschenke!
Für die kommenden Festtage haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt, wie Sie es dieses Jahr schaffen ein ganz entspanntes Weihnachten für Sie und Ihre Familie zu gestalten und wir werden Ihnen außerdem von unserer diesjährigen Weihnachtsaktion für die Aktion Lichtblicke e.V. berichten, mit der wir zu einem schöneren Weihnachtsfest für Kinder und Jugendliche in Not beitragen möchten.
Viel Spaß bei unserer heutigen Ausgabe Ihres MFA-Newsletters und weihnachtliche Grüße,

Ihr Redaktionsteam
mfa-newsletter@hausaerzteverband.de
 



HZV-Wissenswert
 
Aktuelle Informationen rund um die HZV-Verträge
Nicht vergessen!
Der Abrechnungsstichtag für das vierte Quartal 2016 ist aufgrund der Feiertage bis zum 10.01.2017 verlängert worden! Bis dahin müssen alle Abrechnungsdaten aus Ihrer Praxis online an das HÄVG Rechenzentrum übermittelt worden sein.

Zugriff auf BeVeDo ("Bereitstellung Vertraulicher Dokumente") nun auch mittels einer bevollmächtigten Nummer
Kennen Sie schon BeVeDo? Über BeVeDo können Abrechnungsbriefe und Informationsbriefe zum Patiententeilnahmestatus ganz bequem am PC eingesehen werden. Bisher konnte nur Ihr Chef/Ihre Chefin darauf zugreifen, doch da häufig Sie es sind, die in der Praxis die Informationsbriefe bearbeiten, gibt es nun eine Neuerung, die die Praxistauglichkeit von BeVeDo noch weiter verbessern soll: Wir bieten nun die Möglichkeit an, dass durch Ihren Chef/Ihre Chefin eine bevollmächtigte Nummer eingerichtet wird, mit der auch Sie auf die Dokumente zugreifen und diese verwalten können.

Die Vorteile der Nutzung von BeVeDo in der Praxis liegen klar auf der Hand:
  • Mehr Zeit: Sie erhalten Ihre Dokumente 3-4 Tage früher als bisher.
  • Höhere Sicherheit: Der Verlust von Postsendungen und Postirrläufen wird vermieden.
  • Einfachere Archivierung: Die Dokumente können nach dem Download bequem auf dem Rechner abgelegt und archiviert werden. Alle Dokumente werden für 24 Monate im Arztportal vorgehalten.
Voraussetzung für die Nutzung für BeVeDo ist eine Anmeldung Ihres Chefs/Ihrer Chefin im Arztportal und seine/ihre Registrierung für das mTan-Verfahren, das im Grunde genauso funktioniert wie ein Tan-Verfahren beim Online-Banking.

Weitere Infos zum mTan-Verfahren sowie eine Anleitung zur Nutzung des Arztportals finden Sie unter: www.arztportal.net.

Fusion Deutsche BKK und Barmer GEK
Zum 01.01.2017 kommt es zu einer Fusion zweier Krankenkassen: die Deutsche BKK (BKK Verbund HZV-Vertrag) fusioniert mit der Barmer GEK (EK BW HZV-Vertrag). 
Eingeschriebene Patienten der Deutschen BKK werden im Zuge der Fusion zum 31.12.2016 beendet und ihre Teilnahme beginnt ab dem 01.01.2017 im EK BW HZV-Vertrag neu.
Die Patienten müssen nicht erneut eingeschrieben werden, für einen reibungslosen Ablauf ist es aber wichtig, dass Sie folgende Schritte beachten und in angegebener Reihenfolge durchführen:

1.    Führen Sie die Abrechnung des BKK Verbund HZV-Vertrages bis spätestens 10.01.2017 durch und versenden Sie die Abrechnungsdaten für das Quartal 4/2016, bevor Sie das Quartalsupdate Ihres Softwarehauses für das Quartal 1/2017 eingespielt haben.

2. Unter der Rubrik "Beendete Einschreibungen" des Informationsbriefes zum Patiententeilnahmestatus des BKK Verbund HZV-Vertrags sind die in Ihrer Software zu beendenden Patienten aufgeführt.
 
