Copy
Hallo, hier ist Bettina
 
Für ein kurzes Innehalten oder einer Meditation:
 
Wer bist du?
Ich weiß es nicht
 
Was hat das Leben vor mit Dir?
Ich weiß es nicht.
 
Tönt dieses Nicht-Wissen schwach für Dich? Soll ich Dir etwas verraten?
 
Alles, was Du denkst zu wissen über Dich, macht dich kleiner als Du bist. Alles Wissen darüber, wer Du bist und wie das Leben funktioniert ist ein Konstrukt, das Dich einengt.
 
Stell Dir mal vor, Du hast keine Ahnung, wer Du bist. Spürst Du wie viele Türen da aufgehen?
 
Willst Du spüren, wer Du wirklich bist?
Hast Du den Mut, Dich auf dieses Experiment einzulassen?
 
Ja? Dann gib für einen Moment alles her, was Du über Dich weißt, Deine ganze Geschichte, einfach alles.
 
Atme ruhig. Stell Dir vor, dass alle Deine Erinnerungen gelöscht sind. Du bist da - komplett leer - ohne einen Funken von Wissen.
 
Nimm nun einfach wahr, ohne zu analysieren. Da ist was in Dir. Es hat keinen Namen, keinen Anfang, kein Ende, keine Grenzen. Kannst Du es wahrnehmen?
 
Atme ruhig und spüre noch einige Momente weiter. Du kannst die Augen dabei schließen. Lass Dir genügend Zeit.
 
Und dann, hole Deine Erinnerung über Dich zurück und frage Dich: Ist das, was ich über mich weiß die volle Wahrheit?
 
Was würde die Liebe sagen?

Bleib Dir selbst treu in dieser Zeit der hohen Schwingungen. Sonst kann es ein Auf und Ab geben. Nur die Stille kann Dich balancieren. Sorgen wir an dieser Stelle nicht gut für uns, sorgt das Leben durch entsprechende Geschehnisse dafür.

Aufräumen innen und außen

Wir alle sind aufgefordert mit unserer Vergangenheit in Liebe abzuschließen. Frage Dich, ob das, was Dich tief im Inneren bewegt, auch kommuniziert wird? Sind Deine Worte anklagend und manipulierend? Oder vermitteln sie Würde und Wertschätzung?
Denkst und sprichst Du aufbauend, lebensbejahend? Oder führst Du öfters einen inneren Dialog, in denen Du Beweise aufführst, wie schlecht alles läuft? Unterschätze nicht die Macht Deiner Gedanken und Worte, sie modellieren Deine Erfahrungen in Deiner Welt.
 
Botschaft von Christina:

Hallo ihr Lieben,

vor ein paar Wochen saß ich im Flugzeug. Wir sind über die Türkei geflogen. Es war Nacht und da es klar war, konnten wir die Städte unter uns sehen. Als ich das sah, kam mir in den Sinn, dass es so gerade auf unserer Welt aussah: Gelbe, kleine Lichtpunkte in der Dunkelheit, die sich miteinander verbinden und zusammen ein Netzwerk bilden. Wie die schwarzen Straßen, die die einzelnen Lichtpunkte unter uns miteinander verbanden.
Wir leben in einer Zeit, wo wir uns mit Leuten umgeben, die ähnlich denken. So bildet sich ein Lichtnetzwerk. Vielleicht sehen wir alle so aus, wenn man uns von oben betrachtet. Sehr weit hergeholt ist das nicht. Erwachen wir, hinterlassen wir überall, wo wir hinlaufen, eine Lichtspur.

Erwachen bedeutet, zu erkennen, was ist. Gegenüber unserer feinstofflichen Existenz, dass wir alle göttliche Wesen sind, und auch darüber, dass es eben mehr gibt als nur Licht und Liebe. Auch in feinstofflichen Ebenen gibt es unlichte Wesen und da alles, was feinstofflich ist, sich auch runterverdichten kann auf die physische Ebene, ist es nicht erstaunlich, dass wir in Wahrheit in einer Welt leben, wo der Satz "Geld regiert die Welt" der aktuellen Wahrheit entspricht. Es gibt Leute, von denen wir möglicherweise nie in den Mainstreammedien hören, doch die so viel finanziellen Einfluß haben, dass sie über Krisen und Kriege entscheiden. Wir können uns nicht vorstellen, wie viele Dinge auf der physischen Welt laufen, von denen wir nichts wissen und die nur dazu da sind, die Biorobotergesellschaft zu erhalten und zu vergrößern. Auch wenn man weiß, dass bekannt ist, dass es geheime Weltraumprogramme gibt und Regierungen Raumschiffe besitzen und Stützpunkte außerhalb der Erde, denken viele, dass dies doch nur in Amerika so ist. Zum Erwachen gehört auch, dass wir erkennen, dass in den Ländern, wo wir leben, Dinge gegen die Bevölkerung laufen, die von der eigenen Regierung in Auftrag gegeben wurden.
Ob und wenn ja, was, ihr aus den Informationen macht, die ich vermittle - egal ob über Text oder gesprochene Worte - ist euch überlassen und in eurer Verantwortung. Ihr seid für eure Entwicklung und für euer Erwachen verantwortlich, nicht ich und auch sonst niemand in eurem Leben.