3.     Spielen Sie anschließend das Quartalsupdate Ihres Softwarehauses für das Quartal 1/2017 ein.
 
4. Die Rubrik "Bestätigte Neueinschreibungen" des Informationsbriefes zum Patiententeilnahmestatus des EK BW HZV-Vertrags enthält eine Auflistung der Patienten, die durch Sie in Ihrer Praxissoftware zum 01.01.2017 neu aktiviert werden müssen.
 
SIE MÜSSEN IN DER PRAXIS DAHER NICHTS WEITER TUN, ALS WIE ÜBLICH IHRE INFORMATIONSBRIEFE ZUM PATIENTENTEILNAHMESTATUS ZU BEARBEITEN UND DAS QUARTALSUPDATE EINZUSPIELEN!
 
Neuerungen im HZV-Vertrag der AOK Baden-Württemberg 
Rückwirkend zum 01.10.2016 gibt es zwei Neuerungen im HZV-Vertrag der AOK Baden-Württemberg.
Neuer Komplexitäts-Zuschlag P4a
Neben dem Zuschlag P4 gibt es nun den neuen Komplexitäts-Zuschlag P4a. Dieser wird analog zur P4 ausgelöst, wenn behandlungsrelevante Diagnosen aus vier oder mehr Krankheitsbereichen gem. Anhang 5 zur Anlage 12 HZV-Vertrag dokumentiert sind und an das HÄVG Rechenzentrum übermittelt werden. 
Der Komplexitäts-Zuschlag in Höhe von 5 Euro wird einmal pro Quartal pro HZV-Versicherten mit den genannten Kriterien vergütet. Detaillierte Informationen zum Leistungsinhalt der P4a können Sie hier nachlesen.

Kontinuierliche Kontrolle der Arzneimitteltherapie
Seit dem 01.10.2016 haben alle Versicherten der gesetzlichen Krankenversicherung einen Anspruch auf die Aushändigung eines bundeseinheitlichen Medikationsplans in Papierform, wenn sie mindestens drei verordnete, systemisch wirkende Medikamente gleichzeitig einnehmen. Dies gilt natürlich auch für in die Hausarztzentrierte Versorgung eingeschriebenen Versicherten und wird durch die Aufnahme der Position "Kontinuierliche Kontrolle der Arzneimitteltherapie" in den Leistungsbeschreibungen der Zuschläge P3/P4 und P4a aufgenommen.

Neu ab Quartal 1/2017: Online-Einschreibung im BKK Verbund HZV-Vertrag 
Ab Quartal 1/2017 wird es eine weitere Vereinfachung der Patienteneinschreibung für Sie in der Praxis geben, denn wir konnten auch die teilnehmenden Betriebskrankenkassen am BKK Verbund HZV-Vertrag für die bequeme und schnelle Online-Einschreibung gewinnen! Diese Form der Einschreibung erspart Ihnen in der Praxis einiges an Aufwand und Portokosten und vermeidet Fehler. Zudem ist dies eine weitere Vereinheitlichung der verschiedenen HZV-Verträge, die Ihnen den Praxisalltag erleichtern soll. Eingehende Papiereinschreibebelege werden bis zum 30.06.2017 von der HÄVG Rechenzentrum GmbH in Köln weiterhin ebenfalls akzeptiert und verarbeitet.
 
BITTE BEACHTEN SIE, DASS DIE ONLINE-EINSCHREIBUNG IM BKK VERBUND HZV-VERTRAG ERST DANN BEI IHNEN IN DER PRAXIS MÖGLICH IST, NACHDEM SIE DAS QUARTALSUPDATE 1/2017 IHRER VERTRAGSSOFTWARE INSTALLIERT HABEN!

 
Spendenaktion für die Aktion Lichtblicke e.V.
Sicher kennen Sie das auch: in der üblichen Kartenflut am Jahresende gehen viele Weihnachtsgrüße auf Papier einfach unter oder landen nach einmaligem Lesen im Papierkorb. Aus diesem Grund haben die Unternehmen unter dem Dach des Hausärzteverbands dieses Jahr erstmalig an Mitglieder und Partner elektronische Weihnachtskarten verschickt. Diese sind durch den Wegfall von Porto- und Druckkosten bis zu 75% günstiger, als die klassische Variante und bieten dennoch die Möglichkeit, sich bei allen Mitgliedern und Partnern für die gute Zusammenarbeit im letzten Jahr zu bedanken.