Christina
www.christinavondreien.ch
 
 
Meine Seele hat es eilig
 
​​Ich zählte meine Jahre und entdeckte, dass mir weniger Lebenszeit bleibt als die, die ich bereits durchlebte.
 
Ich fühle mich wie jenes Kind, das eine Packung Süßigkeiten gewann: Die ersten aß es mit Vergnügen, doch als es merkte, dass nur noch wenige übrig waren, begann es sie wirklich zu genießen.
 
Ich habe keine Zeit mehr für unendliche Konferenzen, wo man Statuten, Normen, Verfahren und interne Vorschriften diskutiert; wissend, dass nichts erreicht wird.
 
Ich habe keine Zeit mehr, absurde Menschen zu ertragen, die ungeachtet ihres Alters nicht gewachsen sind.
 
Ich habe keine Zeit mehr, mit Mittelmäßigkeiten zu kämpfen.
 
Ich will nicht in Meetings sein, wo aufgeblähte Egos aufmarschieren.
 
Ich vertrage keine Manipulierer und Opportunisten.
 
Mich stören die Neider, die versuchen, Fähigere in Verruf zu bringen, um sich ihrer Stellen, Talente und Erfolge zu bemächtigen.
 
Die Menschen, die keine Inhalte diskutieren, sondern kaum die Titel.
 
Meine Zeit ist zu knapp, um Überschriften zu diskutieren.
 
Ich will das Wesentliche, denn meine Seele hat es eilig.
 
Ohne viele Süßigkeiten in der Packung...
 
Ich möchte neben Menschen leben, die sehr menschlich sind.
 
Die über ihre Fehler lachen können.
 
Die sich auf ihre Erfolge nichts einbilden.
 
Die sich nicht vorzeitig berufen fühlen.
 
Die nicht vor ihren Verantwortungen fliehen.
 
Die die menschliche Würde verteidigen.
 
Und die nur an der Seite ​​der Wahrheit und Rechtschaffenheit gehen möchten.
 
Das Wesentliche ist das, was das Leben lohnenswert macht.
 
Ich möchte mich mit Menschen umgeben, die das Herz anderer zu berühren wissen.
 
Menschen, denen die harten Stöße des Lebens beibrachten zu wachsen ​​mit sanften Berührungen der Seele.
 
Ja ... ich habe es eilig ... um mit der Intensität zu leben, die nur die Reife geben kann.
 
Ich versuche, keine der Süßigkeiten zu verschwenden, die mir noch bleiben.
 
Ich bin sicher, dass sie köstlicher sein werden als die, die ich bereits gegessen habe.
 
Mein Ziel ist, das Ende zufrieden zu erreichen - in Frieden mit mir, meinen Liebsten und meinem Gewissen.
 
Wir haben zwei Leben und das zweite beginnt, wenn du merkst, dass du nur eines hast.
 
(Mário de Andrade)


Brauchen wir mehr Berührung und/oder Körperkontakt?
 
  • Die Macht der Berührung
  • Berührung gibt uns Halt
  • Der Mensch braucht Verbindung
  • Der Mensch braucht Nähe
 
Hier ein interessanter Film zum Thema Berührung: https://www.ardmediathek.de/ard/player/Y3JpZDovL21kci5kZS9iZWl0cmFnL2Ntcy9lODZhZWYwYi1jY2JhLTRiNWMtYjNkOC1lZmIwZGU0NDJlNDg/

 
Neu:

Special "Körperorientierter Workshop in Much
Achtsamkeit, Mediation und Berührung


Ein fester Händedruck, ein sinnvolles Streicheln kann viel in uns auslösen. Berührung ist für uns Menschen lebenswichtig. Berührt oder angefasst zu werden sind grundlegend verschiedene Dinge. Durch eine liebevolle Berührung entspannt sich etwas im Körper. Sowohl der, der die Berührung auslöst, ist berührt, als auch der, der sie empfängt. Fast immer löst Körperkontakt etwas in Menschen aus: in der Kindheit, in der Liebe, in der Medizin, in der Partnerschaft, am Arbeitsplatz und in der Bahn.

Männer und Frauen sind herzlich willkommen.

Christoph Kraus und Bettina Prümmer führen gemeinsam diesen Workshop durch.




Mehr dazu: https://www.bettinapruemmer.de/termin/workshop-achtsamkeit-meditation-und-beruehrung-2019-11-23/


Systemische Aufstellung
 
Sich selber wahrnehmen, ein Leben in Freude führen, frei sein von Verstrickungen und individuelle Lösungen sind die Grundlage für ein erfülltes Leben. Ich lade Dich herzlich ein zum Seminar „Systemische Aufstellung“ in Köln/Umgebung und freue mich, wenn Du dabei bist.
 
Wir alle haben ein Recht, frei zu sein, frei zu handeln, frei von Schuld und Anhaftungen. Wir haben ein Recht auf ein eigenes Leben in Freude und Lebendigkeit. Doch oft hindern uns Überlagerungen und Verstrickungen daran.

Nutzen einer Aufstellung:
 
Die Systemische Strukturaufstellung bringt die Ursache ans Licht und findet eine annehmbare Lösung für alle an dem System Beteiligten. Es ist als würde sich eine alte Tür schließen und eine neue Tür öffnen. Das Ziel einer Aufstellung ist es, das jeder seinen authentischen Platz bekommt. Du selbst bestimmst, was Du von deinem Anliegen preisgeben möchtest – Du kannst wählen zwischen offener und verdeckter Aufstellung.
 
Repräsentanten schildern mir immer wieder, dass sie Vertrauen in die eigene Wahrnehmung gewinnen und Verständnis für sich selbst und andere entwickeln. Eine Anmeldung erfolgt ausschließlich an info@bettinapruemmer.de
 
Eigene Aufstellung    189 € plus gesetzlicher MwSt.
Repräsentant              89 € plus gesetzlicher MwSt.
 
Termine:

31.08.2019 wenige Repräsentanplätze sind noch frei
09.11.2019
 
https://www.bettinapruemmer.de/seminare/
 
 
Achtsamkeit und Meditation in der Kölner Südstadt
Aktivierung der Selbstheilungskräfte durch Achtsamkeit
 
Wenn Du Dich für die Stille entscheiden kann, wirst Du erleben, wie wohltuend das sein kann!
 
Täglich 25 Minuten genügen, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren und um kognitive Fähigkeiten wie Aufmerksamkeit und Konzentration deutlich zu verbessern.
 
Meditation fördert Gelassenheit und Selbstbeherrschung. Ein Begriff, der im Zusammenhang mit der Hirnforschung immer wieder auftaucht ist Neuroplastizität. Studien haben gezeigt, dass regelmäßige Meditation nicht nur die Aufmerksamkeit und Konzentration langfristig schult, sondern sogar zu sichtbaren Änderungen in den dafür zuständigen Hirnregionen führen.

Termine Mediation und Achtsamkeit:
 
12.08.19
26.08.19
09.09.19
30.09.19
14.10.19
28.10.19
 
Wir beginnen pünktlich um 19 Uhr in der Veledastr. 6. Deine Wertschätzung liegt bei 15 €. Der Kreis ist offen für wirklich Interessierte.  Eine kurze Anmeldung an
 
info@bettinapruemmer.de
https://www.bettinapruemmer.de/achtsamkeit-und-meditation/

Für meinen Aufenthalt am schönen Bodensee habe ich nur noch für den 01.08. Coachingtermine anzubieten. Bitte nimmt mit mir unter 0163 - 364 26 99 für Terminabsprachen Kontakt auf.
 
Hitze und Sonne außer Rand und Band.

Ich wünsche Dir einen leichten Sommer, genieße die Sonnenstunden mit leichten Bewegungen, trinke viel und bleibe bewusst.

In Verbundenheit
 
Bettina






This email was sent to <<E-Mail Adresse>>
why did I get this?    unsubscribe from this list    update subscription preferences
Personal Coaching & Training Bettina Prümmer · Veledastr. 6 · Köln 50678 · Germany

Email Marketing Powered by Mailchimp