Die eingesparten Kosten spenden wir dieses Jahr an die Aktion Lichtblicke e.V. "Weil Menschen Hoffnung brauchen". Die Aktion unterstützt Kinder, Jugendliche und ihre Familien, die finanziell, materiell oder seelisch in Not geraten sind. Wir hoffen, so etwas zu einem schöneren Weihnachtsfest für diese Kinder und ihre Familien beitragen zu können.




Fortbildungsinformationen
 
Danke für ein tolles Jahr 2016
Anstelle unserer üblichen Fortbildungsinformationen möchten wir diese Zeilen unseres Newsletters nutzen, um uns bei Ihnen zu bedanken. Für Ihr Interesse an unserem Newsletter und unseren Schulungsangeboten, Ihr Interesse an der Hausarztzentrierten Versorgung und Ihre Unterstützung bei der Umsetzung der HZV-Verträge in der Praxis, aber natürlich auch für die tolle Arbeit, die Sie Tag für Tag bei der Versorgung der Patienten leisten. Wir wissen, wie wichtig Sie für unsere heutige Gesundheitsversorgung sind und haben den größten Respekt vor dem, was sie täglich in der Praxis leisten.

Daher an dieser Stelle ein herzlicher Dank vom gesamten Team des Hausärzteverbands!
Schulungstermine und Anmeldung
Sie haben Lust, sich für eines unserer Fortbildungsangebote anzumelden? Suchen Sie sich einfach die passende Fortbildung in Ihrer Umgebung mit Hilfe unseres MFA-Veranstaltungskalenders aus und buchen Sie direkt online!
Schulungsverwaltung im MFA-Portal
Natürlich haben Sie nach wie vor die Möglichkeit, Ihre besuchten Schulungen im MFA-Portal zu verwalten und sich jederzeit Ihre Teilnahmezertifikate auszudrucken!
Save the Date - Hausärztetag 2017
Der Hausärztetag 2017 findet zwar wieder in Stuttgart statt, doch auch diesmal werden wir natürlich wieder Angebote speziell für MFAs haben. Sie möchten uns auf dem nächsten Hausärztetag besuchen? Dann merken Sie sich schon einmal den 17. + 18. März 2017 vor!
Weitere Infos finden Sie in Kürze auf unserer Homepage und natürlich in Ihrem MFA-Newsletter!




Wichtig für die Praxis

 
Neue Vordrucke für die Heilmittelverordnung

Zum 01.01.2017 wird die Liste der besonderen Verordnungsbedarfe (Praxisbesonderheiten) überarbeitet und um weitere Diagnosen ergänzt, weshalb die Vordrucke für die Verordnung von Heilmitteln teilweise angepasst wurden.
Anpassungen erfolgten auf den folgenden Vordrucken:

  • Vordruck 13 (Physiotherapie und Podologie)
  • Vordruck 14 (Stimm-, Sprech- und Sprachtherapie)
  • Vordruck 18 (Ergotherapie)
Auf den Formularen ist nun ein weiteres Feld für einen zweiten ICD-10-Code zu finden, mit dem die Kennzeichnung von besonderen Verordnungsbedarfen (Praxisbesonderheiten) vorgenommen wird.
Da es sich bei der Einführung der neuen Belege um eine Stichtagsregelung handelt, verlieren die alten Vordrucke zum 01.01.2017 ihre Gültigkeit und können nicht mehr aufgebraucht werden.

Bestellen Sie die neuen Formulare daher am besten jetzt schon, da die alten Vordrucke ab Anfang nächsten Jahres ungültig sein werden!

Wenn Sie sich genauer über die kommenden Veränderungen  der Diagnoselisten informieren möchten, können Sie diese auf den Seiten der KV BW nachlesen. Falls Sie noch keinen unserer MFA-Qualitätszirkel besuchen, laden wir Sie herzlich dazu ein, denn auch dort werden wir das Thema in Quartal 2/2017 ausführlich besprechen und Sie haben dort außerdem die Möglichkeit, sich mit Kolleginnen darüber auszutauschen und all Ihre Fragen zu stellen.



Für die Mittagspause

 
Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest
Dauerstress statt Erholung. Viele von uns kennen das Phänomen, dass die Feiertage anstatt in Entspannung zu enden in Geschenke-Stress und Koch-Desaster ausarten. Damit Ihnen das dieses Jahr nicht passiert, haben wir Ihnen einige Tipps für entspannte Weihnachten zusammengestellt.
 
  1. Rechtzeitig mit den Vorbereitungen anfangen: Beginnen Sie damit, darüber nachzudenken, was in früheren Jahren so alles während des Weihnachtsfests schiefging und was wunderbar geklappt hat. Das hilft Ihnen bei der Planung, wann es welches Essen geben soll, wen Sie an welchem Weihnachtstag einladen und wie lange Sie für die Vorbereitung einplanen müssen.
  2. Planen Sie Ihre Termine nicht zu knapp und lassen Sie vor allem auch Zeit für Pausen und Entspannung, in denen Sie sich auch einmal zurückziehen und zur Ruhe kommen können.
  3. Verteilen Sie die Aufgaben: Versuchen Sie nicht, alles allein zu erledigen! Teilen Sie die Aufgaben zwischen sich und den anderen Familienmitgliedern auf. Kinder freuen sich oft sogar sehr, wenn sie sich bei den Vorbereitungen einbringen können und sind so zudem beschäftigt, während sie auf die Bescherung warten.
  4. Schrauben Sie Ihre Erwartungen runter, denn je höher die Erwartungen, desto größer kann später die Enttäuschung ausfallen. Es muss nicht immer ein 5-Gänge-Menü sein! Und vielleicht können das Kochen an einem der Weihnachtstage auch die Kinder oder Ihr Partner übernehmen? Eventuell wird es dann zwar nicht perfekt, Sie können den Tag aber viel entspannter angehen und sich auch einmal um andere Dinge und sich selbst kümmern. Und akzeptieren Sie die schlechten Angewohnheiten der anderen! Auch wenn Opa Klaus zum hundertsten Mal den gleichen schlechten Witz erzählen wird: sehen Sie es einfach gelassen.
  5. Meiden Sie heikle Themen. In den meisten Familien gibt es Themen mit Konfliktpotential und Streithähne, die sich jedes Jahr an Weihnachten über das immer wieder gleiche Thema zanken. Versuchen Sie diese Themen weitestgehend zu vermeiden und bitten Sie betreffende Personen doch schon im Vorfeld, dieses Jahr bestimmte Fettnäpfchen zu vermeiden.
Gewinnspiel - Ihr Wunschzettel für Schulungs- und Newsletterthemen in 2017
Wir freuen uns sehr, dass Sie zu unseren Leserinnen zählen und wünschen uns natürlich, dass wir in unseren Newslettern genau die Themen besprechen, die Sie interessieren und die Ihnen Freude bereiten.

Daher haben Sie in unserer heutigen Ausgabe die Möglichkeit, uns Ihren Themen-Wunschzettel für das kommende Jahr zu schicken.
Senden Sie uns einfach eine E-Mail, in der Sie zu den drei Themenblöcken
  • MFA-Fortbildung
  • Wichtig für die Praxis
  • Für die Mittagspause
jeweils mindestens zwei Themen nennen, über die Sie in den kommenden Ausgaben gerne etwas lesen würden. Im Bereich MFA-Fortbildung freuen wir uns auch über Wünsche und Anregungen für neue Schulungsformate und Schulungsinhalte, die Ihnen in unserem Angebot noch fehlen! Durch die Teilnahme an unserem Gewinnspiel haben Sie diesmal daher eine doppelte Gewinnchance, denn neben den Preisen haben wir so die Möglichkeit, im nächsten Jahr noch besser auf Ihre Wünsche einzugehen!

Unter allen Wunschzettel-Einsendungen verlosen wir diesmal:

1. Preis: Zalando-Gutschein in Höhe von 150 Euro
2. Preis: Zalando-Gutschein in Höhe von 50 Euro
3. Preis: Zalando-Gutschein in Höhe von 25 Euro

Einsendeschluss ist der 20.01.2017.
Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.  

Wir drücken Ihnen nun fest die Daumen und wünschen Ihnen, Ihrer Familie und Ihrem Team ein entspanntes Weihnachtsfest, wundervolle Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
mfa-newsletter@hausaerzteverband.de
Hausärztliche Vertragsgemeinschaft AG
Regionaldirektion Süd 
Kölner Str. 18  
70376 Stuttgart

Copyright © 2016 HÄVG AG, All rights reserved.


Unsere E-Mailadresse lautet:
mfa-newsletter@hausaerzteverband.de


Vom Newsletter abmelden